DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Noch nicht durchschrittenes Terrain» – Merkel tappt schon wieder in die Internet-Falle 🤣



Angela Merkel und das Internet – sie werden wohl keine Freunde mehr. Mit ihrer Aussage «das Internet ist für uns alle Neuland» sorgte sie vor rund 5 Jahren für Gelächter. 

Zur Erinnerung: 

abspielen

Video: YouTube/Sebastian Feuster

Und offenbar ist ihr das WWW auch heute – im Jahr 2018 – noch nicht so ganz geheuer. Am deutschen Digitalgipfel hat sie gestern in ihrer unnachahmlichen Manier ihre Skepsis wiederholt. Und das klingt dann so:

«Wir befinden uns alle in einer Sphäre, in der wir uns noch nicht so gut auskennen. Ich habe früher ‹Neuland› gesagt, das brachte mir einen grossen Shitstorm ein. Jedenfalls ist es in gewisser Weise noch nicht durchschrittenes Terrain.»

Merkel 2018

Und wer den Schaden hat, muss sich bekanntlich um die Häme nicht sorgen. 

Das Internet so:

(aeg)

Merkel legt CDU-Vorsitz nieder – bleibt Kanzlerin bis 2021

Video: srf

Das sind Merkels mögliche Erben

Angela Merkel

Trotz Trump und Populisten: So wird die EU überleben

Link zum Artikel

Angela Merkel gegen die dreckigen Vier

Link zum Artikel

Was ist Angela Merkel nun? Eine weisse Hexe oder die neue Mutter Teresa? 

Link zum Artikel

Wer hätte das gedacht: Angela Merkel ist unsere letzte Hoffnung geworden

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Kinder ihre Eltern vor dem Verschwörungswahn retten wollen

In einem Online-Forum geben sich Angehörige Tipps, wie sie ihre Liebsten vom Verschwörungswahn wegbringen.

Wenn die eigenen Kinder eine Internetsperre für die Eltern verhängen, dann klingt das nach verkehrter Welt. Doch über solche und ähnliche Tricks diskutieren derzeit viele Jugendliche auf der Social-Media-Plattform Reddit. In der Gruppe «QAnonCasualties» tauschen sich über 100'000 Mitglieder darüber aus, was sie gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern tun können. Insbesondere wenn sie den Mythen der QAnon-Bewegung verfallen sind.

Die QAnon-Gläubigen sind davon überzeugt, dass es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel