Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

George Hotz arbeitet in einer Garage in San Francisco an der Auto-Revolution.
screenshot: youtube

Besser als Tesla? iPhone-Hacker bastelt selbstfahrendes Auto, das vom Lenker lernt

George Hotz alias Geohot ist zurück. Und wie! Der junge Mann, der einst das iPhone knackte, könnte mit seinem jüngsten Projekt die Autoindustrie rechts überholen.



Update 18. Dezember: Tesla-Chef Elon Musk hat laut The Verge zum Projekt Stellung genommen und zeigt sich äusserst kritisch.

Das Wichtigste in Kürze:

Klingt fast zu gut, um wahr zu sein? Was haltet ihr vom Projekt?

Passend zum Thema gibt's die folgende Agenturmeldung:

Ford darf in Kalifornien selbstfahrende Autos testen

Der US-Autobauer Ford hat von den kalifornischen Behörden grünes Licht für Tests von selbstfahrenden Autos erhalten. Ford hat sich formell für das Testprogramm für selbstfahrende Autos des Bundesstaats angemeldet und wird im kommenden Jahr mit den Tests beginnen. Bei den Testwagen handle es sich um das Hybridmodell Ford Fusion, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Das Unternehmen habe mehr als hundert Ingenieure, Entwickler und Wissenschaftler in seinem Forschungszentrum in Palo Alto im Silicon Valley angestellt, die auch mit Universitäten zusammenarbeiteten. Sie seien spezialisiert auf Technologien, mit denen Autos «sehen» oder «spüren» könnten, was um sie herum geschehe.

Unternehmen arbeiten weltweit an der Weiterentwicklung von Autos zu völlig autonom fahrenden Wagen. Der Trend gilt als einer der wichtigsten Zukunftsfelder für Hersteller und Zulieferer mit grossem längerfristigem Potenzial.

Google macht Uber Konkurrenz

Der Internetgigant Google testet in Kalifornien schon länger selbstfahrende Autos. Eine ganze Reihe von Autoherstellern, darunter Audi, Mercedes, BMW, Lexus und Tesla, arbeiten ebenfalls an der Entwicklung autonomer Fahrzeuge.

Laut einem aktuellen Medienbericht will Google seine autonom fahrenden Autos 2016 in eine eigenständige Firma ausgliedern und Taxidienste anbieten, die von Kunden gebucht werden können.

(dsc, mit Material der Nachrichtenagentur SDA)

Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

117
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

117
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • shelldor23 17.12.2015 21:23
    Highlight Highlight Diese Aussage stimmt so nicht:

    Das System soll besser sein als der Tesla-Autopilot: Angeblich hat Tesla-Chef Elon Musk Hotz ein Angebot in Millionenhöhe unterbreitet, das er ablehnte.

    Musk bot Hotz einen lukrativen Vertrag mit Millionen Boni an um für das System für Tesla zu entwickeln. Dieses lehnte Hotz ab und blieb weiter selbständig. Sobald Hotz' System besser wäre als die derzeit in den Tesla Systemen verbauten Komponenten von Mobileye, würden die beiden wieder Kontakt aufnehmen. Kleiner aber feiner Unterschied
    • shelldor23 17.12.2015 22:30
      Highlight Highlight http://www.bloomberg.com/features/2015-george-hotz-self-driving-car/
  • FelixE 17.12.2015 12:11
    Highlight Highlight Im Artikel wird das "deep learning" als gröster Unterschied zwischen der Vorgehensweise von Tesla und GeoHot dargestellt.
    Aus meiner Sicht lernt aber auch die Software von Tesla vom Fahrer dazu.
    Auf der Website wird es ebenfalls so beschrieben https://www.teslamotors.com/de_CH/blog/your-autopilot-has-arrived
    Und coldfusion hat ein Video dazu gemacht:
    Play Icon

    Oder habe ich etwas falsch verstanden?
  • ramonke 17.12.2015 11:09
    Highlight Highlight wenns funktioniert wird teslas 30000 dollar car vieleicht ja doch noch wirklichkeit

100'000 Stück: Tesla liefert so viele Autos wie noch nie – Aktien legen kräftig zu

Tesla-Chef Elon Musk hat seinem Elektroautokonzern mit der Aussicht auf neue Rekordzahlen kräftig Auftrieb an der Börse gegeben. «Wir haben die Chance, unser erstes Quartal mit 100'000 Auslieferungen zu erreichen.»

Dies schrieb Musk in einer am Donnerstag (Ortszeit) vom Branchenblog «Electrek» veröffentlichten E-Mail an Tesla-Mitarbeiter. Die Nachfrage sei stark, so dass Tesla 110'000 Bestellungen verbuchen könnte, hiess es in Musks Rundschreiben weiter.

Die Herausforderung sei, die Autos zügig …

Artikel lesen
Link zum Artikel