Digital
iPhone

Unzählige Fehlalarme: Neue iPhone-Funktion sorgt für Frust

Unzählige Fehlalarme: Neue iPhone-Funktion sorgt für Frust

29.12.2022, 10:4529.12.2022, 12:15
Annika Danielmeier / watson.de
Mehr «Digital»
FILE- New iPhone 14 models on display at an Apple event on the campus of Apple's headquarters in Cupertino, Calif., Sept. 7, 2022. Apple Inc. will manufacture its latest iPhone 14 in India, the c ...
Das neue iPhone 14 sorgt nicht immer nur für Freude.Bild: keystone

Mit einem neuen iPhone und einem neuen iOS-Betriebssystem bringt Apple meist gleichzeitig auch viele neue Funktionen heraus. So auch beim neuen iPhone 14 und den neuen Apple-Watch-Modellen. Eine eingeführte Unfallerkennung soll Unfälle von Nutzer:innen erkennen und setzt dann einen Notruf ab. Konzeptioniert ist diese Funktion auf Autounfälle.

Wenn sich das Gerät mit hoher Geschwindigkeit bewegt und dann abrupt abbremst, vermutet es einen Unfall. Die iPhone- oder Apple-Watch-Nutzerinnen sehen dann eine Mitteilung auf dem Smartphone, in der auf einen vermuteten Unfall hingewiesen wird. Reagieren die Nutzer:innen nicht darauf, wird automatisch nach kurzer Zeit von dem Gerät ein Notruf abgesetzt.

Doch wie sich nun zeigt, reagiert die Funktion auch in anderen Situationen und vermutet einen Unfall, obwohl tatsächlich gar keiner vorliegt.

iPhone setzte Notrufe bei Skifahrern ab

Über eine Vielzahl an Fehlalarmen klagen nun Rettungskräfte aus dem US-Bundesstaat Colorado, wie The Colorado Sun berichtet. Am vergangenen Wochenende seien 71 Notrufe von Apple-Geräten empfangen worden. Diese stammten in den meisten Fällen wohl aus Skigebieten und wurden bei Stürzen abgesetzt. Kein einziger wirklicher Notfall war unter diesen Notrufen.

An illuminated sign of the Apple iPhone 14 Pro is seen inside an AT&T store before opening for Black Friday shopping at Fashion Centre at Pentagon City in Arlington, Va., Friday, Nov. 25, 2022. (A ...
Bild: keystone

Dennoch bedeuten die falschen Notrufe für die Rettungsteams grossen Aufwand und fordern viele Ressourcen. Zunächst werden die Skifahrer:innen angerufen. Wenn diese auf den Rückruf der Rettungskräfte jedoch nicht reagieren, dann wird ein Sondereinsatzkommando der Skipatrouille geschickt.

Gehen Notrufe in der Zentrale ein, werden diese in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Ein falscher automatischer Anruf könnte die Antwort auf einen echten Notfall verzögern.

Falsch erkannte Notrufe als Problem bereits erkannt

Schon vor einiger Zeit hatte bereits das «Wallstreet Journal» über abgesetzte Notrufe berichtet, die sich als falsch herausstellten. In dem Fall reagierte die Unfallerkennung der Apple-Geräte bei Fahrten mit der Achterbahn.

Bei Apple ist das Problem mittlerweile bekannt und das Unternehmen soll bereits an einer Lösung arbeiten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So funktioniert Apples Satelliten-Notrufdienst fürs iPhone
1 / 24
So funktioniert Apples Satelliten-Notrufdienst fürs iPhone
Apple hat einen Satelliten-Notrufdienst fürs iPhone lanciert. In dieser Bildstrecke erfährst du alles Wichtige zur innovativen Funktion, die Leben retten kann, und was das mit Elon Musk zu tun hat.
quelle: keystone / malcolm denemark
Auf Facebook teilenAuf X teilen
35 000 Dollar an iPhones und Macbooks – US-Apple Store am Black Friday ausgeraubt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Relativist
29.12.2022 11:05registriert März 2018
Meine Watch hat einen Sturz erkannt, als ich eine Konservendose etwas schnell aus dem Schrank geholt und abgestellt habe. Aber letzte Woche mit dem Velo gestürzt: nichts.
676
Melden
Zum Kommentar
avatar
bokl
29.12.2022 11:18registriert Februar 2014
"Bei Apple ist das Problem mittlerweile bekannt und das Unternehmen soll bereits an einer Lösung arbeiten."

Schöne Umschreibung für: "Wir nutzen die Nutzer als Beta-Tester!" 😉
6919
Melden
Zum Kommentar
avatar
Madison Pierce
29.12.2022 11:40registriert September 2015
Wie sieht es eigentlich bezüglich Haftung aus in solchen Fällen? Müssen die Benutzer für die Kosten für Fehlalarme aufkommen oder ist Apple haftbar?
524
Melden
Zum Kommentar
32
Nvidia: 5 Dinge, die du über die (neue) wertvollste Firma der Welt wissen musst

Jetzt ist es so weit. Mit einer Marktkapitalisierung von 3,34 Billionen Dollar überholt der US-Chiphersteller Nvidia Apple und Microsoft und ist neu das wertvollste börsenkotierte Unternehmen der Welt.

Zur Story