Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Batterietest

Wie viel Energie steckt noch in der Batterie? Der Ein-Sekunden-Test bringt die Antwort



Dieses Problem kennen wir alle: Hat die Batterie noch Saft oder ist sie fast leer? Von aussen sieht man's ihr nicht an. Doch es gibt einen verblüffend einfachen Trick. Lässt man die Batterie aus geringer Höhe auf einen harten Boden fallen, erzeugt die volle Batterie einen dumpfen Ton und bleibt stehen. Die fast leere Batterie springt vom Boden auf und fällt um.

Dieser Trick funktioniert mit allen gängigen Alkali-Batterien. In der Batterie laufen chemische Prozesse ab, die ein Gas erzeugen. Dies ist der Grund, warum die fast leere Batterie beim Aufprall auf den harten Boden aufspringt.

Übrigens: Ist die Batterie leer, kann sie durch schnelles Reiben an den Kleidern ein klein wenig aufgeladen werden. Ein weiterer Trick ist, die scheinbar leere Batterie in einem Gerät weiterzuverwenden, das praktisch keine Energie benötigt, zum Beispiel eine Wanduhr.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Apple muss sich warm anziehen: Huaweis Freebuds Pro bieten viel für weniger Geld

Vor beinahe einem Jahr hatte Huawei mit den Freebuds 3 einen Kopfhörer abgeliefert, der zwar klanglich überzeugte, bei der Geräuschunterdrückung aber patzte. Nun haben die Chinesen mit den Freebuds Pro einen Kopfhörer vorgestellt, der vieles anders macht – vor allem beim Active Noise Cancelling (ANC).

In-Ear-Kopfhörer haben in den letzten Monaten die unterschiedlichsten Formen hervorgebracht. Immer öfter sehen wir auch Modelle, die ihre «Fortsätze» verloren haben, was bei kabellosen …

Artikel lesen
Link zum Artikel