wechselnd bewölkt
DE | FR
Digital
Wirtschaft

Apple auf Börsen-Höhenflug – doch wegen Omikron droht ein Absturz

epa09605255 Black Friday shoppers queue outside an Apple store on Kurfuerstendamm street in Berlin, Germany, 26 November 2021. Black Friday is the Friday following Thanksgiving in the United States. T ...
Zertifikats-Kontrolle vor einem Apple-Store. Erst vor 16 Monaten hatte der iPhone-Konzern beim Börsenwert die Schallmauer von zwei Billionen US-Dollar durchbrochen.Bild: keystone

Apple kann als erstes Unternehmen die 3-Billionen-Schallmauer durchbrechen, aber...

Der iPhone-Hersteller ist auf einem Börsen-Höhenflug. Doch die jüngsten Entwicklungen verheissen laut Bloomberg wenig Gutes.
29.12.2021, 07:4529.12.2021, 07:56
Mehr «Digital»

Apple hat am Dienstag eine Marktkapitalisierung von fast 3 Billionen US-Dollar erreicht, wie Bloomberg berichtete. Sollte Apple den Meilenstein erreichen, wäre es das erste Mal, dass ein Wirtschaftsunternehmen dies schafft.

Wenn man zurückschaue auf die frühere Kursentwicklung der Apple-Aktie, dann könnte der neue Meilenstein aber auch bedeuten, dass es zu einer Baisse kommt.

Bloomberg weist bei der Kursentwicklung der Apple-Aktie auf zwei massive Taucher hin, die auf das Erreichen der Börsenwert-Meilensteine folgten.
Bloomberg weist bei der Kursentwicklung der Apple-Aktie auf zwei massive Taucher hin, die auf das Erreichen der Börsenwert-Meilensteine folgten.screenshot: bloomberg.com

Als der iPhone-Hersteller 2018 den Börsen-Meilenstein von 1 Billion US-Dollar erreichte, folgte ein monatelanger Rückgang des Aktienkurses um rund 40 Prozent. An der 2-Billionen-Dollar-Marke gab es 2020 eine Baisse mit einem Einbruch von 20 Prozent über einen Zeitraum von Wochen.

Schliessungen wegen Omikron

Damit Apple die Marktkapitalisierung von 3 Billionen US-Dollar erreiche, müsste der Aktienkurs 182,86 US-Dollar erreichen. Es war am Dienstag um weniger als 1 Prozent auf etwa 179 US-Dollar gesunken, wie Bloomberg schreibt.

Das Erreichen des nächsten Meilensteins sei in Reichweite, doch gleichzeitig verschlechterten sich in den letzten Tagen die wirtschaftlichen Aussichten in der Pandemie. Wegen der Omikron-Variante gab es Schliessungen von Apple-Verkaufsgeschäften («Apple Stores») an Standorten wie New York City, Los Angeles, Washington und London.

Einen ähnlichen Schritt unternahm Apple im Sommer 2020, noch vor der breiten Verfügbarkeit von Impfstoffen.

Apple-Produkte seien grösstenteils Luxusartikel, schreibt Bloomberg, und darum diene die Schliessung der Apple-Stores als Echtzeitindikator für die Verbrauchernachfrage und die Besucherfrequenz in den Geschäften. Oder anders ausgedrückt: «Die Ladenschliessungen deuten auf ein Risiko für die Wirtschaft hin, da die Infektionen zunehmen.»

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Wie Apple Geschichte schrieb
1 / 25
Wie Apple Geschichte schrieb
Apple hat der Computerbranche in den letzten vier Jahrzehnten immer wieder die Richtung vorgegeben. Das sind die wichtigsten Meilensteine ...
quelle: ap/ap / marcio jose sanchez
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Stressen dich die Maskenverweigerer in den ÖV? Hier kommt Hilfe!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Apple macht Chatdienst iMessage resistent gegen Quanten-Angriffe

Apple schützt seinen Chatdienst iMessage gegen künftige Angriffe mit Quantencomputern, die heutige Verschlüsselungstechniken aushebeln könnten. Es dürften zwar Jahre vergehen, bis solche Attacken möglich werden – doch handeln müsse man schon heute.

Zur Story