DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die automatische Wiedergabe von Trailern kann nun ausgeschaltet werden.
Die automatische Wiedergabe von Trailern kann nun ausgeschaltet werden.screenshot: watson

So deaktiviert man bei Netflix die nervige Autoplay-Funktion

Es geschehen noch Zeichen und Wunder!
07.02.2020, 08:4907.02.2020, 13:29

Netflix bietet neu zwei verschiedene Einstellungen, um die automatische Wiedergabe ausschalten zu können.

Die Ankündigung erfolgte via Twitter. Mit der Untertreibung des Jahrhunderts:

«Einige Leute finden diese Funktion hilfreich. Andere nicht so sehr.»
Netflix
screenshot: twitter

Netflix-Kunden beschwerten sich seit Jahren über die frustrierende und nervige Autoplay-Vorschau-Funktion auf der Startseite von Netflix, kommentiert The Verge. Nun habe das Unternehmen endlich bekanntgegeben, dass die Abonnenten die Autoplay-Funktion deaktivieren können.

Es geht um folgende zwei Einstellungs-Möglichkeiten bei der automatischen Wiedergabe:

  • «Nächste Folge einer Serie automatisch auf allen Geräten abspielen»
  • «Automatische Vorschau beim Durchstöbern der Titel-Auswahl auf allen Geräten»

Beide Features hätten massenhaft Beschwerden von Abonnenten und Autoren angehäuft, hält The Verge fest. Der Star-Wars-Regisseur Rian Johnson twitterte, sein aktuelles Lieblingskonsolenspiel sei, durch die Netflix-Startseite zu navigieren, ohne Autoplay-Promos auszulösen.

So ändert man die Einstellungen:

  1. Über einen Webbrowser bei Netflix einloggen.
  2. Wähle im Menü die Option «Profile verwalten» aus.
  3. Wähle das Profil, das du aktualisieren willst.
  4. Bei der gewünschten Funktion das Häkchen entfernen, um sie auszuschalten.

https://netflix.com/previewsetting

Netflix habe bereits 2014 eine Option zur Deaktivierung des automatischen Abspielens von Folgen (Episodes) in einer Serie eingeführt, aber diese neue Einstellung beziehe sich speziell auf die Autoplay-Vorschau auf der Startseite.

Die Reaktionen:

Quellen:

(dsc, via The Verge)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten

1 / 19
Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten
quelle: ap/netflix / daniel daza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Munchkin
07.02.2020 09:34registriert Januar 2019
Sehr schön, das Einschlafen vor dem Fernseher und 15 Folgen später aufwachen war mühsam und gehört nun der Vergangenheit an. Bis man nur endlich wieder rausgefunden hat, wo man eingeschlafen ist.
425
Melden
Zum Kommentar
avatar
Randen
07.02.2020 09:47registriert März 2014
Ja endlich!! Ich habe mehrere male angerufen und geweint.
376
Melden
Zum Kommentar
11
TikToker behauptet, er lebe im Jahr 2027 – als letzter Überlebender

Er wachte im Jahr 2027 in einem völlig leeren Krankenhaus in der spanischen Stadt Valencia auf. Er hatte seine Identität vergessen. Als er das Krankenhaus verließ, stellte er fest, dass er der einzige Mensch ist. Keiner mehr auf den Straßen, in den Geschäften oder Restaurants. Niemand.

Zur Story