DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this April 24, 2013, file photo, Twitter co-founder and Chairman Jack Dorsey speaks at a campaign fundraiser for Democratic Candidate for Public Advocate Reshma Saujani, in New York. Dorsey telegraphed that change is coming in a tweet he posted Tuesday, Jan. 5, 2016, a few hours after the technology news site Re/Code reported Twitter is exploring increasing its limits on text from 140 characters to as many as 10,000. (AP Photo/Mary Altaffer, File)

Twitter-CEO Jack Dorsey
Bild: Mary Altaffer/AP/KEYSTONE

Dich nervt die 140-Zeichen-Grenze auf Twitter? Freu dich, bald ist's (vielleicht) damit vorbei

Twitter-Nutzer können sich auf ein Ende der Einschränkung auf 140 Zeichen einstellen. Mitgründer und Chef Jack Dorsey warb am Dienstag dafür, längere Nachrichten zuzulassen.



Die mit ersten Versionen auf SMS-Basis eingeführte Grenze animiere zwar zu Kürze und Kreativität, schrieb er. Aber Nutzer wollten auch längere Texte veröffentlichen und luden jetzt als Ausweichlösung Screenshots hoch. Wenn man ihnen erlauben würde, die Passagen direkt als Text zu posten, könnte man sie zum Beispiel durchsuchbar machen, gab Dorsey zu bedenken.

Twitter werde Dinge ausprobieren, die Nutzer haben wollen. Wenn eine getestete Funktion tatsächlich eingeführt werden sollte, werde Twitter Software-Entwickler rechtzeitig unterrichten. Er veröffentlichte seine lange Erklärung demonstrativ als Screenshot in einem Tweet.

Neue Obergrenze

Das «Wall Street Journal» schrieb unter Berufung auf Quellen bei Twitter, die Obergrenze solle auf 10'000 Zeichen hochgesetzt werden. Seit Sommer gilt dieses Limit bereits für direkte Twitter-Nachrichten von Nutzer zu Nutzer.

Dabei würden in einem Nachrichtenstrom wie bisher nur 140 Zeichen angezeigt. Um den Rest zu sehen, müssten Nutzer den Tweet anklicken. Ähnlich funktionieren bereits Dienste wie TwitLonger, die Nutzern helfen, längere Texte zu veröffentlichen.

Dorsey will Twitter für Einsteiger attraktiver machen, um das schwächelnde Wachstum der Nutzerzahlen anzukurbeln. (dwi/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Chinesisches Staatsmedium wirbt mit traumhaftem Bergdorf – da gibt's nur ein Problem

Die erste und grösste englischsprachige Zeitung Chinas warb kürzlich auf Twitter mit den schönen Seiten des Reichs der Mitte. Im Tweet heisst es: «Würdest du nicht auch gerne diesen friedlichen Zufluchtsort besuchen und Zeit mit deinem Hund in einer kleinen Stadt am Fusse eines Berges geniessen?»

Hashtag «Glamor China».

Ja, wollen wir schon, sieht hübsch aus!

Im kurzen Video spaziert man mit einem Hund auf einer Strasse, umgeben von Bergen mit Sicht auf einen malerischen See. China Daily verfasste …

Artikel lesen
Link zum Artikel