DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Photoshop von ein wenig Früher.
Photoshop von ein wenig Früher.Bild: AP
watson hilft

Wisch und weg ist die Ex – So macht Photoshop dein Leben ein bisschen leichter!

20.02.2015, 17:5104.08.2015, 08:42
Lorenz troll, michael eugster, marlo limacher / Zhdk 

Photoshop hilft nicht nur Models, noch schöner auszusehen. Nein, auch uns Normalsterblichen hilft das Programm in sämtlichen Lebenssituationen. Sei es, um nach der Scheidung den Ehering vom Bewerbungsfoto wegzubringen. Oder um das himmeltraurige Nebelmeer auf Urlaubsfotos in strahlenden Sonnenschein zu verwandeln. 

Hoch lebe Photoshop!

Dafür wollen wir Photoshop danken. Dir gebührt Ruhm und Ehre! Auf die nächsten 25 Jahre!

video: zhdk und watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das taugen die neuen AirPods Pro von Apple wirklich
Die AirPods Pro sorgten 2019 für viel Begeisterung. Mittlerweile gibt es starke Konkurrenz. Nun hat Apple die nächste Generation lanciert. Wie gut sind sie? Unser Testbericht verrät es.

Kabellose Kopfhörer, die gut klingen, die man immer in der Tasche hat, deren Akku immer geladen ist und die überdies noch aktive Geräuschunterdrückung bieten – das ist das Versprechen, das Apple vor drei Jahren mit den neuen AirPods Pro machte. Das Gesamtpaket überzeugte – und traf erneut einen Nerv bei den Kundinnen und Kunden.

Zur Story