EU
Italien

Lettland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft von Italien

«Wettbewerbsfähiges, digitales, engagiertes Europa»

Lettland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft von Italien

01.01.2015, 08:5601.01.2015, 10:11
Mehr «EU»

Lettland hat am Donnerstag von Italien die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Das kleine baltische Land im Nordosten Europas wird damit in den kommenden sechs Monaten die Geschäfte der 28 EU-Mitgliedstaaten führen.

«Unsere oberste Priorität sind Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum»: Lettische Ministerpräsidentin Straujuma.
«Unsere oberste Priorität sind Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum»: Lettische Ministerpräsidentin Straujuma.Bild: VALDA KALNINA/EPA/KEYSTONE

«Dies wird die erste lettische EU-Ratspräsidentschaft sein, deshalb werden wir sie mit grösster Verantwortung angehen», betonte Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma.

Lettland will für ein «wettbewerbsfähiges, digitales und engagiertes Europa» eintreten – so das offizielle Motto. Hauptaufgabe der Regierung in Riga wird sein, den milliardenschweren Wachstumsplan von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker voranzubringen.

Bestimmt werden dürfte der EU-Vorsitz der ehemaligen Sowjetrepublik mit starker russischer Minderheit aber auch von der Ukraine-Krise und dem Umgang mit Russland. (kad/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!