Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das nervtötende Verschieben von Apps lässt sich auch effizient durchführen. screenshot: twitter / @franticnews

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

Apps auf dem Home-Screen anordnen ist eigentlich ein Kinderspiel, aber diese besonders elegante Methode hast du vermutlich noch nie gesehen.



1. Tipp: Apps schneller verschieben

Journalist Stan Schroeder testet seit zwölf Jahren Smartphones. Doch erst jetzt hat er einen kleinen Kniff entdeckt, wie man Apps geschwind und vor allem elegant vom Startbildschirm auf einen anderen Home-Screen verschiebt: Man hält das App-Symbol mit einem Finger und wischt mit einem anderen Finger durch die Home-Screens.

Die meisten Nutzer ziehen Apps an den Rand des Bildschirms, was natürlich viel langsamer und mühsamer ist.

Selbst habe ich die Halten-und-wischen-Methode auch nicht gekannt – obwohl ich auch schon seit acht Jahren Handys teste. Eine nicht repräsentative Schnellumfrage in der watson-Redaktion zeigt, dass der «Trick» tatsächlich nahezu unbekannt zu sein scheint, also wollten wir ihn euch nicht vorenthalten.

Und so geht's (falls du das Video gerade nicht schauen kannst):

Wir haben die praktische Methode mit einem iPhone und zwei Huawei-Smartphones erfolgreich ausprobiert. Auf Geräten mit «Stock Android» (Nokia, Google Pixel) funktioniert es hingegen nicht – oder zumindest nicht auf diese Weise. Anders gesagt: Bei Android kommt es darauf an, welcher App-Launcher installiert ist.

2. Tipp: Mehrere Apps miteinander verschieben

Ebenfalls gut zu wissen, wenn du ein iPhone hast: Mehrere Apps gleichzeitig verschieben.

Das Video zeigt, wie das bei iOS geht.

Was viele User nicht wissen, ist, dass man nicht jede App einzeln an den neuen Ort verschieben muss. Es lassen sich auch ganz bequem mehrere Apps gleichzeitig verschieben. Wie das geht, haben wir in diesem Artikel erklärt.

3. Tipp: Leertaste als Touchpad nutzen

Und noch ein nützlicher Trick fürs iPhone und viele Android-Handys.

Durch das Drücken der Leertaste kannst du bei iOS (und je nach Tastatur-App bei Android) durch leichtes Bewegen des Fingers nach links und rechts durch deinen bereits geschriebenen Text «fliegen» bzw. den Cursor punktgenau platzieren. So kommt man viel schneller zum eigentlichen Problemchen des jeweiligen Satzes.

Bei Android funktioniert diese Funktion, wenn man beim Aufsetzen des Fingers auf dem Display sofort in eine Wischbewegung auf der Leertaste übergeht. Je nach Smartphone-Modell (z. B. Samsung) muss die Cursorsteuerung zunächst in den Tastatur-Einstellungen aktiviert werden.

Wie der Tastatur-Trick für Android und iOS genau funktioniert, haben wir in diesem Artikel erklärt.

(oli)

Lifehacks gab's schon vor 100 Jahren – und sie sind auch heute noch nützlich!

World of Watson – moderne Beziehungsprobleme

abspielen

Video: watson/knackeboul, madeleine sigrist, emily engkent, linda beciri

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Yann 05.11.2019 23:47
    Highlight Highlight Schon mal überlegt, dass man den Trick die letzten 12 Jahre nicht kannte, weils ihn erst seit zwei Jahren gibt?
  • Eau Rouge 04.11.2019 22:28
    Highlight Highlight Ja, darauf hat die Welt gewartet. Echt jetzt?!

