Gadgets
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aktion für Freundinnen von Rekruten

Gratis-Vibratoren: Wer zuerst kommt, kommt zuerst



Einige von Ihnen kennen das. Nichtsahnend trottet Mann zum Briefkasten und dann versüsst die Einberufung einem den Tag. Froh fällt der Rekrut seiner Liebsten in die Arme, denn die Verteidigung der Heimat brennt ihm ja genau so im Herzen wie die Liebe.

Bild

Während der Rekruten-Freund durchs Unterholz robbt, kann seine Freundin zuhause mit feuchten Gedanken an ihn geschmeidig relaxen – dem Vib sei Dank. 

Bild

Der besagte Dildo ist scheinbar von der handlichen Sorte. Bild: Amorana

Apropos Liebe – körperliche: Die kommt im WK gezwungenermassen ja zu kurz. In der Kaserne wie an der Heimatfront. Ein findiger Versand aus der Schweiz hat die Frauen und Freundinnen aber nicht vergessen. Im Gegenteil: Er schenkt ihnen Befriedigung. Sozusagen.

Der Onlineshop hat ein «Fresspäckli» für die Daheimgebliebenen ausgelobt, in dem ein Vibrator nebst Gleitmittel steckt. «Die Frauen müssen sich mit kurzen Wochenendbesuchen vom übermüdeten Partner zufrieden geben. Das Zürcher Startup ‹Amorana.ch› leistet diesem Problem jetzt Abhilfe», heisst es in der Pressemitteilung. Zudem gibt Gründer Lukas Speiser zu bedenken, dass dem Schenkenden wohlwollende Dankbarkeit für das Präsent entgegenschlagen könnte.

Der schlüpfrige Zeitvertreib ist gratis, das aber nur für die ersten 100 Pioniere, die zuschlagen. Und das unter diesem Link.

(oku/phi)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Django Gigi 25.04.2014 04:08
    Highlight Highlight Deutlich günstigeres und wirkungsvolleres Spielzeug. Hilft auch gegen Grippen. Und Langeweile.
  • Grigor 24.04.2014 16:11
    Highlight Highlight Ist jetzt das NativeAdvertising ohne Anmerkung, dass dies bezahlt wurde oder habt ihr der Firma aus einer Laune heraus zu viel Aufmerksamkeit verholfen? Ein PR-Berater dieser Firma hätte den Artikel nicht besser schreiben können. Nur hätte man da gewusst, dass es PR ist.
    • Nope 25.04.2014 06:10
      Highlight Highlight Who cares, ist unterhaltsam.

Diese Online-Shops wechseln die Preise schneller als du deine Unterhose 😳

Brack, Digitec, Mediamarkt und Microspot: Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) hat bei den vier Schweizer Elektronik-Händlern die Preise von 10 Produkten beobachtet.

Bei den folgenden Elektronik-Produkten wurde die Preisentwicklung über einen Zeitraum von 15 Tagen erfasst:

Das Fazit:

Digitec begründete die vielen Preisänderungen mit sich ändernden Lieferanten: Wenn ein Produkt bei einem bestimmten Zulieferer ausverkauft sei, müsse man auf einen anderen zurückgreifen, der das Produkt unter Umständen nicht zum selben Preis anbiete.

Auch Microspot verwies auf sich ändernde Einkaufspreise. Ausschlaggebend seien aber auch die «Marktpreise» – sprich: Man …

Artikel lesen
Link zum Artikel