Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Glaubt man diesen Bildern, dann setzt Apple in Zukunft weiter auf eine Billig-Version des iPhones

Das iPhone 5C ist bekannterweise das günstigste Gerät in Apples iPhone-Sortiment. Nun sind Bilder enthüllt worden, die angeblich das iPhone 6C zeigen sollen. Seht selbst.



Sollten diese Bilder echt sein, so könnte Apple diesen Herbst gleich drei neue iPhones auf den Markt bringen. Nebst dem iPhone 6S und 6S Plus würde der Nachfolger des iPhone 5C das Trio komplettieren. 

Die Bilder von Future Supplier zeigen die Unterschiede des iPhone 6C zum aktuellen Modell. Sollte am Gerücht etwas dran sein, würde das neue iPhone 6C einige kleine Änderungen besitzen.

Bild

Die Aussparung für den Blitz soll neu oval sein. bild: future supplier 

Erstens hat die Aussparung auf der Rückseite für den Blitz neu eine ovale, statt eine runde Form wie bisher. Dies könnte auf einen dual-tone LED Blitz hindeuten, wie ihn schon das iPhone 6, 6 Plus und das 5S besitzen. Dieser sorgt bei Fotos in dunklerer Umgebung für bessere Ergebnisse. Zweitens steht das Objektiv der Kamera, anders als beim iPhone 6, nicht aus dem Gehäuse hervor.

Bild

Neu sollen sich an der Unterseite zwei Reihen mit Löchern befinden. bild: future supplier

Auf der Unterseite hat das auf den Bildern gezeigte Gehäuse nun mehrere Löcher in zwei Reihen für Lautsprecher und Mikrofon.

Die Dimensionen des Gehäuses lassen Spielraum für Spekulationen, dass auch beim iPhone 6C ein 4-Zoll-Display zum Einsatz kommen wird. 

Natürlich darf der Wahrheitsgehalt bei Bildern dieser Art immer angezweifelt werden. Schliesslich könnte es sich einfach um eines von Apples Test-Modellen handeln. Oder es könnte auch einfach ein Fake sein.

(yvb via Future Supplier)

Alle wichtigen Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Neu bei iMessage

Vorsicht, Selfie! Diese versteckte Funktion von iOS 8 ist praktisch – und riskant zugleich

Apple hat eine Selfie-Funktion in die Nachrichten-App des neuen iPhone-Systems integriert. Wenn man nicht aufpasst, werden ungewollt Fotos verschickt.

iOS 8 hat hunderte neue Funktionen an Bord. Eine ist in der Nachrichten-App von Apple versteckt.

Wenn das Kamera-Symbol nur kurz angetippt wird, erscheint das hinlänglich bekannte Untermenü zum Anfügen von Fotos oder Videos.

Wenn man den Button hingegen etwas länger gedrückt hält, wird auf der linken Display-Seite ein neues Selfie-Menü eingeblendet.

Was vielen iOS-Nutzern kaum bekannt sein dürfte: Nun ist man nur noch einen einzigen Klick davon entfernt, ein Selfie zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel