Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Superfan «kauft» sich das neue «Fallout 4»-Game mit über 2000 Flaschendeckeln



Im postapokalyptischen «Fallout» sind Dollar, Franken und Yen weniger Wert als das Papier, auf dem sie gedruckt sind. Stattdessen wird mit Flaschendeckeln bezahlt. Seth, ein grosser Fan der kultigen Spielserie hat Entwickler Bethesda nun 2240 Deckel mit einem Gesamtgewicht von über fünf Kilogramm zugeschickt. Fast acht Jahre hat er jeden Bier- und Cola-Deckel gesammelt. 

Als Gegenleistung wünschte er sich das neue «Fallout 4». Der Ehrgeiz hat sich gelohnt. In einem E-Mail schrieb Bethesda-Community-Chef Matt Grandstaff, dass das ganze Büro nach Bier rieche, aber weil Seth der Erste mit dieser Idee gewesen sei, werde er im November das Spiel als Geschenk erhalten. (pru)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Review

«Star Wars: Squadrons» im Test – so gehen Weltraumschlachten!

Endlich gibt es nach langer Wartezeit wieder einmal ein «Star Wars»-Game, wo man sich in ein enges Cockpit zwängen darf, um an packenden Raumschlachten teilzunehmen. Dazu gibt es gratis viele wohlige Gefühle und berauschende Momente für die Ewigkeit.

Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ein wohliger Schauer über meine Haut gleitet. Egal ob das mächtige Dröhnen eines TIE-Fighters ertönt, eine vertraute Laserschuss-Abgabe durchs Wohnzimmer hallt oder bei einem heissen Dogfight bekannte Melodien aus dem Star Wars-Kosmos meine Ohren erfreuen, jedes Mal bekomme ich eine Gänsehaut und das Grinsen im Gesicht will kaum mehr weggehen.

Die Entwickler von Motive Studios haben im Auftrag von EA ein Videospiel erschaffen, das schlicht pure Krieg der …

Artikel lesen
Link zum Artikel