Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Update: Windows-Nutzer sind bei Swisscom offline

Ein Update bei Windows-Computern sorgt derzeit für wenig Freude: Die betroffenen Kunden der Swisscom können mit ihren Computern nicht auf das Internet zugreifen. Der Schweizer Telekom-Anbieter steht nicht alleine da.



Derzeit stehen zahlreiche Swisscom-Kunden ohne Internet da. Grund dafür ist ein Update von Windows 10 auf den entsprechenden Computern. Wurde dieses geladen, kann dem Computer laut dem deutschen IT-Portal golem.de keine IP-Adresse mehr zugewiesen werden.

Auf der Störungsseite der Swisscom heisst es:

ZUR MELDUNG, DASS DIE SWISSCOM MIT GROSSEN STOERUNGEN IN DER GESAMTEN SCHWEIZ ZU KAEMPFEN HAT, STELLEN WIR IHNEN AM 24. MAI 2016 FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG. AUCH BANCOMATEN SEIEN VON DER STOERUNG BETROFFEN. - Glasfaserswitches in den Raeumlichkeiten der Internet Sicherheitsfirma WISeKey in Genf  22. April 2016 . (KEYSTONE/Christian Beutler) *** NO SALES, NO ARCHIVES ***

Kein Internet bei der Swisscom? Das könnte am neusten Windows-Update liegen. Bild: KEYSTONE

«Derzeit ist bei einem Teil der Kunden das Internet beeinträchtigt. Im Heimnetzwerk bestehen Verbindungsprobleme über Windows-Computer.»

IP-Festnetztelefonie und Swisscom TV seien demnach nicht betroffen.

«Die Ursache der Beeinträchtigung liegt nicht bei Swisscom, zusammen mit Microsoft arbeiten wir an einer Lösung.»

Das Telekom-Unternehmen will bis spätestens am 12. Dezember informieren.

Probleme auch in Österreich

Auch im Ausland sind laut golem.de Anbieter betroffen. Sicher sei, dass neben der Schweiz auch Österreich betroffen ist. Auch auf Computern mit der Version Windows 8.1 könnte das Problem nach dem Update auftreten. (blu)

Update: watson-User ABC hat in seinem Kommentar indes eine mögliche Lösung zur Behebung des Problems gefunden:

Abonniere unseren Newsletter

50
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
50Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Michael Walter 11.12.2016 11:30
    Highlight Highlight Windows schnell start deaktivieren, problem gelöst.
  • Simon Kopp 10.12.2016 17:08
    Highlight Highlight Never play on Patch-Day 😉
  • Gipfeligeist 09.12.2016 23:53
    Highlight Highlight Hatte ich auch. Durfte lustig meine Treiber über nen USB Stick neuinstallieren.
    Srsyl?
    • Midnight 11.12.2016 07:30
      Highlight Highlight Ist mir beim Anniversary Update passiert. Seit dem kann ich den RAID Controller nicht mehr brauchen... Microsoft strikes back!...
  • OldbutGold 09.12.2016 22:22
    Highlight Highlight Ist ein IP v6 Problem. Deshalb tritt die Störung nur bei Swisscom auf, da sie die einzigen sind die zur Zeit IP v6 unterstützen. Ihr müsst von IP v6 auf IP v4 wechseln, dann läuft alles wieder einwandfrei.
    • Thrasher 10.12.2016 04:47
      Highlight Highlight Also ich habe nur festgestellt, dass der PC keine IPv4 Adresse vom Router bekommen hat. Einmal manuell die IP gesetzt und wieder zurück auf automatisch hat das Problem für zwei Tage behoben.
    • Alnothur 10.12.2016 18:36
      Highlight Highlight Das hat mit IPv6 nichts zu tun, Alelein...
  • //Steff 09.12.2016 22:10
    Highlight Highlight Unglaublich schlecht recherchierter Bericht. Golem kann ja nicht wirklich eure ernst zunehmende Quelle sein.
    • Lukas Blatter 09.12.2016 22:39
      Highlight Highlight @//Steff: Primäre Quelle ist die Störmeldung der Swisscom.
    • #bringhansiback 10.12.2016 11:13
      Highlight Highlight @Lukas Blatter: aber im Artikel auf einen Artikel von Golem verlinken, der einiges älter ist als ihrer und von einem WINDOWS Problem spricht.
      Aber egal, Hauptsache ein Clickbait Titel setzen und nach aufdecken des Fehlers nicht korrigieren oder richtigstellen, damit ja genug Klicks für die Werbeeinnahmen generiert werden. Und jetzt, blitzt mich meinetwegen.
    • //Steff 11.12.2016 20:04
      Highlight Highlight ok, meinetwegen... Swisscom publiziert diese Störmeldung für DAU's und für euch ist dies eine Pressemitteilung oder was? lächerlich.
      Es ist ein Windows Problem und hat rein gar nichts mit Swisscom zu tun - basta.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ikit24 09.12.2016 22:04
    Highlight Highlight Welches Update ist es denn das für Probleme sorgt? Mein PC will grade KB3201845 installieren. Verursacht dieses die Probleme?
    • Cash 10.12.2016 00:28
      Highlight Highlight Am besten KEINE Updates bei Windows 10 installieren, bis klar wäre, was genau die Ursache ist. Nur so als Tipp
    • Midnight 11.12.2016 07:33
      Highlight Highlight @Cash Aber Windows 10 ist ja eine Update-Bitch. Solange der PC läuft, werden die Dinger installiert! Wie sonst soll denn Skynet unters Volk gebracht werden? 😂😂
  • Miikee 09.12.2016 21:53
    Highlight Highlight Die Update Qualität der Hersteller ist einfach eine Katastrophe. Man könnte meinen da ist keine Qualitätskontrolle vorhanden.
    • Alnothur 10.12.2016 18:37
      Highlight Highlight Willkommen bei Microsoft.
    • Midnight 11.12.2016 07:34
      Highlight Highlight Wäre ja mal ganz 'was neues^^
    • Miikee 11.12.2016 10:57
      Highlight Highlight @Alnothur
      Und Willkommen bei Apple, EA, Sony, Samsung, LG, Adobe, Oracle, ............ uuuund so weiter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tilman Fliegel 09.12.2016 21:19
    Highlight Highlight Wir hatten das Problem auch mit upc. Nach Verbindung deaktivieren, Neustart, Verbindung aktivieren liefs dann wieder.
  • Kopold 09.12.2016 21:17
    Highlight Highlight Hab seit 2 Tagen mit meinem Win10 PC auch ein IP Problem, nicht Swisscom, und eigener Asus-Router.
    Der DHCP vergibt mir einmal am Tag eine unbrauchbare IP. Wenn ich manuell eine zuweise gehts wieder.
    • Thrasher 10.12.2016 04:49
      Highlight Highlight Die IP die du erhältst (169.irgendwas... nehme ich an) gibt sich der PC selber, da er eben keine vom DHCP erhalten hat.
  • Der Tom 09.12.2016 21:15
    Highlight Highlight Das Internet hat sich nicht durchgesetzt. Diese Funktion wurde entfernt.
    • http://bit.ly/2mQDTjX 09.12.2016 21:42
      Highlight Highlight Es war definitiv ein Sicherheitsrisiko. Gut ist es endlich weg. ;)
  • peter jetzer 09.12.2016 21:07
    Highlight Highlight Auch bei upc ist es so, keine ip und kein dns mehr automatisch bezogen. Ich habe sie von hand eingegeben, jetzt läuft es wieder.
  • Gianni48 09.12.2016 21:01
    Highlight Highlight Ich habe heute bei 2 von 4 PCs das Windows 10 Update aufgespielt und merke nichts von einer Störung beim Internetzugriff bei Swisscom. Es funktioniert wie eh und je perfekt (Win10 Pro, 64Bit, Opera-Browser, Swisscom-Router mit Swisscom-TV und IP-Telefonie).
  • #bringhansiback 09.12.2016 21:01
    Highlight Highlight Ähm, warum wird ein Windows Problem explizit mit Swisscom in Verbindung gebracht?
    • Lukas Blatter 09.12.2016 21:24
      Highlight Highlight @#bringhansiback: Weil bislang nur bekannt ist, dass das Problem bei Swisscom auftritt. Scheinbar sind aber auch noch weitere Provider betroffen. Wir bleiben daher dran.
    • #bringhansiback 09.12.2016 21:36
      Highlight Highlight Auch nur weil Swisscom offenbar am schnellsten reagiert hat.
      Wie gesagt, das Problem liegt offenbar im TCP/IP Stack von Windows. Ein DHCP release/renew reicht um das Problem zu beheben. Das hat nun gar nichts mit irgend einem Provider zu tun, egal welcher, sondern rein mit Windows.

      Es grüsst ein eidg. Dipl. Telematiker...


    • User01 09.12.2016 22:23
      Highlight Highlight Wenn ich so seicht recherchierte Artikel suche, brauche ich Watson nicht -.-
      Schon in der verlinkten Quelle steht, dass nicht nur Swisscomkunden betroffen sind.
  • töbeler 09.12.2016 20:56
    Highlight Highlight Linux. Open Source und es funktioniert!
    • posti 09.12.2016 22:38
      Highlight Highlight Warum die Blitze? Es stimmt doch. Dieser ganze issue ist doch ein 1A Argument für OpenSource und Linux.
    • Turbi 09.12.2016 23:37
      Highlight Highlight Recht hast du. Ist halt so!

      Turbi, ein alter Sysadmin
    • Olaf! 10.12.2016 00:20
      Highlight Highlight Ja voll geil Linux lass mal zusammen zocken.... ohh geht nicht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • ichueberlegemirnochwas 09.12.2016 20:55
    Highlight Highlight Gebt doch bitte gleich die kbxxxxxx mit! Wie überleben die bis am 12.12 lach !
    • swizz 09.12.2016 22:07
      Highlight Highlight Es scheint am KB3201845 (Kumulatives Update für Windows 10 1607 und WindowsServer 2016: 9 Dezember 2016) zu liegen.
      1511 scheint bisher nicht betroffen. Aber ein Reboot und etwas Geduld kann vielfach zu helfen.
  • Syptom 09.12.2016 20:55
    Highlight Highlight Dann muss ich mir ja keine Sorgen machen, hab seit Donnerstag Quasi Feierabend im Büro. Freitag dann noch von ISDN auf VoIP gewechselt und immernoch kein Internet. Zumindest weiss ich jetzt woran es liegt, danke fürs Verlängerte Wochenende Microsoft :)
  • http://bit.ly/2mQDTjX 09.12.2016 20:46
    Highlight Highlight Workaround: Dem Windows-PC eine passende fixe/statische IP-Adresse zuweisen:

    https://theconversation.com/the-surprising-origins-of-post-truth-and-how-it-was-spawned-by-the-liberal-left-68929
  • Alex88 09.12.2016 20:43
    Highlight Highlight Gibt ein schneller fix
    Press Windows key + X
    Click Eingabeaufforderung (Admin)
    ipconfig/release
    Enter
    ipconfig/renew
    Enter
    ipconfig/flushdns
    Enter
    Programm schliessen, computer neustarten
    • hoi123 09.12.2016 21:58
      Highlight Highlight Top Danke hat bei mir geholfen http://👍
    • Turbi 09.12.2016 23:14
      Highlight Highlight Vielen Dank. Hat geholfen. Die Windoof-Kiste hat aber nur Sekundärstatus (CAD, Fotobearbeitung). Rest Linux

Kriminelle versenden gefälschte Swisscom-Rechnungen per E-Mail – so erkennst du den Betrug

Eine neue Phishing-Welle grassiert seit heute Mittag in der Schweiz. Die Betrüger fälschen Swisscom-E-Mails, um an Passwörter, Kreditkartendaten etc. ihrer Opfer zu gelangen und somit das Bankkonto leerzuräumen. Das Computer Emergency Response Team des Bundes schreibt auf Twitter:

Der E-Banking-Trojaner Gozi war erstmals 2007 entdeckt worden. Er wird von Internet-Kriminellen immer wieder verändert und per Fake-Mails oder manipulierte Webseiten neu in Umlauf gebracht. Wer in die Falle tappt, …

Artikel lesen
Link to Article