DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Neustarten des Geräts sollte laut Swisscom-Mitteilung helfen.
Das Neustarten des Geräts sollte laut Swisscom-Mitteilung helfen.
screenshot: twitter

Störung bei Swisscom: Betroffen war das mobile Internet

Das Surfen mit Swisscom auf dem Mobiltelefon war vor allem in den Grossstädten seit dem frühen Morgen kaum möglich.
28.09.2021, 09:3728.09.2021, 10:15

Nutzerinnen und Nutzer eines Swisscom-Abos konnten am Dienstagmorgen nur noch beschränkt oder zeitweise gar nicht über ihr Mobiltelefon im Internet surfen. Betroffen waren laut den Nutzermeldungen vor allem grössere Städte.

Swisscom bestätigt

In einer auf der Website publizierten Meldung informierte Swisscom, dass das Internet über das Mobilnetz bei einigen Kunden vor allem in der Region Ostschweiz beeinträchtigt sei. Nach einem Neustart des Geräts sollte es wieder wie gewohnt funktionieren. Im Original-Wortlaut hiess es:

«Derzeit ist das Internet über das Mobilnetz bei einigen Kunden in Teilen der Ostschweiz beeinträchtigt. Nach einem Neustart vom mobile Gerät funktioniert das Internet wieder wie gewohnt. Wir arbeiten an der Behebung und bitten die Beeinträchtigung zu entschuldigen.»
quelle: swisscom.ch

Die technische Störung habe am Dienstag um 05.30 Uhr begonnen. Gemäss einer späteren Mitteilung konnte sie um 9.20 Uhr behoben werden, schreibt das Unternehmen.

«Die Störung ist behoben. Das Internet über das Mobilnetz in der Ostschweiz steht wieder vollumfänglich zur Verfügung. Funktioniert Ihr mobile Gerät nicht wie gewohnt? Bitte schalten Sie Ihr mobile Gerät aus und nach ein paar Sekunden wieder ein. Wir bitten die Beeinträchtigung zu entschuldigen.»
quelle: swisscom.ch

(dsc, via ArgoviaToday)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks

1 / 33
Die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks
quelle: keystone / martin ruetschi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bitte sei einfach keiner dieser Selfie-Typen!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

CCTV-Video zeigt: Hier trifft Sarah Everard auf ihren späteren Mörder, den Polizisten

Der Fall hat für einen weltweiten Aufschrei gesorgt. Sarah Everard war am Abend des 3. März in London zu Fuss auf dem Heimweg von einer Freundin. Kurz nachdem die 33-Jährige ein Telefonat mit ihrem Freund beendet hatte, stoppte sie ein Polizist mithilfe seines Dienstausweises und nahm sie wegen Verstosses gegen Corona-Regeln fest.

Er fuhr die mit Handschellen gefesselte Everard Dutzende Kilometer weit in die südostenglische Grafschaft Kent. Dort vergewaltigte er die junge Frau und erdrosselte …

Artikel lesen
Link zum Artikel