Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Swisscom integriert Netflix in Swisscom TV. bild: swisscom

Swisscom und Netflix machen ab Montag gemeinsame Sache

Swisscom startet nächste Woche ein neues TV-Abo. Es verknüpft klassisches Fernsehen mit dem Streamingangebot von Netflix.



Noch vor wenigen Jahren standen Swisscom und Netflix auf Kriegsfuss. Nun gehen die beiden ehemaligen Streithähne eine Partnerschaft ein. Swisscom integriert den grössten Streaming-Dienst der Welt in Swisscom TV, sprich in die Swisscom Box. Das neue Kombi-Abo heisst Swisscom TV X und ist ab dem 27. Januar 2020 verfügbar.

Swisscom sei einer der weltweit ersten TV-Anbieter, der es ermögliche, die Serien von Netflix auf der gleichen Oberfläche wie die TV-Inhalte anzuzeigen, schreibt Swisscom. «Für 50 Franken monatlich gibt's mehrere hundert Sender, 1200 Stunden Aufnahme, sieben Tage Replay-TV und Netflix Standard in HD für die Nutzung von zwei Streams gleichzeitig», heisst es in der Medienmitteilung. Für einen Aufpreis von 5 Franken erhält man Netflix Premium. Dies ermöglicht die gleichzeitige Netflix-Nutzung auf vier Geräten in HDR und besonders hoher UHD-Auflösung.

Swisscom-Kunden, die Netflix schon heute nutzen, können zu Swisscom TV X wechseln und bei der Registrierung ihr bestehendes Netflix-Konto in das neue Abonnement überführen, ohne das Netflix-Konto wechseln zu müssen.

Bleibt eine wichtige Frage.

Lohnt sich das Kombi-Abo?

Verfügbar ist Swisscom TV X mit einem vergleichsweise teuren inOne-home-Abo für die Swisscom-Box und die UHD-Box. Swisscom spricht von einem «Vorteilspreis», wenn man Netflix im Bundle mit Swisscom TV abonniere. Aber lohnt es sich tatsächlich, das Netflix-Abo gebündelt mit einem teuren Swisscom-TV-Abo zu kaufen?

Das Schweizer Preisvergleichsportal Dschungelkompass hat nachgerechnet:

Einerseits:

«Kunden, die neben dem Netflix-Abo auch das grösste TV-Abo von Swisscom nutzen, fahren mit dem Kombi-Angebot um monatliche CHF 1.90 günstiger. Das Standard-Abo von Netflix mit Swisscom TV L kostet im Bundle CHF 50.–, einzeln würde es CHF 51.90 kosten. Auch mit dem Netflix-Premium-Abo ist das Bundle mit CHF 55.– günstiger, als die Einzelpreise mit CHF 56.90.»

Dschungelkompass

Aber:

«Kunden, denen die Funktionen des günstigeren TV M (nur 270 Sender und 120 Stunden Aufnahme) für CHF 25.- genügen, fahren günstiger, wenn sie die beiden Dienste separat beziehen. Um das neue Swisscom-TV nutzen zu können, ist ein Internet-Anschluss von Swisscom erforderlich. Internet S (50 Mbit/s) kostet zusätzlich CHF 65.–. Internet-Abos mit der selben Geschwindigkeit sind bei anderen Anbietern ab CHF 38.– erhältlich.»

Dschungelkompass

Das Fazit

Swisscoms neues «Kombi-Angebot mit Internet, TV-Abo und Netflix kostet monatlich total 115 Franken, was eher teuer ist», schreibt Dschungelkompass. Wenn der Preis keine grosse Rolle spielt, erhält man dafür ein komfortables Paket aus Internet, zahlreichen Sendern inklusive Replay-TV und Netflix. Wer hingegen primär auf den Preis schaut, ist mit Einzelangeboten anderer Anbieter besser bedient.

Besonders günstig fährt, wer auf dem Fernseher TV-Apps wie Zattoo, Wilmaa, Teleboy oder Sunrise TV Neo nutzt und separat ein günstiges Internet- sowie allenfalls Netflix-Abo abschliesst.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz

«Synchronisierte Filme sind eine Unart»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

89
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
89Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Uncle Mike 24.01.2020 21:11
    Highlight Highlight Wooooaaaaahhh. Ich bin seit Jahren Kunde bei Swisscom. Ich lese hier nur jammer jammer bla bla jammer. Jammer auf Schweizers hohen niveau. Einfach schade! in meinem Haushalt befinden sich 10 über W-Lan.............. Ach was schreibe ich da bloss. Ihr wisst es ja eh alles wieder besser und jammert weiter. Ich breche hier meinen Beitrag ab. Abbruch! Schönes Wochenende euch allen. PS: Beim Autofahren kein Smartphone benutzen!
  • Phibe59 24.01.2020 08:07
    Highlight Highlight Ohne Swisscom wären all eure Abos (nicht Mobile) von Salt, Sunrise oder Yallo gar nicht möglich, den die habe kein eigenes Netz, sie nutzen Swisscom, bei Kupfer und Fibre. Zudem könnte ohne Swisscom unser Schweizer Fernseh und Radio SRF keine einzige Sendung senden und kein einziges FM, DAB Radio oder Funk (FW,Polizei etc.) würde funktionieren. Schön das ihr alle euer Geld in den allerwertesten der Amerikanischen oder Europäische Grosskonzeren stosst... Ist ja super, da hat die Schweiz viel davon... Macht euch mal Gedanken Leute und zwar nicht hinten rechts...!
    • Bits_and_More 24.01.2020 10:20
      Highlight Highlight Dir ist schon bewusst, dass wir über die anderen Anbieter für das Netz der Swisscom bezahlen?
      Etwas Wettbewerb tut auch hier gut, sonst sind wir wieder zurück für 25.00 Franken Grundgebühr pro Monat um nur ein Tuuuuuuuuuut zu hören.
    • Typu 24.01.2020 10:22
      Highlight Highlight Quatsch. Die Swisscom wird dafür ja gut entlöhnt.
    • Kyle C. 24.01.2020 10:57
      Highlight Highlight Phibe, aber es ist ja hier Swisscom, die hier eine Partnerschaft mit einem amerikanischen Grosskonzern schliesst....Will man deinem Argument folgen, sollte man dieses Angebot genau nicht abschliessen!

      Und wenn du europäische und amerikanische Sendungen/Filme/Serien guckst, wurden dafür Rechte erkauft, die schlussendlich der Konsument zahlt. Somit verstehe ich dein Argument nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • John M 24.01.2020 06:55
    Highlight Highlight Meine Konstellation:

    Sunrise mit 2 Mobile Nummern (Flatrate), Internet (100/10) & Festnetz (nie genutzt, war beim Internet dabei) für 149.-. Plus Netflix premium (mit Familie geteilt) und Teleboy (120.- pro Jahr, wird aber gekündigt da der preis ziemlich gestiegen ist und kaum genutzt wird). Insgesamt immer noch recht viel, werde dieses Jahr wohl einige Optimierungen durchführen müssen wenn ich mir durchlese was ihr so monatlich bezahlt 🙃
  • Pisti 23.01.2020 23:06
    Highlight Highlight Ich hab ein Swisscom Abo mit Teleclub, wenn ich also dieses Abo haben will, werden 50.- + fällig oder wie schaut das aus?
    Weil beim Swisscom TV mit Teleclub habe ich ja schon enorm viele Sender.
    • Magenta 24.01.2020 09:53
      Highlight Highlight Warum bezahlt man in Zeiten von Netflix und Co. noch für Teleclub? Das ist eine erstgemeinte Frage... Ich hatte früher auch Teleclub, habe das aber schon vor Jahren gekündigt.
    • Magenta 24.01.2020 10:21
      Highlight Highlight (Ich muss zu meinem Post noch ergänzen, dass ich natürlich weiss, dass manche Teleclub noch wegen dem Sport haben, und dass man den Sport leider nicht ohne das Film-Grundpaket haben kann)
    • Pisti 24.01.2020 10:45
      Highlight Highlight Ganz genau zum Sport schauen. Als Fan der Serie A bleibt mir nicht viel anderes übrig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Keller101 23.01.2020 22:12
    Highlight Highlight Bekloppt, wer so viel Geld ausgibt für das tolle Swisscompaket...
    • Chääschueche 24.01.2020 16:55
      Highlight Highlight Gibt Leute inkl. Ich die verdienen gutes Geld und sind bereit Geld auszugeben.

      Muss eben nicht immer alles Billig sein.


  • Faceoff 23.01.2020 22:00
    Highlight Highlight Unlimitiert 4G aufs Salt-Natel, dazu Zattoo und Neflix. Total Medienkosten pro Monat: 45 Stutz.

    Die Anbieter in der Schweiz sind alle meilenweit zu teuer und Swisscom führt diesen Wucherclub hoch zu Ross an.
    • Baccaralette 24.01.2020 14:13
      Highlight Highlight hast du bei Zattoo auch Replay?

      (sorry, ich kenne mit damit gar nicht aus)
    • Faceoff 25.01.2020 15:03
      Highlight Highlight Replay gibt's glaub ich bei Bezahlabos schon, hab ich aber nicht. Ich sehe mir bloss gelegentlich Sport in Programmfernsehen an, replay brauch ich nie.
  • moralis paradoxon 23.01.2020 21:11
    Highlight Highlight Zattoo,Netflix,dazn. Für was brauche ich ein Zusatzgerät von Swisscom wen der TV schon alles bringt was man braucht?!?
  • DerRaucher 23.01.2020 19:03
    Highlight Highlight Wie wäre es mal bedeutendere Dinge zu organisieren? Glasfaser Ausbau ausserhalb der grossen Städte immer noch eine Katastrophe. Der Grund warum ich bei der UPC bin. Eine 80Mbits Leitung die an meinem Wohnort von Swisscom zu verfügung steht, ist einfach nicht mehr Zeitgemäss. Und mit 22k Einwohner ist mein Wohnort auch kein Kuhkaff mehr. Und dann noch typisch Swisscomlike: Man spart 1.90! Wow!
    • bl4ckr4ptor 23.01.2020 19:47
      Highlight Highlight Ich habe gerade mal 50Mbits, seit Monaten wird der Ausbau immer wieder verschoben und die Leitung hat extreme Schwankungen.. Hätte ich eine Wahl, ich wäre weg!
    • Michi Sunnestich 23.01.2020 21:21
      Highlight Highlight Glasfaserausbau ist in erster Linie die Sache der Gemeinde. Abhängig von regulären Strassenarbeiten und politischem Wirrwarr - Man sollte halt echt mal aufhören alte Leute zu wählen. Wenn du da etwas bewegen willst, dann lieber eine Anfrage bei den Behörden deponieren. Es gibt viele winzige Gemeinden, die erschlossen sind. Die Städte haben ihre Netze zu einem grossen Teil in Kooperation mit den lokalen EWs ausgebaut.
      Ausserdem haben das letzte Wort immer noch die Haus- und Grundeigentümer. Schlussendlich muss jeder Millimeter, der die Glasfaser auf privatem Grund durchquert bewilligt werden.
    • Hüendli 24.01.2020 00:44
      Highlight Highlight Unser ganzes Kuhkaff (2000 Ew.) hat Glasfaser bis ins Haus dank der innovativen Antennengenossenschaft ✌🏼 Die Swisscom bequemt sich dann 2021 mal, die Quartierverteiler auszubauen; der Zugang in die Gebäude bleibt aber beim jahrzehntealten Kupfer-Klingeldraht.
  • bruuslii 23.01.2020 19:03
    Highlight Highlight oh mann der MARCEL 😵 immer wieder mal beim youtube gucken taucht der super sYmpAthiScHe 😶 MARCEL auf.
    leider stellt er sich schon in den 5 sekunden ⏳pflichtwerbegucken 😬 so NeT 👏🏻 vor, dass ich fast nicht anders kann, als zu fRoHlOckeN 🤬, dass der MARCEL 😖 wieder auftaucht. /s
    • el perro 23.01.2020 19:31
      Highlight Highlight Was hast du denn eingeworfen?
    • bruuslii 23.01.2020 20:44
      Highlight Highlight das hier ist der liebe marcel 🤷🏻‍♂️
      Benutzer Bild
  • Stiggu LePetit 23.01.2020 18:34
    Highlight Highlight An alle die das lesen: yallo hat eine Aktion für Sunrise Internet 1gbt/s für 45.- pro Monat unbegrenzte Laufzeit. Wenn man dann noch das Netflix Abo Premium dazu löst und sich mit vier Menschen die Kostem teilt, ist man bei 50.- pro Monat für alles. Swisscom ist reine Abzocke!
    • p4trick 23.01.2020 22:01
      Highlight Highlight Wingo: 39, UPC: 49
      gibt überall immer wieder Aktionen. Am besten nach jeder Mindest Vertragszeit kündigen und dann wieder von einem anderen Angebot profitieren
  • Magenta 23.01.2020 18:27
    Highlight Highlight Auf meiner MiBox (die war einmalig CHF 99) laufen Teleboy (CHF 12.90/Mt.) und Netflix (16.99/Mt.) und ich nutze mein Smartphone als Hotspot. Das reicht mir völlig. 😃
    • Satan Claws 24.01.2020 13:14
      Highlight Highlight Und SRF schaft es nicht eine App für Android TV zu programmieren. Das ist so peinlich. Erst schalten sie DVB-T aus und dann bieten sie keine alternative. Nein etwas bezahlen für unsere öffentlich rechtlichen ist da keine Alternative.
    • Magenta 24.01.2020 16:11
      Highlight Highlight @Satan Claws: Ich bezahle natürlich meine Serafe-Gebühren, auch wenn ich die oben nicht explizit aufgelistet habe. Über Sinn und Unsinn derselben lässt sich bestimmt diskutieren.
  • AnDerWand 23.01.2020 18:20
    Highlight Highlight Weniger ist mehr. Diese ganze Auswahl von heute überfordert mich, schon bei Swisscom-TV. Ewigs lange suchen, bis man sich entschieden hat.

    Aber irgendwie wird es wohl auch hier Wege geben, wie man sich daran gewöhnt. Vielleicht wir sich unser Hirn in ein paar Tausend Jahren einen Weg gefunden haben, schneller die entsprechende Informationen herauszufiltern, oder wir werden wirklich Multitasking fähig, zwei Serien gleichzeitig schauen können
  • Senpai 23.01.2020 18:12
    Highlight Highlight Init 7 mit Tv 1Gbit/1Gbit für 64.- im Monat
    Super Support privat und auch als Businesskunde immer gut behandelt worden.

    • Leider Geil 23.01.2020 23:37
      Highlight Highlight Salt Fiber 10/10Gbit inkl TV und gratis Festnetz 49.95.
    • neckslinger 24.01.2020 12:05
      Highlight Highlight Wenn man Glasfaser hat. 😅 Bei uns in der Gemeinde siehts wohl in vielen Häusern immer noch so aus wie bei mir...
      Benutzer Bild
    • bebby 24.01.2020 14:43
      Highlight Highlight Und wieviel von den 10/10Gbit/s kommen effektiv bei Dir an? 500 Mbit/s?
    Weitere Antworten anzeigen
  • FabianK 23.01.2020 17:58
    Highlight Highlight Wow Swisscom ist ja auch in diesem Bereich extrem teuer. Wir bezahlen 70 Franken für Internet (100/10 mbit/s), TV und unbegrenzt Telefon. Da wäre bei Swisscom ja nur schon das langsamere Internet gleich teuer wie unser komplettes Paket.
  • Klaus07 23.01.2020 17:56
    Highlight Highlight ich warte ab bis TV und alle Streaming-Dienste in einem einzigen Abo erhältlich sind.

    Ich weiss, das kann noch sehr sehr lange dauern.
    • bebby 24.01.2020 14:52
      Highlight Highlight Dann endest Du wieder bei der teuren Bundlelösung von früher. Bundles sind nicht dazu da, etwas günstiger zu offerieren, sondern den Wechsel/Churn zu senken bzw. für den Kunden aufwändig zu machen.
    • Klaus07 24.01.2020 15:02
      Highlight Highlight @bebby
      Ich rede von einem Spotify für Serien und Filme!!!!!

      Hab keine Lust 2000 Abos kaufen zu müssen!
    • bebby 24.01.2020 18:19
      Highlight Highlight Bei Musik passiert dasselbe wie bei Filmen. Die grossen Rechteinhaber werden ihre eigenen Plattformen bauen. In Asien bereits der Fall.
  • Satan Claws 23.01.2020 17:33
    Highlight Highlight Hui geil, CHF 1.90 sparen. Klasse.
  • Ricardo Tubbs 23.01.2020 17:28
    Highlight Highlight 115en franken...also wer da Kunde ist, ist selber schuld…

    • Chääschueche 24.01.2020 16:58
      Highlight Highlight Irgendwie beschweren sich immer nur die, die es eh nicht haben.

      Wieso tut ihr das? Mitteilungsdrang? 🤔

      Interessiert eigentlich keinen bestehenden Kunden was ein nichtkunde denkt 🤷‍♂️
  • Plan B 23.01.2020 17:24
    Highlight Highlight Habe Sunrise für 1Gb inkl. das kleine TV mit 30h zurückspulen. Bezahle 50.-
    +Netflix, welches ich mit Freunden teile. Und Swisscom bietet mal wieder ein riesen "schnäppli" an.
  • Scaros_2 23.01.2020 17:04
    Highlight Highlight Gibt es heute immer noch sau viele Leute, die keinen SmartTV haben in welchem die netflix app gleich integriert ist?
    • Klaus07 23.01.2020 18:01
      Highlight Highlight Sau viele Leute haben das, nur hat das nichts mit einem Abo zu tun.
    • p4trick 23.01.2020 18:06
      Highlight Highlight Anscheinend nicht. Android TV mit Zattoo und Netflix app. Plus integration von Apple TV welche sich über selber Remote bedienen lässt... Für viele Swisscom Kunden ist das wohl Neuland
    • John M 24.01.2020 07:01
      Highlight Highlight Der grosse TV in der Stube hat kein Smart TV. Habe dafür die Nvidia Shields (ca 200.-, im Sale bedeutend günstiger) angeschlossen. Ist die stärkste TV Box momentan am Markt und lässt alle Smart TV's alt aussehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mirimimi 23.01.2020 16:59
    Highlight Highlight habe swisscom tv gekündigt und nutze nur netflix. passt vollkommen.falls ich mal reguläres tv schauen möchte kann ich auf dem firestick bequem die apps der einzelnen ö.r. sender starten. also für 20.90 (glaubi!?), zattoo gibts auch als app, also bei rtl2 bedarf könnte man immernoch darauf zurückgreifen (für mich nein danke) ich seh nun wirklich abgseh vo 1.90 keinen bedeutenden vorteil 🍀
    • thelastpanda 23.01.2020 17:09
      Highlight Highlight Bei meinem UPC Internet Abo sind die 50 (oder 80?) Basis-Sender dabei, kann ich vom Handy, Tablet oder PC aus nutzen, nur halt vom Smart-TV aus nicht (verständlich, würden sich ja sonst ins eigene Fleisch schneiden). Für jemanden wie mich, der praktisch nie TV sondern nur Netflix und co. schaut also perfekt 😄
  • Gustav.s 23.01.2020 16:55
    Highlight Highlight TV nur über Sat.
    Ich frage mich schon lange wieso so viele ihre Schüssel abmontieren und teures Swisscom TV schauen. Klar hab ich Netflix und schau sogar hie und da appletv.
    Aber für ARD und RTL bezahl ich doch nicht.
    • vpsq 23.01.2020 17:31
      Highlight Highlight Damit ich RTL, SAT1 , Pro7 und Konsorten schaue, müsste ich im Gegenteil sogar Geld verlangen.. ne das tue ich mir nicht freiwillig an :)
    • Pointer 23.01.2020 17:37
      Highlight Highlight Und ich frage mich, wieso noch so viele lineare Bewegtbildmedien schauen.
    • Klaus07 23.01.2020 18:07
      Highlight Highlight @Pointer
      Weil TV Unterhaltung für einige nicht nur aus Serien und Filme bestehen.
      Ich schaue mir sehr gerne Diskussionssendungen, Quizshows, Kochsendungen, Reportagen, Nachrichten oder Sendungen wie Heute Show, die Anstalt, Quer oder Sketch History an.
    Weitere Antworten anzeigen
  • CH-Bürger 23.01.2020 16:50
    Highlight Highlight Jaja, für solche Geschäfte ist die Swisscom erstaunlich aktiv und macht mit der Konkurrenz gemeinsame Sache.
    Für bestehende Angebote oder ein starkes Internet für alle geht der Swisscom am Ar... vorbei
    • lucasm 23.01.2020 18:16
      Highlight Highlight Zwingt dich niemand bei swisscom zu bleiben.
  • Hüendli 23.01.2020 16:42
    Highlight Highlight "Swisscom sei einer der weltweit ersten TV-Anbieter, der es ermögliche, die Serien von Netflix auf der gleichen Oberfläche wie die TV-Inhalte anzuzeigen"
    Gähn, sie sind nicht mal die ersten in der Schweiz - Quickline kann das auf der Android-Box schon seit einem Jahr. Nur die Integration in den Abo-Preis ist neu, aber die 20 Stutz pro Jahr sind jetzt nicht soo der riesen Deal...
    • Supermonkey 23.01.2020 16:51
      Highlight Highlight Eine Kopie der Apple-TV Box als weltneuheit anpreisen, plus die Netflix Geschichte. Wahnsinn Swisscom 😂 Trotzdem toll, dass ihr etwas zur Konkurrenz aufholt... Aber alles überteuert und Preis steht in keinem Verhältnis zur Leistung. Dafür hat man Service... Gutes Argument. Aber bei der Konkurrenz brauche ich keinen Service weil alles immer einwandfrei funktioniert 😄
    • Max Cherry 23.01.2020 19:28
      Highlight Highlight Leider habt ihr's beide nicht gecheckt, die Netflix App ist seit Jahren auf der Swisscom TV Box. Neu werden die Inhalte von Swisscom sowie Netflix auf der gleichen Oberfläche verfügbar sein.
    • Hüendli 24.01.2020 00:34
      Highlight Highlight Weil Swisscom-DAUs es nicht "checken", eine andere App zu öffnen? Quickline hat das über den Kanal 999 umgangen, der dann mittels Druck auf OK die Netflix-App öffnet. Aber wer daran scheitert, ist wohl auch nicht unbedingt die Zielgruppe für Netflix...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Brodius 23.01.2020 16:40
    Highlight Highlight Aufpassen bitte !!!!1.90 CHF!!!!

    1
    .
    9
    0

    Wuuaaauwww 🤯
  • Posersalami 23.01.2020 16:33
    Highlight Highlight „ Für 50 Franken monatlich“

    Nein

    Dazu brauchts noch einen masslos überteuerten Internetanschluss von der Swisscom. Im Paket viel zu teuer! Ich habe 1GB Internet + Zattoo Abo + Netflix für ca. 70.- / Monat. Bequem am Apple TV und nicht an dieser lahmen Schrottbox von Swisscom.
    • Duscholux 23.01.2020 16:51
      Highlight Highlight Genau so schauts aus. Swisscom ist durchs Band weg überteuert und warscheinlich nur für ältere Leute ohne Ahnung und Willen zum Vergleichen empfehlbar.
  • Whitchface 23.01.2020 16:32
    Highlight Highlight Die beste Lösung ist effektiv alle Angebote separat zu beziehen. Wir haben eine 1 Gbit Abo von Cablecom (49/ M) was ziemlich günstig ist. Aber Achtung: UPC ist auch heute noch eine absolute Katastrophe. Der Support ist, trotz allen Versuchen dies abzustreiten, praktisch inexistent. Lügen und Falschaussagen gehören da zum Alltag. Wer damit Leben kann, fährt preislich allerdings nicht schlecht. Swisscom ist mir zwar sympathischer, aber einfach zu teuer.
    • Ueli_DeSchwert 23.01.2020 17:54
      Highlight Highlight Das mit der UPC kann ich persönlich einfach nicht bestätigen. Im Gegenteil: Ich hatte bereits Swisscom, Sunrise und UPC, und UPC ist meiner Meinung nach vom Support her momentan besser als die anderen beiden (bzw. Sicher besser als Sunrise...)

      Aber vermutlich hängt "gut" und "nicht gut" bei allen Anbietern mit einigen einzelnen Personen zusammen. Vielleicht hatte ich immer Glück? Vielleicht hattest du immer Pech? Wer weiss :)
    • kettcar #lina4weindoch 24.01.2020 06:12
      Highlight Highlight Als Privatkunde hatte ich das letzte mal vor 4-5 Jahren Kontakt mit dem Support. Damals war‘s lausig. Sie bewegten sich erst, als ich die Kündigung aussprach. Bei UPC Business haben wir uns vor 2 Monaten getrennt. Support unbrauchbar, ständig Leitungsunterbrüche und Latenzschwankungen und ‚Key Account Manager‘ die einem 2 Wochen ignorieren. Dazu mehrere, fehlerhafte Firmwareupgrades die unangekündigt auf die Router kamen.
      UPC hat kein bisschen verstanden, wie wichtig eine stabile Internetleitung für Unternehmen ist.
  • Holunder 23.01.2020 16:32
    Highlight Highlight Ich sehe da nicht wirklich einen Kundenvorteil. Das Produkt entspricht wohl eher nicht dem Bedürfnis einer breiten Kundengruppe. CHF 1.90 billiger, dafür längere Kündigungsfrist für Netflix. Ich schätze es, Netflix über den Sommer zu künden, wenn ich es eh nicht brauche und auf den Herbst, wenn die Abende kürzer werden, wieder zu abonnieren.

    Hier gehts wohl wieder mal darum den Kunden noch enger an Swisscom zu binden und ihn für Dienste im Combi zahlen zu lassen, die er gar nicht braucht.
    CHF 115.- für Internet, klassisches TV und Netflix empfinde ich als nicht Swisscom-Kunde als sau teuer.
    • Posersalami 23.01.2020 16:57
      Highlight Highlight Endlich jemand, der die neuen Abomodelle versteht!

  • MartinZH 23.01.2020 16:27
    Highlight Highlight Gutes Kombi-Angebot, aber m.E. etwas zu teuer. Mit meiner Kombi bezahle ich zwar etwa gleich viel, habe aber mehr Services. Rechnen, und wenn es nötig ist, auch einmal wechseln (analog Krankenkasse), lohnt sich. 😉👍
  • Typu 23.01.2020 16:09
    Highlight Highlight Ich benutze Salt Fiber und bekomme da die Apple TV Box mit Salt TV (ist wie Zattoo). Dazu habe ich Netflix Premium für 8 Stutz pro Monat gelöst. Das sind also 58.- pro Monat für Internet, TV und Streaming. Passt so optimal für mich. Swisscom ist einfach immer zu teuer.
    • Rockabilly 23.01.2020 16:32
      Highlight Highlight Sorry. Man kann aber Salt TV nicht mit Swisscom TV vergleichen. Das sind andere Dimensionen...
    • Holunder 23.01.2020 16:50
      Highlight Highlight Gut dann sharest du deinen Netflix-Account offenbar mit zwei Leuten, was ja streng genommen nicht (mehr) ok ist. Netflix hatte im 2019 mal angekündigt gegen PW-Sharing vor zu gehen. Somit Müsstest du fairerweise für den Vergleich 16.90 statt 8.- kalkulieren.

      Aber ja, dann bist du immer noch massiv günstiger als bei der $wi$$com.
    • Tekk 23.01.2020 19:35
      Highlight Highlight Wie bekommt man bitte Netflix Premium für 8 Chf ausser über das abschliessen des Abos über z. B die Türkei? Und dies ist ja eigentlich nicht "legal" bzw. die meisten wissen gar nicht wie das geht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • w'ever 23.01.2020 15:57
    Highlight Highlight also gibt es bei TV x mehrere hundert TV sender zu netflix dazu die ich nicht will/brauche?
    • Kiro Striked 23.01.2020 16:25
      Highlight Highlight dann kannst du ja ganz normal Netflix weiter nutzen?

      Es ist ein Angebot für die, die Wollen, mehr nicht.

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Rund drei Prozent der Schweizerinnen und Schweizer ernähren sich vegan. Nach wie vor herrschen viele Vorurteile über die ausschliesslich auf Pflanzen basierende Ernährung. Die Dokumentation «The Game Changers», welche seit kurzem auf Netflix zu sehen ist, versucht mit diesen aufzuräumen – und auch den übrigen 97 Prozent eine vegane Ernährung schmackhaft zu machen.

Wenn du bereits jetzt Schnappatmung bekommst und dich um dein Steak fürchtest, bleib doch noch schnell dran! Denn die Doku ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel