DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Getty Images North America
Giftige Chemikalien

Tödliche Fabrikarbeit: Samsung entschuldigt sich bei den Opfern und verspricht eine «angemessene» Entschädigung

Mindestens 56 Samsung-Angestellte sind an Leukämie erkrankt. Nun übernimmt der südkoreanische Elektronikgigant die Verantwortung.
14.05.2014, 10:2223.06.2014, 13:53

Der Chef von Samsung Electronics, Kwon Oh-hyun, sorgt mit einer öffentlichen Entschuldigung für Aufsehen. Es geht um die Fabriken im Heimatland Südkorea. Dort sind in den letzten Jahren zahlreiche Angestellte an Leukämie oder anderen nicht heilbaren Krankheiten erkrankt.

Offenbar kamen die Fabrikarbeiter in Kontakt mit giftigen Chemikalien. Kürzlich wurde publik, dass mindestens 56 Personen an Leukämie oder einer anderen Form von Blutkrebs erkrankt – und zum Teil gestorben sind.

Der Samsung-Manager verspricht den Opfern und ihren Familien eine «angemessene Entschädigung». Ausserdem räumte Kwon Oh-hyun ein, dass sein Unternehmen die Probleme schon früher hätte angehen müssen.

Der öffentliche Druck auf das Unternehmen war in den vergangenen Monaten gestiegen. Aktivisten kämpfen seit Jahren für den besseren Schutz der Arbeiter.

Im vergangenen Monat nahm das US-Magazin Bloomberg Businessweek die Präsentation des neuen Smartphones Galaxy S5 zum Anlass, um über das tragische Schicksal von zwei Samsung-Fabrikarbeiterinnen zu berichten. Der Titel der Story lautete «Samsung's War at Home».

Via: The Verge

Lesen Sie hier weitere watson-Storys zu Samsung

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Review

Ich habe Samsungs Falt-Handy 6 Monate getestet. Die ungeschönte Wahrheit

Samsung hat mit dem Galaxy Z Flip die Ära des Klapp-Smartphones weltweit eingeläutet. Doch hat der Klappmechanismus wirklich Vorteile oder ist es nur ein Gimmick? Die Antwort gibt's hier.

Holt man Samsungs Galaxy Z Flip aus der Hosentasche, sorgt das fast immer für Gesprächsstoff. Zum einen sind da die faszinierten Leute, die kaum glauben können, dass man Smartphones nun einfach zusammenklappen kann. Auf der anderen Seite sind da die Skeptischen, die finden, dass das Gerät unnötig oder unausgereift ist.

Egal, wie man nun zu diesem neuen Handy steht: Fragen gibt es immer reichlich. Ich habe mir daher die häufigsten Fragen, die in meinem sechsmonatigen Testzeitraum aufgetaucht …

Artikel lesen
Link zum Artikel