DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Auf der Suche nach einem Slider-Handy? Nokia hat da was für dich. 
Auf der Suche nach einem Slider-Handy? Nokia hat da was für dich. bild: hmd

Jup, Nokia hat das Banana-Phone aus «Matrix» zurückgebracht – aber erwarte nicht zu viel

Nokia legt einen seiner grössten Handy-Erfolge neu auf und bringt das 8110 – besser bekannt als Matrix-Handy – zurück. Ab sofort ist es in der Schweiz im Handel.
21.07.2018, 15:3023.07.2018, 10:12

Vor 20 Jahren sah das coolste Handy der Welt so aus: Spätestens als Keanu Reeves als Neo im Film «Matrix» damit telefonierte, war es weltberühmt.

Die Neuauflage des Nokia 8110 ist mit 4G ausgerüstet und bietet ein 2,4 Zoll grosses kleines Curved-Display

bild: hmd

Auch WLAN, ein Kopfhöreranschluss und eine 2-MP-Kamera sind an Bord, gute Fotos lassen sich mit ihr aber definitiv nicht schiessen

bild: hmd

Das Retro-Handy ist vor allem zum Telefonieren oder für SMS gedacht

bild: hmd

Das von Nokia genutzte Open-Source-Betriebssystem basiert auf Firefox-OS. So hat man Zugriff auf den Google Assistant, die Google-Suche, Google Maps, Facebook und Twitter. 

Bild: EPA/EFE

Ein App-Store ist ebenfalls an Bord, auf Android-Apps musst du aber verzichten. Immerhin kann man wohl bald auch WhatsApp herunterladen.

bild: hmd

Darüber hinaus kannst du E-Mails senden, Kontakte importieren und den Kalender mit Outlook und Gmail synchronisieren. Für ein simples Handy wirklich nicht übel.

bild: watson

Eine neue Version von «Snake» gibt's quasi als Zückerchen dazu

Animiertes GIFGIF abspielen

Ein Argument für das Nokia 8110 als Zweithandy ist natürlich der Akku, der eine Standby-Zeit bis zu 25 Tage haben soll

bild: hmd

Offiziell kostet das «Banana Phone» 89 Franken, im Online-Handel bekommt man es schon jetzt etwas günstiger

bild: hmd

Oh, bevor wir es vergessen, das Nokia 8110 verfügt auch wieder über den Slider-Mechanismus zum Annehmen und Beenden von Anrufen (siehe GIF)

Animiertes GIFGIF abspielen

Dieses Video vermittelt einen guten Eindruck, was das Retro-Handy kann bzw. eben nicht kann

(oli)

Keine Lust auf ein Retro-Handy? Zum Glück hat Nokia auch echte Smartphones!

Warum das unterschätzte Nokia 8 ein echter Geheimtipp ist

1 / 19
Warum das unterschätzte Nokia 8 ein echter Geheimtipp ist
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mAJORtOM95
21.07.2018 17:20registriert April 2017
Darf ich vorstellen: Das neue Geschäftsnatel der POST.
522
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zeit_Genosse
21.07.2018 17:01registriert Februar 2014
Tja, das waren noch Zeiten. James Bond und Chuck Norris waren einversüchtig auf die coolen Jungs mit ...
Jup, Nokia hat das Banana-Phone aus «Matrix» zurückgebracht – aber erwarte nicht zu viel

Tja, das waren noch Zeiten. James Bond und Chuck Norris waren einversüchtig auf die coolen Jungs mit ...
211
Melden
Zum Kommentar
19
Oberster Schweizer Datenschützer spricht sich gegen Aufweichung der Verschlüsselung aus
Die vom Bundesrat vorgeschlagenen Änderungen in der Verordnung zur Überwachung des Fernmeldeverkehrs rufen Adrian Lobsiger auf den Plan. Er warnt vor einem «äusserst problematischen Eingriff». Die zuständige Bundesbehörde versichert, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sei nicht betroffen.

Adrian Lobsiger, der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB), hat am Freitag gegenüber watson Stellung genommen zur Befürchtung, dass der Bund eine «Chatkontrolle» durch die Hintertür einführen könnte. Und der für die Überwachung zuständige Dienst ÜPF relativiert in einer ausführlichen Stellungnahme Kritik, die unter anderem von der Piratenpartei geäussert wurde.

Zur Story