DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
thriller

Grimmige Grimasse: Screenshot aus «Ten Second Song Michael Jackson Thriller». screenshot: youtube/teh second songs

Ein Hit in Variationen 

So würde es klingen, wenn die Spice Girls Michael Jacksons «Thriller» singen würden

Was haben Michael Jackson, Marilyn Manson, Stevie Wonder, die Prager Philharmoniker und Busta Rhymes gemeinsam? Sie alle gehören zum Repertoire des Stimmenimitators Anthony Vincent, und sie alle kommen in seinem neuen «Ten Second Song» vor.



Ein Artikel von

Spiegel Online

In dem Format interpretiert Vincent bekannte Songs in verschiedenen Musikstilen. Pünktlich zu Halloween hat sich der New Yorker den Jackson-Klassiker «Thriller» vorgenommen.

Nachdem er kurz das Original angestimmt hat, wechselt er von Jackos Fistel-Stimme in die deutlich tiefere von Schockrocker Marilyn Manson, nur um weitere zehn Sekunden später bei Mel B von den Spice Girls angelangt zu sein, gefolgt von Stevie Wonder und Ozzy Osbourne:

Es ist nicht das erste Video dieser Art von Anthony Vincent. Bereits im März hat der New Yorker Katy Perrys Song «Dark Horse» gecovert – und einen viralen Hit gelandet. Das Video wurde bislang mehr als zwölf Millionen Mal angeklickt. Wenn er nicht gerade YouTube-Videos dreht, schreibt der 26-Jährige eigene Songs oder komponiert für Firmenkunden. Das Katy-Perry-Cover war eigentlich dazu gedacht, seine Dienste zu bewerben.

Dem «Rolling Stone» sagte Vincent, dass er in seinen Clips nur Künstler nachahme, die ihn persönlich inspiriert hätten. Das sind neben Rapmusikern und Klassikern wie Frank Sinatra anscheinend vor allem Metal-Bands. Das Ergebnis ist auf jeden Fall sehenswert, und gruseliger als Michael Jackson in seinem Thriller-Outfit ist Vincent im aktuellen Clip allemal.

Mit dabei sind: 

1. Michael Jackson 
2. The Misfits
3. Marilyn Manson
4. Spice Girls
5. Stevie Wonder
6. Ozzy Osbourne
7. Tom Waits
8. Oingo Boingo
9. Cannibal Corpse
10. Bobby «Boris» Pickett & The Crypt-Kickers
11. Prager Philharmoniker
12. Rick Astley
13. Jack Skellington (Nightmare before Christmas)
14. Rob Zombie
15. Harry Belafonte
16. Tenacious D
17. Type 0 Negative
18. Busta Rhymes
19. Avenged Sevenfold
20. Robert Johnson 

(ppl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer gamen laut Studie richtig viel – eine Konsole als grosse Verliererin

Gaming ist schon lange im Mainstream angekommen, das belegt nun auch eine repräsentative Studie, die im «Gaming Atlas Schweiz 2021» zusammengefasst wird. Laut der Erhebung bezeichnen sich in der Schweiz 44 Prozent der Bevölkerung als Gamer:innen. Das bedeutet, dass diese Personen mindestens fünf Stunden pro Woche Games spielen. 26 Prozent spielen sogar zwischen fünf und 30 Stunden pro Woche. Diesen Hype angekurbelt hat auch die Coronapandemie. Laut der Studie, die watson vorliegt, haben …

Artikel lesen
Link zum Artikel