Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
USB-C Samsung S20

Samsung hat gleich drei neue Galaxy-S20-Modelle vorgestellt. Bild: watson

Samsung hat das Smartphone enthüllt, das deine Kamera für immer ersetzen könnte

Samsung hat am Dienstagabend drei neue Galaxy-Modelle präsentiert – eines davon mit einer wahren Monsterkamera. Hier gibt's alle wichtigen Infos über die neuen Smartphones.



Samsung hat sein erstes Flaggschiff für 2020 vorgestellt – das Samsung Galaxy S20. Wie schon in den Jahren zuvor waren so gut wie alle Informationen bereits im Voraus durchgesickert. Entsprechend wenig Neues gab es am Unpacked-Event zu sehen. Wer es eilig hat, findet am Ende des Artikels eine Übersicht über die Unterschiede der drei neuen Galaxy-Modelle.

Und falls du mehr Zeit hast:

Hier kannst du den Livestream noch einmal anschauen:

abspielen

Video: YouTube/Samsung

Nachfolgend haben wir euch die wichtigsten Informationen über die drei neuen Galaxy-Geräte zusammengestellt.

Aussehen & Grösse

Was bei den neuen Galaxy-Smartphones sofort auffällt, ist, dass Samsung darauf verzichtet hat, die Displayränder stark abzurunden. Zwar ist das Glas am Rand noch immer leicht gekrümmt, aber das ist dieses Mal so marginal, dass es kaum auffällt.

Damit folgt Samsung nicht dem Trend, den Huawei mit dem Mate 30 Pro zuletzt auf die Spitze getrieben hat.

Der leicht gebogene Display-Rand:

Samsung S20

Der Rahmen des S20 ist aus Aluminium gefertigt. Bild: watson

Schaut man sich die drei Modelle von vorne an, unterscheiden sie sich praktisch nur durch die Displaygrösse.

Bild

Galaxy S20, S20 Plus und S20 Ultra. Bild: watson

Das kleinste der drei Smartphones, das Galaxy S20, hat eine Bildschirmdiagonale von 6.2 Zoll. Dem gegenüber steht das S20 Ultra mit 6.9 Zoll, das damit für manche Hände eine Herausforderung sein dürfte. Dazwischen positioniert sich das Galaxy S20 Plus mit 6.7 Zoll.

Alle drei Handys haben ein AMOLED-Display verbaut, das jeweils in Quad HD+ auflöst.

Samsung Galaxy S20

Damit Filme und Serien besonders gut aussehen, gibt's auch noch eine HDR10+-Zertifizierung dazu. Bild: watson

Ein Update gibt es auch bei der Bildwiederholungsrate des Displays. Wer möchte, kann diese in den Einstellungen auf 120 Hertz erhöhen. Damit sieht das Bild viel flüssiger aus, was nicht nur beim Scrollen auf Websites schöner aussieht, sondern vor allem Gamern entgegen kommt.

Standardmässig liegt die Bildwiederholungsrate bei 60 Hertz.

Bild

Ein Nachteil von 120 Hertz ist, dass es ordentlich Strom verbraucht. Wie viel genau, muss ein Test erst noch zeigen. Bild: watson

Beim Gewicht muss man sich beim Ultra-Modell mit 220 Gramm anfreunden. Das dürfte nebst der Gehäusegrösse vor allem dem grossen Kameramodul geschuldet sein. Dennoch ist das S20 Ultra noch immer sechs Gramm leichter als das 0.4 Zoll kleinere iPhone 11 Pro Max. Merklich leichter sind die beiden anderen Modelle – das S20 wiegt 163 Gramm, das S20 Plus 186 Gramm.

Auf der Rückseite offenbart sich der Unterschied der drei Modelle schon deutlicher.

Bild

Genauso wie die Vorderseite ist die Rückseite aus vergleichsweise bruchsicherem Gorilla Glass 6 gefertigt. Bild: watson

Der Fingerabdruck-Sensor ist wie schon beim Vorgänger im Display verbaut und setzt auf die Ultraschalltechnologie. Dank einer IP68-Zertifizierung sind alle drei Modelle wasser- und staubfest.

So sieht das Samsung Galaxy S20 Plus aus

abspielen

Video: other_external/Samsung

So sieht das Galaxy S20 Ultra aus

abspielen

Video: other_external

Konnektivität, Anschlüsse, Speicher

Samsung bringt jedes der drei Modelle mit dem 5G-Mobilfunkstandard. Beim S20 Ultra – das sich an Tech-Enthusiasten richtet – verzichtet man sogar ganz auf eine nur 4G-Version.

Wer sich bei den zwei kleineren Modellen für die 4G-Variante entscheidet, spart jeweils 100 Franken. Beim Ultra-Modell gibt es zwar keine LTE-Version, dafür lässt einem Samsung hier die Wahl zwischen zwei Ausführungen beim internen Speicher:

Jede Variante des S20 ist mit einem Steckplatz für eine SD-Karte für maximal ein Terabyte ausgerüstet. Theoretisch gibt es das S20 Plus auch noch mit 512 GB internem Speicher. Wie Samsung Schweiz mitteilt, wird diese Speichervariante hierzulande vorerst nicht erhältlich sein.

