Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mobile-Klinik reinigt kostenlos Handys und Tablets an 40 Standorten

Das Angebot gelte, solange der Vorrat an Desinfektionsmitteln reiche, heisst es zur PR-Aktion in Zeiten des Coronavirus.



«Hände und Smartphones sollten regelmässig desinfiziert werden.»

Die Mobile-Klinik bietet ab sofort in all ihren Filialen die kostenlose Reinigung und Desinfizierung von Mobilgeräten an. Das Angebot gelte, solange der Vorrat ausreiche. Mit Sicherheit könne man mehrere tausend Geräte reinigen, heisst es in einer aktuellen Medienmitteilung.

«Vor dem Hintergrund der Corona-Krise müssen wir alles dafür tun, um unsere Gesundheit zu schützen», lässt sich Marcel Dossenbach, Manager der Mobile Klinik AG, in der am Donnertag verschickten Mitteilung zitieren.

«Mit unseren 40 Filialen sind wir schweizweit an allen relevanten Einkaufsmeilen und Verkehrsknotenpunkten präsent. Darin sehe ich eine grosse Chance, mit einer breitgefächerten Reinigungsaktion der Schweizer Bevölkerung in Krisenzeiten einen selbstverständlichen Dienst zu erweisen.»

Bild

Eine Mitarbeiterin wischt ein Smartphone ab. bild: mobile klinik

Die Handy-Reinigung sei unter anderem am Zürcher Flughäfen und in mehreren Schweizer Städten möglich. Die entsprechende Liste mit Standorten gibts hier im Internet.

Bild

screenshot: mobileklinik.ch

Die Mobile Klinik AG wurde 2007 gegründet und ist laut eigenen Angaben der schweizweit grösste Express-Reparatur-Dienst für Smartphones. Mit 40 Filialen in der Schweiz beschäftige das Unternehmen über 80 Mitarbeitende.

(dsc)

20 skurrile und lustige Smartphone-Probleme

Zu viel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Leider Geil 12.03.2020 20:15
    Highlight Highlight Desinfizierung? Dachte immer das heisse Desinfektion?
  • ExcuseIess 12.03.2020 20:14
    Highlight Highlight guter Schachzug von denen 👌
  • Human 12.03.2020 19:48
    Highlight Highlight Toll das man dafür Desinfektionsmittel verschwendet. Mol super aktion!
    • banana11 13.03.2020 11:54
      Highlight Highlight Für was möchtest du denn dieses Desinfektionsmittel ansonsten benutzen?
      Ist ja speziell für Smartphones, immerhin tun sie etwas sinnvolles um vorzubeugen!
    • Human 13.03.2020 12:55
      Highlight Highlight Von mir aus um die Türklinken in Spitälern zu reinigen; es gibt massig bessere Verwendungszwecke
  • DunkelMunkel 12.03.2020 19:47
    Highlight Highlight Naja, weiß nicht so recht 🤷‍♂️
  • Bowerick Wowbagger 12.03.2020 18:46
    Highlight Highlight Was für ein selbstloses Angebot 😂 und ein sinnloses dazu 🤮

Interview

Warum der Applaus nicht reicht: «Die Bedingungen in der Pflege müssen sich verbessern»

Am Freitagmittag applaudierte die ganze Schweiz für das Gesundheitspersonal, das in der Corona-Krise wichtiger ist denn je. Die Geschäftsführerin des Schweizer Verbands der Pflegefachpersonen erhofft sich, dass nun ihre jahrelangen Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen endlich erhört werden.

Frau Ribi, heute Mittag hat die Schweiz für das Gesundheitspersonal applaudiert. Rührt Sie das?Yvonne Ribi: Ja, das rührt mich und im Namen des Pflegepersonals danken wir ganz herzlich dafür. Ganz wichtig ist aber, dass die Bevölkerung uns jetzt unterstützt, in dem sie zuhause bleibt, soziale Kontakte meidet und die Anweisungen des Bundesamtes für Gesundheit befolgt.

Was haben die Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner in den letzten Wochen geleistet?Viele erleben, dass ihr Berufsalltag …

Artikel lesen
Link zum Artikel