    Sorry, aber isch doch wahr....
  • Mimimimi 04.11.2019 21:48
    Highlight Highlight Geht alles nicht bei iOS 10.
  • leu84 04.11.2019 21:37
    Highlight Highlight Dann hat wohl niemand die Bedienungsanleitung gelesen. Mich inklusive 😂
  • nicht_millenial 04.11.2019 20:54
    Highlight Highlight Geht bei mir nur, WENN ich die App selbst etwas von ihrer Position löse. Das macht er im Video auch.
  • amazonas queen 04.11.2019 19:01
    Highlight Highlight Der Trick ist cool. Leider habe ich zuwenig Apps, um davon zu profitieren ;-)
  • Donald 04.11.2019 18:16
    Highlight Highlight Ist aber auch nicht ein besonders eleganter Prozess.
  • Retiru 04.11.2019 17:20
    Highlight Highlight Danke für die slideslifehacks, jetzt weiss ich endlich wie ich wegrennende pferde stoppen kann :)
  • Matrixx 04.11.2019 16:22
    Highlight Highlight Echt jetzt? Das ist ein unbekannter Trick?
    Den kenne sogar ich, und ich nutze seit Ewigkeiten einen Launcher ohne eigentlichen Homescreen, wo das nötig wäre 🤨
  • Biotop 04.11.2019 16:20
    Highlight Highlight Sollte ich jemals alle genialen Smartphone-Tricks beherrschen, was mache ich dann mit der dadurch "gewonnenen" Zeit?
  • yngxv 04.11.2019 15:59
    Highlight Highlight Bei Tipp 3 unter iOS muss es nicht unbedingt die Leertaste sein, man kann per 3D Touch auch auf dem ganzen Keyboard zwischen den geschriebenen Buchstaben hin und her swipen
    • Lukeros 04.11.2019 20:20
      Highlight Highlight wenn man dann nochmals leicht drückt, ist das Wort markiert.
      Und dann nochmals leicht drücken, dann ist der ganze Text markiert.
      Ich glaub ich werde Youtuber
  • Guybrush Threepwood 04.11.2019 15:42
    Highlight Highlight Das mit dem durchfliegen im text geht mit jedem buchstaben. Nicht nur mit der leertaste
  • dmark 04.11.2019 15:22
    Highlight Highlight "...that changed my life...long press space to freely move the cursor when typing text."

    Wie flippt der Junge dann erst wohl aus, sollte er jemals erfahren, dass man Text auch einfach mittels Sprache eingeben kann? :D
    • Sandro Lightwood 04.11.2019 15:29
      Highlight Highlight 🤯
  • papperlapapp 04.11.2019 14:52
    Highlight Highlight Hab ja schon viel grösseren Blödsinn gelesen, Danke für den Tipp. Gerne mehr davon 🙃🙏
  • Baba 04.11.2019 14:51
    Highlight Highlight Galaxy S9+ mit Android Version 9 geht's nicht.
  • DunkelMunkel 04.11.2019 14:27
    Highlight Highlight Es gibt so viele Dine, die wir im Alltag uneffizient machen (den Durchschnitt kümmerts aber nicht). Das sollte eine Serie werden!
    • Jean Milburn 04.11.2019 15:07
      Highlight Highlight Ja unbedingt.
      Teil 2, effizientes Wäsche machen.
      Ich hänge T-Shirts und Pullover auf den Kleiderbügel zum trocknen und dann ab in den Schrank.
      Mein Partner ging noch eine Stufe weiter. Er trennte bereits beim Aufhängen eine Seite des Wäscheständers in meine und seine auf.
    • DunkelMunkel 04.11.2019 15:15
      Highlight Highlight @Jean Ja, viele in der Bevölkerung sind 0 interessiert in Selbstverbesserung. Einfach arbeiten und schlafen bis man Tod umfällt. Jedem das Seine. :)
  • Pümpernüssler 04.11.2019 14:17
    Highlight Highlight Das weiss man nicht? 😅 Okeee...
  • w'ever 04.11.2019 14:14
    Highlight Highlight wow! ich meine... echt jetzt!?!
    OMG

Diese 10 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Sun Locator ist eine nützliche App aus Schweizer Küche, die zeigt, wo die Sonne zu welcher Tages- und Jahreszeit steht – und mit welchem Schattenwurf zu rechnen ist.

«Die Idee der App ist, dass man mit der Kamera-Ansicht am Ort des Interesses steht (z.B. auf dem Balkon einer Wohnung, die man mieten/kaufen möchte) und dann direkt kontrolliert, wann die Sonne durch Nachbarhäuser, Berge, Bäume etc. verdeckt wird», sagt der App-Entwickler.

Sun Locator Pro richtet sich jedoch primär an …

Artikel lesen
Link zum Artikel