Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swisscom schaltet 5G-Netz live – ein «historischer Moment»?



Update: Sunrise widerspricht öffentlich der Darstellung von Konkurrentin Swisscom, dass es sich um das schweizweit erste 5G-Netz handle. Sunrise habe das eigene 5G-Netz schon früher aufgeschaltet. Bei Twitter ist eine Diskussion darüber entbrannt, wer mit dem 5G-Netz zuerst war ...

Ob sich die normalen Kunden für solche Marketing-Geplänkel interessieren, sei mal dahingestellt ...

Die ursprüngliche Meldung:

Swisscom hat den Startschuss für 5G gefeuert. Seit Mitternacht sei das erste Mobilnetz mit dem neuen schnellen Übertragungsstandard in der Schweiz in Betrieb, teilte das Telekom-Unternehmen am Mittwoch mit.

Via Twitter liess der grösste Schweizer Mobilfunk-Provider verlauten, das sei «ein historischer Moment»:

Zunächst wurde das 5G-Netz von Swisscom an 102 Standorten in den ersten 54 Ortschaften live geschaltet. Darunter sind Basel, Bern, Chur, Davos, Genf, Lausanne und Zürich.

Bis Ende 2019 soll die gesamte Schweiz mit 5G versorgt werden. Den Plänen der Swisscom zufolge sollen damit bis Ende Jahr rund 90 Prozent der Bevölkerung abgedeckt werden. Die ersten 5G-fähigen Geräte kommen in den nächsten Monaten auf den Markt.

Die 5G-Frequenzen wurden im Februar für insgesamt rund 380 Millionen Franken versteigert. Die Swisscom bezahlt 195,6 Millionen Franken für die von ihr ergatterten Frequenzen. Sunrise wendet 89,2 Millionen Franken auf und Salt 94,5 Millionen.

Netzausbau vs. gesundheitliche Bedenken

Um das Potential von 5G vollständig zu nutzen, sei eine Anpassung der NISV (Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung) notwendig, schreibt die Swisscom. Die heutigen Bestimmungen datierten aus dem Jahr 1999, behinderten den schnellen Ausbau und schwächten die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts.

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Bundesamts für Umwelt (BAFU) solle dem Bundesrat bis Ende Juni aufzeigen, wie 5G schnell implementiert und dem Vorsorgeprinzip des Umweltschutzgesetzes Rechnung getragen werden könne.

Zuletzt hat sich der politische Widerstand gegen den Ausbau der Schweizer Mobilfunknetze verstärkt. Kantone haben entsprechende Bewilligungen verweigert, mit der Begründung, zu den gesundheitlichen Folgen sei zu wenig bekannt.

(dsc/sda/awp)

Die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks

Hier wird ein Swisscom-Sendeturm gesprengt

Play Icon

Mehr zum 5G-Ausbau

5G-Diktatur? Bundesrat hält Mobilfunk-Grenzwerte für ausreichend

Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

Link zum Artikel

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Link zum Artikel

So reagiert der Bundesrat auf «latentes Unbehagen» wegen 5G-Strahlung

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel

Swisscom verblüfft alle und lanciert 5G-Netz mit einer völlig unbekannten Handy-Marke

Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Link zum Artikel

5G-Widerstand: Während die Anbieter Gas geben, tritt die Politik auf die Bremse

Link zum Artikel

Swisscom: «Mit 5G planen wir bis Ende Jahr die ganze Schweiz abzudecken»

Link zum Artikel

Frau Loosli hat Angst vor der Zombiewelt – so verlief die 5G-«Arena»

Link zum Artikel

Mobilfunkfrequenzen versteigert: 5G spült 380 Millionen Franken in die Bundeskasse

Link zum Artikel

«Amerika muss das Rennen gewinnen»: So treibt Trump den Ausbau von 5G-Mobilfunk voran

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zum 5G-Ausbau

5G-Diktatur? Bundesrat hält Mobilfunk-Grenzwerte für ausreichend

6
Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

90
Link zum Artikel

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

68
Link zum Artikel

So reagiert der Bundesrat auf «latentes Unbehagen» wegen 5G-Strahlung

7
Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

76
Link zum Artikel

Swisscom verblüfft alle und lanciert 5G-Netz mit einer völlig unbekannten Handy-Marke

88
Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

59
Link zum Artikel

5G-Widerstand: Während die Anbieter Gas geben, tritt die Politik auf die Bremse

8
Link zum Artikel

Swisscom: «Mit 5G planen wir bis Ende Jahr die ganze Schweiz abzudecken»

30
Link zum Artikel

Frau Loosli hat Angst vor der Zombiewelt – so verlief die 5G-«Arena»

92
Link zum Artikel

Mobilfunkfrequenzen versteigert: 5G spült 380 Millionen Franken in die Bundeskasse

19
Link zum Artikel

«Amerika muss das Rennen gewinnen»: So treibt Trump den Ausbau von 5G-Mobilfunk voran

14
Link zum Artikel

Mehr zum 5G-Ausbau

5G-Diktatur? Bundesrat hält Mobilfunk-Grenzwerte für ausreichend

6
Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

90
Link zum Artikel

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

68
Link zum Artikel

So reagiert der Bundesrat auf «latentes Unbehagen» wegen 5G-Strahlung

7
Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

76
Link zum Artikel

Swisscom verblüfft alle und lanciert 5G-Netz mit einer völlig unbekannten Handy-Marke

88
Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

59
Link zum Artikel

5G-Widerstand: Während die Anbieter Gas geben, tritt die Politik auf die Bremse

8
Link zum Artikel

Swisscom: «Mit 5G planen wir bis Ende Jahr die ganze Schweiz abzudecken»

30
Link zum Artikel

Frau Loosli hat Angst vor der Zombiewelt – so verlief die 5G-«Arena»

92
Link zum Artikel

Mobilfunkfrequenzen versteigert: 5G spült 380 Millionen Franken in die Bundeskasse

19
Link zum Artikel

«Amerika muss das Rennen gewinnen»: So treibt Trump den Ausbau von 5G-Mobilfunk voran

14
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Diego Gil 18.04.2019 00:32
    Highlight Highlight Tatsächlich ein historischer Moment, aber wahrscheinlich eher aus dem Grund dass eine noch nicht ausreichend erforschte Technologie ohne Zustimmung der Bevölkerung einfach aktiviert wird. Die menscherschaffenen von Profitmaximierung gesteuerten Mechanismen gelten als Taktgeber unserer heutigen Gesellschaft, die jüngeren Generationen werden dem bald ein Ende bereiten
  • Hans Jürg 17.04.2019 14:59
    Highlight Highlight Wenn all diese Strahlen-Phobiker recht haben, liegen morgen schon Tausende tot herum und die Milch, die wir in der Migros gekauft haben, ist sauer 🤯
  • PC Principal 17.04.2019 11:04
    Highlight Highlight Super Sache, bald wird es im ganzen Land sein. Mir gehen die ganzen Esoteriker die dagegen sind nur auf die Nerven.
  • Zeit_Genosse 17.04.2019 10:48
    Highlight Highlight 5G ist eine Bedingung für IoT-Anwendungen (und Industrie 4.0) und weniger für schnelleren Netflix-Konsum für Smartphone-User. Da wo schneller Datenfluss notwendig wird und Glasfaser nicht möglich oder verfügbar ist. Dazu fehlen Beispiele um den Mehrwert von 5G zu erkennen. Derweilen dreht sich die Diskussion um noch nicht 5G-fähige Geräte, Grenzwerte bei Strahlung und ungesicherte Aussagen zur Gesundheit. Die Telco-Provider sind in der Verantwortung mit der Wirtschaft zusammen, Beispiele der 5G-Technologie zu bringen. Nur was Mehrwet bringt hat auch Zukunft.
  • Blackfoxx 17.04.2019 10:38
    Highlight Highlight Mal sehen wie teuer die Swisscom Abos werden, um die Geschwindigkeit des 5G Netzwerks vollumfänglich zu nutzen.
  • ralck 17.04.2019 10:09
    Highlight Highlight Die werben mit 5G und der Typ im Video bricht eine SIM-Karte aus, um sie in sein Gerät zu stecken. ʘ‿ʘ
    • Bene883 17.04.2019 14:41
      Highlight Highlight :D zeig den Leuten was sie kennen. eSim lässt sich halt nicht gut zeigen in einem Video
  • Troll Watson 17.04.2019 10:00
    Highlight Highlight Kein Wunder konnte ich gestern kaum schlafen, und habe heute Kofpschmerzen. Das merkt man vorallem, wenn man einer dieser Antenne sieht!!!111!
    Diese Strahlen gehen in den Körper hinein und kochen ihn von Innen!!1!

    </ironie>

    aber ganz ehrlich, solche Kommentare lese ich den letzten Wochen verhäuft. Aber gegen Esotherik will sich niemand zur Wehr setzen?
  • TodosSomosSecondos 17.04.2019 09:46
    Highlight Highlight Habe diese Nacht miserabel geschlafen und dann lese ich das. Ich gehöre ja nicht zur Aluhutfraktion aber irgendwie beunruhigt mich das jetzt ziemlich.
    • .i.i.i. 17.04.2019 12:35
      Highlight Highlight 🤦🏻‍♂️
    • Bene883 17.04.2019 14:44
      Highlight Highlight Genau, die allererste 5G Antenne haben sie bestimmt auch gleich auf deinem Dach in Betrieb genommen...
      Dass evtl. gestern zu lange Fussball geschaut, Wetterwechsel, fast Vollmond, Stress, Beziehungsprobleme und was auch immer auch noch war zählt nicht, 5G wars!
  • katerli 17.04.2019 09:41
    Highlight Highlight Ich hoffe doch schwer, dass zu 5G eine Abstimmung zu Stande kommt. Wenn es nicht wieder zur Abschaltung kommt (leider) dann doch wenigstens stark eingeschränkt und limitiert wird. Die Swisscom will doch nur Investitions- und Ausbaukosten sparen, indem sie am liebsten den Grenzwert nach oben anpasst.
    Warum dieses 5G nicht auf die Industrie (intern) beschränken, kein Privatnutzer braucht so schnelles Internet. Wer Autos will die selber fahren, der soll den ÖV nutzen. Kühlschränke die selbstständig Waren bestellen, kann man auch ans Kabel anschliessen, usw. Niemand braucht ein flächendekendes 5G.
    • ingmarbergman 17.04.2019 12:53
      Highlight Highlight Du so:
      „Die Eisenbahn ist viel zu schnell. Kein Mensch muss schneller als ein Pferd reisen.“
      „Es gibt einen Weltbedarf an maximal 10 Computern“
      „Niemand braucht ein Smartphone“
    • HerrWeber 17.04.2019 16:11
      Highlight Highlight @ingmarbergman you made my Day!! :-D wahre Worte.
  • Pointer 17.04.2019 09:29
    Highlight Highlight Ihr meint wohl das zweite 5G-Netz in der Schweiz. Sunrise hat ihres ja noch vorher in Betrieb genommen.
  • pun 17.04.2019 09:21
    • pun 17.04.2019 20:58
      Highlight Highlight Ok, das funktioniert also nicht mit dem giphy-Link im Youtube-Link-Kommentarfeld.
  • einschweizernamens 17.04.2019 08:18
    Highlight Highlight schön hat Swisscom eingeschaltet-und niemand hat ein Gerät dazu.. ;-)
    mal sehen was dann läuft wenns flächendeckend ist - 5G wird die Welt verändern! Wir können uns noch gar nicht vorstellen, was dadurch alles möglich wird - es ist nicht einfach bisschen schneller als bisher...
    hoffen wir es wird auch wirklich etwas positives haben...
    • @schurt3r 17.04.2019 08:32
      Highlight Highlight Ja, das sehe ich auch so. Und wir brauchen dringend unabhängige Studien dazu ...
    • The Count 17.04.2019 09:02
      Highlight Highlight Was dadurch alles möglich wird.... Meine Güte, was soll schon möglich werden damit was nicht jetzt schon möglich ist?
    • Triumvir 17.04.2019 09:10
      Highlight Highlight Egal, Hauptsache wir Schweizer - sind mal wieder - vorne dabei, wenn's um neue Technologien geht :-P
    Weitere Antworten anzeigen

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Sunrise und Swisscom haben das 5G-Netz gestartet. Der Bund zeigt auf seinem Online-Kartendienst, wo die neuen (und die bisherigen) Antennen stehen.

In der Schweiz sind bereits über 300 5G-Antennen installiert. Sie sind jedoch noch nicht alle in Betrieb. Auf der Website des Bundesamtes für Kommunikation sind alle Telefonantennen auf einer interaktiven Karte markiert, jene, die 5G übertragen, aber auch 3G- und 4G-Antennen.

Die 5G-Antennen von Swisscom, die seit Mittwoch in Betrieb sind, senden aber vorerst noch auf 4G+-Frequenzen. An 102 Standorten in 54 Ortschaften wie Zürich, Bern, Basel, Genf und Lausanne, soll 5G in Betrieb genommen …

Artikel lesen
Link zum Artikel