USB-C Samsung S20

Wer über die Kopfhörer Musik hören möchte, muss auf Bluetooth oder USB-C zurückgreifen. Bild: watson

Leistung

Samsung packt bei allen drei S20-Ausführungen ordentlich Technik ins Gehäuse. Nebst dem neusten Prozessor gibt's auch so viel Arbeitsspeicher, dass die teuerste Variante so manches Notebook übertrifft. Je nachdem, welche Konnektivität man wählt, unterscheidet sich der Arbeitsspeicher. In der Schweiz werden folgende Varianten lanciert:

Die Kamera

Bild

Bild: watson

Samsung zeigt bei der Kamera, dass man nicht vorhat, irgendwelche Kompromisse einzugehen. Während das Galaxy S20 mit einer Dreifach-Kamera daherkommt, sind das S20 Plus und S20 Ultra mit je vier Linsen auf der Rückseite ausgestattet. Vor allem die Technik im Galaxy S20 Ultra ist eine Kampfansage an den grossen Kamerarivalen Huawei – zumindest auf dem Papier.

Kann Samsung Huawei vom Kamera-Thron stossen?

DXoMark

Huawei dominierte bislang die Kamerawertung beim Kameratest von DXoMARK. Die Website gilt branchenweit als Gradmesser für Smartphone-Kameras. Die Bewertung der neuen Galaxy-Modelle steht noch aus. Bild: Screenshot DXoMark

Die potenzielle Kundschaft möchte Samsung vor allem mit Superlativen beeindrucken, aber auch mit Funktionen, die ganz klar auf die Social-Media-Generation abzielt. Die wichtigsten vier Punkte im Überblick:

108 Megapixel

Wie bereits Xiaomi bei seinem Note 10, hat Samsung einen Sensor verbaut, der im Top-Modell 108 Megapixel schafft. Standardmässig wird ein Foto aber nicht in dieser Auflösung gespeichert. Vielmehr werden je neun Pixel zu einem kombiniert, was schlussendlich ein 12 Megapixel grosses Foto ergibt. Der Vorteil davon soll sein, dass Fotos mehr Details aufweisen und auch bei schlechtem Licht besser aussehen.

Samsung S20 Ultra

Bild: watson

Wer trotzdem auf möglichst viele Megapixel setzen möchte, kann natürlich auch mit 108 MP fotografieren. Auch dafür hat sich Samsung etwas Spezielles ausgedacht: Wer in der Einzelanzeige ins Bild hineinzoomt, kann den vergrösserten Ausschnitt herausschneiden. Die Funktion soll dabei bessere Resultate liefern, als wenn man einfach nur einen Screenshot des vergrösserten Bereichs macht.

Wer in 108 Megapixel fotografieren möchte, muss aber zum teuren Galaxy S20 Ultra greifen. Die zwei kleineren Schwestermodelle schaffen maximal 64 Megapixel.

Space Zoom (100-fache Vergrösserung)

Bild

Bild: Screenshot Samsung-Livestream

Samsung hat ordentlich am Zoom geschraubt. Und was wäre naheliegender, als diesen «Space Zoom» zu nennen? Das Motto schien dabei zu sein, Huawei um jeden Preis zu übertreffen. Letztes Jahr hatten die Chinesen beim P30 Pro mit einem 50-fachen Zoom vorgelegt, nun kommt Samsung und verdoppelt diese Zahl.

Bild

Samsung hat der 100-fachen Vergrösserung den Namen «Space-Zoom» verpasst. Bild: watson

Dass es sich dabei vor allem um eine Spielerei handelt, dürfte spätestens klar werden, wenn man sich ansieht, wie dieser Zoom zu Stande kommt: Im Falle des S20 Ultra wird ein vierfach optischer Zoom mit digitalem Zoom zu einem zehnfachen Hybrid-Zoom kombiniert. Dieser wiederum wird dann digital auf die hundertfache Vergrösserung hochgerechnet.

Bild

Bild: watson

Dass Space Zoom nicht gleich Space Zoom ist, zeigt ein Blick auf das Datenblatt. Während das Ultra-Modell 100-fach zoomt, ist es bei den anderen beiden Varianten «nur» eine 30-fache Vergrösserung.

Videos in 8k

Bild

Bild: Screenshot Samsung-Livestream

Samsung ist der erste der grossen Hersteller, der die 4k-Barriere toppt und 8k-Videos bei Smartphones einführt. Filmen kann man mit maximal 30 Bildern pro Sekunde bei den kleineren Modellen, respektive 24 fps beim Ultra. Allerdings werden Videos in dieser Auflösung in 4 GB grosse Dateien unterteilt. Längere Clips in dieser Auflösung kann man also nicht in einer Datei abspeichern.

Bild

Bild: watson

Samsung hat auch an die Nutzer gedacht, die gerne ein Bild aus einem Video extrahieren möchten. Damit man nicht einen Screenshot des pausierten Videos machen muss, gibt es extra eine Funktion, mit der man ein Standbild aus dem 8k-Video exportieren kann. Dieses wird dann als 33 MB grosses Foto in der Galerie abgespeichert.

Samsung nennt diese Funktion 8K Video Snap.

Bild

Bild: Screenshot Samsung-Livestream

Single Take

Ein Software-Gimmick hat Samsung für alle ausgetüftelt, die lieber «den Moment geniessen wollen». Die Idee von Single Take ist simpel: Damit man sich nicht andauernd überlegen muss, ob man jetzt filmen oder fotografieren möchte – und in welchem Modus – gibt es Single Take.

Dieser Modus filmt und fotografiert mit jeder Linse gleichzeitig und teilweise sogar mit verschiedenen Filtern. So muss man nicht auf dem Handy-Bildschirm herumfummeln, sondern nur noch die Kamera ausrichten.

Anschliessend wird alles in der Galerie gespeichert und man kann sich in Ruhe die Fotos und Videos raussuchen, die man haben möchte.

Und so sieht das dann in der Galerie aus:

Samsung S20 One Shot

Bild: watson

Akku und Laden

Bei den Akkus hat Samsung mittlerweile gelernt, dass grosse Batterien bei Kunden gut ankommen. Entsprechend sind die Zeiten mit Akkus unter 4000 mAh bei der Galaxy-S-Reihe vorbei. Das S20 kriegt 4000 mAh, das S20 Plus 4500 mAh und das S20 Ultra sogar 5000 mAh.

Das klingt im ersten Moment danach, als käme man mit allen Modellen locker durch den Tag. Vor allem das Ultra-Modell muss im Test aber erst noch beweisen, wie weit der Akku tatsächlich reicht. Kamerafeatures, ein Display in höchster Auflösung und 120 Hertz dürften den Akku nämlich ordentlich fordern.

Verfügbarkeit & Preise

Folgende Modelle gehen in der Schweiz am 13. März in den Verkauf:

Samsung Galaxy S20

Bild

Bild: watson

4G-Variante
899 Franken
8 GB RAM
128 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cloud Pink, Cloud Blue

5G-Variante
999 Franken
12 GB RAM
128 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cloud Pink, Cloud Blue

Samsung Galaxy S20 Plus

Samsung S20 Plus

Bild: watson

4G-Variante
999 Franken
8 GB RAM
128 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cosmic Black, Cloud Blue

5G-Variante
1099 Franken
12 GB RAM
128 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cosmic Black, Cloud Blue

Samsung Galaxy S20 Ultra

Bild

Bild: watson

Dieses Modell ist nur als 5G-Variante erhältlich:

1349 Franken
12 GB RAM
128 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cosmic Black

1549 Franken
16 GB RAM
512 GB interner Speicher
Cosmic Gray, Cosmic Black

Wer eines der Smartphones ab sofort vorbestellt, bekommt die neuen Galaxy-Buds gratis dazu.

Bild

Bild: watson

Datenblatt

Bild

Das 5G-Modell unterstützt natürlich auch 2G, 3G und 4G. Bild: watson

Was Samsung, nebst Smartphones, sonst noch so produziert.

Samsung erfindet das Kino neu

Play Icon

Mehr zum Vorgänger Galaxy S10 von Samsung

Allein wegen dieser genialen Hintergrund-Bilder hat das Galaxy S10 schon jetzt gewonnen

Link zum Artikel

Samsungs Galaxy S10 ist da! Das sind seine grössten Stärken – und Schwächen

Link zum Artikel

So kannst du beim Kauf des Galaxy S10 bis zu 700 Franken sparen

Link zum Artikel

So viel kostet Samsungs Galaxy S10 in Einzelteilen

Link zum Artikel

Mehr zum Vorgänger Galaxy S10 von Samsung

Allein wegen dieser genialen Hintergrund-Bilder hat das Galaxy S10 schon jetzt gewonnen

10
Link zum Artikel

Samsungs Galaxy S10 ist da! Das sind seine grössten Stärken – und Schwächen

24
Link zum Artikel

So kannst du beim Kauf des Galaxy S10 bis zu 700 Franken sparen

27
Link zum Artikel

So viel kostet Samsungs Galaxy S10 in Einzelteilen

9
Link zum Artikel

Mehr zum Vorgänger Galaxy S10 von Samsung

Allein wegen dieser genialen Hintergrund-Bilder hat das Galaxy S10 schon jetzt gewonnen

10
Link zum Artikel

Samsungs Galaxy S10 ist da! Das sind seine grössten Stärken – und Schwächen

24
Link zum Artikel

So kannst du beim Kauf des Galaxy S10 bis zu 700 Franken sparen

27
Link zum Artikel

So viel kostet Samsungs Galaxy S10 in Einzelteilen

9
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

118
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
118Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • luegeLose 12.02.2020 16:40
    Highlight Highlight Zum Vergleich die beste DSLR von Canon 1D X Mark III hat "lediglich" 20.1Megapixel.
  • Score 12.02.2020 09:38
    Highlight Highlight Schon Interessant die heutige Welt. Da wird von einem Hersteller die neuste Hardware präsentiert, die wirklich überzeugt und zum absolut besten gehört was auf den Markt kommt und in den Kommentaren ein Negativer Kommentar nach dem anderen... Ich finde die Geräte sehen nicht nur gut aus sondern überzeugen auch durch die anderen Features. Echt stark was Samsung hier entwickelt hat. Und das sage ich als iPhone User... Ich bin wirklich sehr gespannt ob Apple im September da auch nur in die Nähe er grossen Konkurrenten kommt was die Kamera betrifft.
    • Walterf 12.02.2020 09:54
      Highlight Highlight Ich würde sagen, abwarten ob Samsung in der Realität an das iPhone 11 pro ran kommt. Akku und Kamera konnten bisher nicht wirklich überzeugen. Von der Face ID ganz zu schweigen.
    • Magnum44 12.02.2020 10:07
      Highlight Highlight Weil die Welt nicht nur aus Apple und Samsung besteht vielleicht?
    • rburri38 12.02.2020 11:09
      Highlight Highlight In einigen Bereichen war schon das 8 Monante ältere S10 schon dem iPhone Pro 11 überlegen, siehe vor allem Blindtests. FaceID ist bei Samsung auch nicht richtig implementiert, da es lieber auf die Notch und damit auf ein hässliches Front-Design verzichtet. Fingerabdruck ist genauso bequem und gut.
  • Satox 12.02.2020 09:24
    Highlight Highlight Das Handy soll also meine Sony alpha 7iii mit dem Sigma 105mm, f1.4 ablösen?

    In dem ich mit über 100MP fotografiere, einen 100fachen digitalen Zoom habe und in 8k filme, ich dann aber diese Datenmenge nicht einmal mit einem gängigen Rechner schneiden kann?

    Wartet mal kurz: 😂😂
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 09:58
      Highlight Highlight Das Handy soll nicht die Kamera von dir ablösen, weil du verstehst was von Fotografieren.

      Das Handy löst alle Systemkameras der Leute ab, die sie mal gekauft haben "um in den Ferien gute Fotos zu schiessen", dann mit dem Automatikmodus JPG-Fotos schiessen und dann finden, dass das ja gar nicht besser aussieht als das farblich übersättigte Handy-Foto.

      Für den Laien sind viele Megapixel und viel Zoom noch immer ein Zeichen für eine gute Kamera.
    • Satox 12.02.2020 11:00
      Highlight Highlight Was soll dann der reisserische Titel?
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 13:34
      Highlight Highlight Wieso reisserisch, der trifft doch unter Umständen zu? Daher auch "könnte" und nicht "wird". Es ist halt von User zu User verschieden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 12.02.2020 09:07
    Highlight Highlight Die klassische "Digitalkamera" wurde doch schon längst vom Smartphone abgelöst.

    Erklärt natürlich nicht, wieso es dennoch Leute gibt, die 1000+ Franken dafür bezahlen, obwohl Xiaomi und Co. ein besseres Produkt für weniger als die Hälfte bauen.
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 09:54
      Highlight Highlight Weil Xiaomi und Co. (hierzulande) in der breiten Masse kaum bekannt sind und viele immer noch skeptisch sind, gegenüber unbekannten Marken, vor allem, wenn sie aus China kommen.

      "Aber ist das auch so gut wie ein iPhone/Samsung?" ist der häufigste Satz, den ich höre, wenn ich eine andere Marke empfehle.
  • luegeLose 12.02.2020 08:59
    Highlight Highlight ist doch ein Witz. ein kleinfingernagelgrosser Sensor vs einem APSC Sensor? Mehr Licht pro Pixel. Mehr Dynamikumfang, besseres Bokeh, mehr Details. einfach die besseren Bilder in der Daemmerung und Gegenlicht, Fokussierungen, Tracking von beweglichen Objekten. Sonnensterne, Nachtbilder. Dann ist da die Nachbearbeitung. Aber mit dem Handy, gibt es die Armada der Horizontal Jpeg/Movie shooter die da am Poolrand ihre Kids und nebenbei alle anderen mitfilmen/fotografieren.
  • John M 12.02.2020 07:25
    Highlight Highlight Reicht einer meiner Nieren um mir das Ultra leisten zu können?
    • DerZürcher 12.02.2020 15:41
      Highlight Highlight Sollte reichen...
      Benutzer Bild
  • stimpy13 12.02.2020 07:17
    Highlight Highlight Und täglich grüsst das Murmeltier. "XY hat das Smartphone enthüllt, das deine Kamera für immer ersetzen könnte" macht etwa so viel Sinn wie "XY hat das Brünneli erfunden, das deinen Wasserhahn für immer ersetzen könnte".
  • Redback 12.02.2020 06:41
    Highlight Highlight Ich kann mich bei Android einfach nicht mit den Icons der Apps anfreunden. Ich finde die sehen optisch nicht so schön aus wie die von Apple. Klingt doof, war bei mir bis jetzt immer ein Grund kein Android zu kaufen. Ich habe wohl ein Luxusproblem.
    • John M 12.02.2020 07:15
      Highlight Highlight Du weisst schon das man bei Android Icon packs installieren kann?
    • Raffaele Merminod 12.02.2020 07:15
      Highlight Highlight Hier siehst du aber nicht die reinen Android sondern die Samsung Variante der Android Icons. Zudem kannst du das Aussehen mit anderen Icons und Themes komplett verändern und anpassen.
    • Son Goten 12.02.2020 08:02
      Highlight Highlight geht mir genau so.
    Weitere Antworten anzeigen
  • eldorak 12.02.2020 06:41
    Highlight Highlight 100 Facher Zoom soll neu sein?
    Gerade wenn sie Huawei übertreffen möchten sind sie etwas spät dran, das kann mein P30 von letztem Jahr bereits.
    Ansonsten sicher ein tolles Gerät und auch gut möglich, dass es etwas bessere Bilder macht
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 07:07
      Highlight Highlight Das Huawei P30 Pro hat einen 50-fachen Digitalzoom, keinen 100-fachen. Steht im Text.
    • eldorak 12.02.2020 07:07
      Highlight Highlight Nachtrag: Hab mich geirrt, war wohl etwas zu früh am morgen 😅
      Kann gelöscht werden
  • KnechRuprecht77 12.02.2020 06:05
    Highlight Highlight Wie sich die Leute hier in den Kommentaren über einen normalen Smartphone release wie jeder andere zuvor aufregen können, ist schlicht lächerlich^^
    • Redback 12.02.2020 12:36
      Highlight Highlight Den gleichen Kommentar lese ich auch bei einem iPhone release. Ich finde solche Veranstaltungen immer spannend, egal ob Samsung oder Apple.
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 12.02.2020 02:54
    Highlight Highlight Nein, auch Samsung wird DSLRs/Systemkameras nicht überflüssig machen. Mit diesen stecknadelkopfgrossen Sensoren wird niemals genügen Licht zur Verfügung stehen um all die Pixel bei etwas herausfordernden Lichtverhältnissen vernünftig auszuleuchten. Packt man auf so ein ‚Sensörli’ nun noch mehr Megapixel drauf, führt dies wiederum zu noch mehr Bildrauschen, welches man mühsam via AI zu entfernen versucht (aber nicht schafft). Zum 100x Zoom muss ich mich nicht auch noch äussern, oder? Man hat das Gefühl, wir sind wieder im Zeitalter der Kompaktkameras mit x-facher Interpolation angekommen.
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 09:41
      Highlight Highlight Ihr dürft das nicht immer von der technischen Seite anschauen. Klar, ein Samsung Ultra hat keine Chance gegen eine DSLR oder DSLM, aber darum geht es auch nicht.

      Samsung kann damit alle Leute abholen, die sich zuvor eine günstige Einstiegs-Systemkamera gekauft haben "um gute Fotos zu machen". Das sind dann die, die einfach alle Fotos mit der Automatik machen.

      Diese werden es sich jetzt zweimal überlegen, ob sie wirklich eine "klobige" Profikamera wollen, vor allem da die DSLR ja nur 20 MP hat. Viele denken noch immer, das ist DER Gradmesser für gute Fotos.
    • Walterf 12.02.2020 09:58
      Highlight Highlight Pascal Scherrer, das gab es bisher schon. Huawei mate 20 pro, p30 pro oder iPhone 11 pro. Ob Samsung hier ran kommt, muss sich erst zeigen. Bestimmt nicht mit einem 100fach Zoom.....
  • DrDeath 12.02.2020 00:20
    Highlight Highlight Diese Megapixelmania! Lernt Physik, Kinder! Ihr könnt so viele Megapixel haben wie ihr wollt, trotzdem habt ihr bei der gleichen Linse nicht Licht! Dadurch bekommt man nur mehr Bildrauschen. Die Auflösungsfähigkeit von Kameras wird zudem durch das Objektiv begrenzt, nicht durch die Sensoren! Nicht umsonst kostet bei einer grossen TV-Kamera das Objektiv 2/3 des Gesamtpreises.
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 07:11
      Highlight Highlight Mit «lernt Physik» konntest du noch selten die Masse begeistern. 😉

      Klar, die 108 MP und 100fach Digitalzoom sind vor allem Marketing. Aber es funktioniert.

      Wenn beginnst, Leuten was von Sensorgrösse und Linsen zu erzählen, schlafen die meisten ein.

    • rburri38 12.02.2020 08:09
      Highlight Highlight Vor allem ist das halt Quatsch, Samsung nutzt die 108 MP nicht zur Ausgabe, sondern zur Informationsgewinnung. Am ende ist das Photo keine 108 MP gross, sondern eben kleiner dafür detailreicher. Klar kann ein Smartphone keine DSLR für Profis ablösen. Aber es löst alle "Point & Shoot" Kameras ab, also alle, die einfach ein gutes Foto auf einen Knopfdruck wollen. Dank der Software sehen auf kleinen Bildschirmen diese Fotos teilweise sogar besser aus (z.B. Pixel 4)
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 08:28
      Highlight Highlight @rburri38: Ja, das stimmt, es gibt am Ende ein 12MP-Foto. Aber du kannst in den Einstellungen auch auf die vollen 108 MP umstellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tobias W. 11.02.2020 22:32
    Highlight Highlight Die Gesichtserkennung muss ja ziemlich traurig sein, wenn man tatsächlich noch einen Fingerscanner dazu braucht.. Und was soll das, 8K Clips nur mit 30 fps und werden nicht am Stück gespeichert..? So halb-fertiges Zeug erinnert mich an die Zeit vor dem iPhone, als man mit dem Handy „rein theoretisch“ auch hätte ins Internet gehen und E-Mails abarbeiten können.....gemacht hat es trotzdem niemand.

    Samsung versucht so innovativ zu sein wie Huawei. Aber irgendwie liegt denen das nicht. Samsung war definitiv besser, als sie noch (alles) von Apple kopierten (bzw. versuchten).
    • Walterf 11.02.2020 23:08
      Highlight Highlight Im neuen Computer Bild gibt es einen Test bzgl Face ID. Nur iPhone Huawei Mate 30 pro, ein Pixel 4 und ein LG waren sicher. Anscheinend funktioniert eine 3d Erkennung nur mit Notch. Das S20 sieht identisch mit dem S10 aus.
    • rburri38 12.02.2020 08:12
      Highlight Highlight Sicher ist nur der Infrarot-Gesichtsscan, und der braucht viel Platz. Daher gibts den nur bei Handy mit Notch ja (iPhone, Pixel 4, Huawei, etc.). Aber ob Fingerabdruck oder Gesicht ist eigentlich ziemlich egal, beides ist bequem.
    • Tobias W. 12.02.2020 09:29
      Highlight Highlight @rburri38: aber es ist ja Kosten-, Ressourcen- und Platz-technisch unsinnig, beides einzubauen - es sei denn, dass es eben nur halbpatzig ist. Und bei Samsung war immer alles halbpatzig... Stell dir erst vor, wie du den Fingerscanner brauchst, nachdem die Gesichtserkennung wegen Dunkelheit nicht funktioniert hat - und dann musst du diesen auch noch zuerst reinigen. 😬🤣

      Es ist nicht so, dass nur Apple innovativ ist und Qualität liefert. Huawei macht das auch, und sicher auch noch andere. Aber Samsung ist doch der reinste Müll, sorry...
  • Trasher2 11.02.2020 22:23
    Highlight Highlight Solange die auf ihr gebogenes Display setzen, setze ich auf andere Handys.
    (Hab schon so viele der abgerundeten Display mit Spiderapp gesehen....)
    • rburri38 12.02.2020 08:12
      Highlight Highlight Beim S20 ist es viel flacher und fast nicht mehr gebogen.
  • Alphabetagammaomega 11.02.2020 22:16
    Highlight Highlight Apple: Yeah, we have big cams on our phones

    Samsung: hold my 🍺
    • Score 12.02.2020 09:42
      Highlight Highlight Warum immer diese Glaubenskriege? Klar, auch mich nervt es das bei Apple immer sofort alles zerrissen wird kaum ist es vorgestellt. Aber darum muss man das erstens nicht auch machen (versuchen) und zweitens ist das nicht zu vergleichen. Bei den neusten iPhones stehen neben dem ganzen Kamera Block auch noch die einzelnen Linsen hervor. Das ist es was zusätzlich komisch aussieht. Aber ganz ehrlich, ich wüsste auch nicht wie man die ganzen Linsen schöner verpacken könnte... Sie brauchen halt einfach Platz...
    • Alphabetagammaomega 12.02.2020 11:53
      Highlight Highlight Wenn man kein Spass versteht 🙈
  • DerSeher 11.02.2020 22:09
    Highlight Highlight Austauschbarer, langanhaltender Akku... wo?🙄
    • ursus3000 11.02.2020 22:28
      Highlight Highlight Da sehe ich schwarz für dich , aber wieso willst du Akku tauschen ?
    • eyeries 12.02.2020 07:56
      Highlight Highlight Ich würde den (von mir) austauschbaren Akku sehr begrüßen, da ich mein Mobiltelefon nicht immer austausche, wenn das neueste Modell auf den Markt kommt. Und der Akku verliert schon mit der Zeit tüchtig an Leistung. Ich HASSE ständiges aufladen :-)
  • Posersalami 11.02.2020 22:05
    Highlight Highlight Niemals wird ein Smartphone meine Nikon ersetzen können. Niemals! MP sind halt eben nicht alles. Genau genommen ist die MP Anzahl ab einem Wert von ca. 10MP völlig unwichtig für 99% der Anwendungen.
    • rburri38 12.02.2020 08:13
      Highlight Highlight Nicht für die Software welche daraus Informationen gewinnt und das Bild verbessern kann...
    • Astrogator 12.02.2020 08:49
      Highlight Highlight "Nicht für die Software welche daraus Informationen gewinnt und das Bild verbessern kann..."
      Der alte Spruch ist immer noch aktuell: "Shit in = shit out"

      Pixelmatsch bleibt Pixelmatsch. Ich bin begeistert von der Kamera meines P30 Pro, trotzdem liefert meine 10 jährige Nikon d300 DSLR die bessere Qualität und die Sony Alpha III R mit Festbrennweiten ist nochmals eine ganz andere Liga.
  • zula 11.02.2020 22:02
    Highlight Highlight ein smartphone für immer 😄😄😄 also mindestens 2 jahre dann ist es totaal veraltet
  • aglaf 11.02.2020 21:52
    Highlight Highlight Wäre es nicht langsam an der Zeit, die Dinger Smartcam statt Smartphone zu nennen? Oder telefoniert noch jemand damit?
    • Klirrfactor 11.02.2020 22:26
      Highlight Highlight Ich sende auch noch SMS, aber keine MMS
  • DrexlerToni 11.02.2020 21:17
    Highlight Highlight Warum soll ich mir da noch eine 102 MP Mittelformat Kamera für 11k kaufen wenn ich das neue Samsung mit sagenhaften 102 MP haben kann... Ich bin absolut überzeugt. 😁 🤣
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 07:17
      Highlight Highlight Du meinst das jetzt ironisch, aber ein Laie, der sich früher eine teure Kamera gekauft hätte «um in den Ferien gute Fotos zu machen», wird genau so denken.

      Diese Zielgruppe bricht den Kamerahersteller immer mehr weg.
  • Jurinho8788 11.02.2020 21:12
    Highlight Highlight 1549..? Schnäppchen.. Wird es eine Platin-Version geben?
  • Scaros_2 11.02.2020 21:11
    Highlight Highlight Mal ehrlich. Können sie das Ding nicht pauschal so dick machen wie die Kamera sein muss. Diese 4eck klötze sehen ja mal übelst hässlich aus.
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 07:18
      Highlight Highlight Kauf dir ein LG oder Oppo. Die haben solche Handys im Programm.
    • Scaros_2 12.02.2020 07:42
      Highlight Highlight Toll - eine What about antwort.
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 09:44
      Highlight Highlight @Scaros_2: Eigentlich wollte ich einfach behilflich sein. Ist es dann nötig, gleich so zu reagieren?
  • Füürtüfäli 11.02.2020 21:10
    Highlight Highlight Wirklich bahnbrechende Weiterentwicklungen finden sich auch hier nicht - überteuerter Klimbim.

    Das One Plus 8 Pro wird wahrscheinlich mit ähnlicher Ausstattung und besserem Soc ein Bruchteil des S20 Ultra kosten...
  • andrew1 11.02.2020 21:04
    Highlight Highlight Da bekommt man im gegensatz zum iphone immerhin teure hardware und nicht nur einen teuren preis.
    • Walterf 11.02.2020 21:22
      Highlight Highlight Dafür hat das iPhone die bessere Kamera, den besseren Akku, ist schneller und verliert nicht die Hälfte des Preises innerhalb eines Jahres.
    • Walterf 11.02.2020 21:27
      Highlight Highlight Übrigens: beim iPhone 11 pro Max betragen die Materialkosten ca 500 chf. Wieviel beim S20?
    • benn 11.02.2020 21:53
      Highlight Highlight So ein quatsch, das teuerste am iphone ist der screen und ihr wisst wer diesen seit anbeginn liefert-ja genau samsung
    Weitere Antworten anzeigen
  • vpsq 11.02.2020 21:01
    Highlight Highlight Das Marketing hat doch alles richtig gemacht, wenn sich jeder als Profifotograf fühlen darf. Bei den Meisten kommen dann aber trotzdem nur Knipsbilder hinten raus, und das ist nicht nur bei Handykamera Benutzer so. Erst das bewusste Fotografieren, sich mit dem Motiv auseinander setzen bringt den wichtigsten Grundstein für richtig gute Fotografie. Und das geht sicher auch mit einer Handykamera.. Nur macht es keinen Spass mit diesem Bildschirmdings vor dem Kopf rumzufuchteln. :)
    • Magnum44 11.02.2020 21:27
      Highlight Highlight Daher wurde jetzt ja auch in der letzten URG-Revision das Lichtbild unter Schutz gestellt ;)
  • Tiny Rick 11.02.2020 20:59
    Highlight Highlight Nur 5G... Bravo. Wohl 1-2 jahre zu früh um dies zu tun. 5G ist in der Schweiz ein reines Datennetz. Voice over 5G geht noch nicht, ausser man möchte ständig mit whatsapp oder anderen messaging apps telefonieren.
    Ziemlich bescheuert in ein über 1‘500.- fränkiges phone, auf einen chip für das am weitensten verbreitete netz zu verzichten
    • Pascal Scherrer 11.02.2020 21:12
      Highlight Highlight Nur 5G bedeutet nicht, dass das Gerät kein 3G oder 4G kann. Es heisst nur, dass das Gerät nicht in einer günstigeren 4G-Variante erscheint.

      Selbstverständlich kannst du mit einem 5G-Smartphone auch LTE- und 3G-Netze nutzen.
    • Tiny Rick 11.02.2020 21:19
      Highlight Highlight Ach so, danke für die Aufklärung. Ist meiner Meinung nach ein bisschen irreführend geschrieben. Wäre aber auch ziemlich extrem gewesen.
      Benutzer Bild
    • atorator 11.02.2020 21:30
      Highlight Highlight Was erzählst du da für einen Käse? Ich habe ein 5G-Handy und kann dir versprechen, die 50 kbits für Sprache werden problemlos übertragen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lomit 11.02.2020 20:54
    Highlight Highlight Die sollen mal 100 Fach Zommen ohne Stative 😂😂😂
    • Klirrfactor 11.02.2020 22:29
      Highlight Highlight Auch mein erster Gedanke. Hat die Linse ein OS?
    • Pascal Scherrer 12.02.2020 07:20
      Highlight Highlight Zwei Linsen haben OIS, unter anderem die 108 MP.
  • HPOfficejet3650 11.02.2020 20:42
    Highlight Highlight Digitalkamera mit smarter Telefon funktion.

    Innovation? Fehlanzeige
  • Loe 11.02.2020 20:26
    Highlight Highlight Wie ich jedes mal Lachen muss, wenn ein Smartphonehersteller behauptet, ihr Produkt würde eine richtige Kamera ablösen. Billige Marketing sprüche die jedem Knipser das Gefühl geben, sie wären Profifotografen... Und dann muss man sich übelstes Bildrauschen in durch Software-verhunzten überschärften Bildern ansehen... Wenn keine optimale Bedingungen herrschen, können Smartphones mit ihren mini-Sensoren und unnötigen zig-Millionen Pixeln mit Softwareverbesserugen niemals mithalten.
    • Magnum44 11.02.2020 20:34
      Highlight Highlight Das sehen die Zahlen zu den verkauften kompakt- Digitalkameras ein wenig anders.
    • Adam Smith 11.02.2020 20:37
      Highlight Highlight @Loe Dass sie kein bisschen mithalten können, ist falsch. Die Bilder sind garantiert besser mit einer Spiegelreflexkamera in den Händen eines Profis, aber die Bilder von Smartphones sind ganz ordentlich, vor allem können auch Amateure damit solide Fotos machen. Mit einer Spiegelreflexkamera können Anfänger nicht ansatzweise die gleichen Ergebnisse wie ein Profi erzielen. Vor allem für ein Foto auf dem kleinen Display reicht die Smartphonekamera allemal.
    • atorator 11.02.2020 20:42
      Highlight Highlight Die Software arbeitet auch bei Spiegelkameras ganz gewaltig. Aus der Hand kann man auch mit einer DSLR bei schlechten Lichtverhältnissen keine guten Resultate erzielen. Und die Software ist mittlerweile echt fast schon beängstigend gut.

      Einziges Manko: ein gutes Glas-Objektiv. Aber das kostet auch so viel wie 3 Smartphones.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Vertigo 11.02.2020 20:06
    Highlight Highlight Was für eine Kamera soll das eurer Meinung nach ersetzen? Eine andere Handykamera? An “richtige” DSLR oder Mirrorless Kameras kommt das wohl kaum ran
    • Pascal Scherrer 11.02.2020 20:47
      Highlight Highlight @Vertigo: Es geht nicht darum, dass eine Systemkamera technisch ersetzt wird. Es geht darum, dass das Galaxy 20 (oder neue Handys generell) mittlerweile so gut sind, dass Leute, die keinen (semi)professionellen Ansatz haben, immer weniger einen Grund haben, eine Systemkamera zu kaufen.

      Dass ein Samsung Galaxy S20 Ultra nie an eine DSLR rankommt, ist uns schon klar.
    • Vertigo 12.02.2020 06:44
      Highlight Highlight War heute wandern und nehme zurück, was ich gesagt habe. Rennen ne Menge Leute mit Einstiegsmodellen von Systemkameras rum, die wahrscheinlich mit einer guten Smartphone-Kamera glücklicher wären
    • eyeries 12.02.2020 08:22
      Highlight Highlight Bist du sicher? Ich habe damals mit Null Ahnung und einer A-1 von Canon angefangen. Der Anfang war hart und viele Bilder sind nichts geworden. Das waren noch die Zeiten als man noch Filme einlegen musste. Aber mit Hartnäckigkeit wurde da was draus. Profifotots mache ich nicht, schon klar, aber immerhin Fotos, die vergrößert an die Wand können und mich an viele schöne Moment erinnern. Wenn von denen, die Du gesehen hast, 5% diese Erfahrungen machen können, finde ich, war es nicht umsonst ;-).

Das traurige Ende des A380: Die ersten Superjumbos werden bereits zerlegt

Nach 13 Jahren geht die Ära des Airbus A380 langsam zu Ende. Die erste Maschine wird derzeit in ihre Einzelteile zerlegt, weitere warten auf das gleiche Schicksal. Andere sollen dagegen noch 25 Jahre weiterfliegen.

Glanz und Elend liegen auch in der Luftfahrt nahe beieinander. 13 Jahre, um genau zu sein. 2007 rissen sich die Fluggesellschaften um das Startexemplar des grössten Zivilflugzeugs der Welt. Den Zuschlag erhielt Singpore Airlines. Die asiatische Airline schlachtete den Prestigeerfolg auch weidlich aus.

Nun wird das gleiche Flugzeug bereits wieder verschrottet. Wobei das Wort an sich zu hart ist: Auf dem Flughafen von Tarbes in den französischen ­Pyrenäen wird der Doppelstöcker ein Jahr lang …

Artikel lesen
Link zum Artikel