DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sack» am Sattel: Mit diesem Velo-Rücklicht übersieht dich garantiert kein Autofahrer

Rot blinkend, in der Form eines Hodensackes: Nein, das ist kein Scherz, sondern ein geniales Projekt, das bei Kickstarter durchstartet.
01.06.2015, 21:0702.06.2015, 10:16

Es gibt Geschäftsideen, da ärgert man sich grün und blau, weil man sie nicht selber hatte. Und dann gibt es Ideen à la Bike Balls.

Ja, so heissen die Dinger, die man hinter den Velosattel hängt. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Der Produktname ist offensichtlich gut gewählt. Wer in der Nacht mit diesem Velo-Rücklicht unterwegs ist, fällt ziemlich sicher auf.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: kickstarter

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter haben die beiden Designer aus Toronto bereits einen Haufen Geld (70'000 Dollar) gesammelt. Es hat aber immer noch Angebote für Investoren. Ab 13 Dollar ist man dabei. Für 75 Dollar können sich fünfköpfige Familien oder Velohändler mit den rot-blinkenden Hodensäcken Rücklichtern ausrüsten.

bild: kickstarter

Die Bike-Balls-Erfinder (ein Mann und eine Frau) heben zwei Punkte hervor: Erstens sei bei ihrem LED-Rücklicht die Leuchtkraft deutlich stärker als bei herkömmlichen Rückleuchten. Zweitens gebe es eine einfache Sicherung, um Eierdiebe Langfinger abzuschrecken. Dabei handelt es sich übrigens nicht um künstliche Haare.

Anmerkung: Dass der in Genf verunfallte US-Aussenminister Kerry mit diesem Rücklicht NICHT gestürzt wäre, ist reine Spekulation.

Via Mobilegeeks

(dsc)

Dinge, die sich Jungs vor 20 Jahren zu Weihnachten gewünscht haben 

1 / 7
Dinge, die sich Jungs vor 20 Jahren zu Weihnachten gewünscht haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Chip-Mangel plagt Autobranche weltweit – Hersteller drosseln Produktion

Der Engpass bei Halbleitern führt jetzt auch beim Branchenprimus Toyota zum Einbruch der Autoproduktion. Die Nachrichten drückten die Papiere des japanischen Konzerns um mehr als vier Prozent ins Minus und schickten Autoaktien auch in Europa auf Talfahrt.

Im September werde Toyota weltweit rund 40 Prozent weniger Autos produzieren als ursprünglich geplant, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Davon seien 14 Fabriken betroffen und damit mehr als bisher. Auf einen Schlag verzögert sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel