Hund
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hund findet kein Zuhause … weil er speziell Essen muss



Als Mickey in ein kanadisches Tierheim kommt, darf er keine Mahlzeit verpassen. Mit nur etwas mehr als 16 Kilos auf den Rippen ist er gefährlich dünn. Das Problem ist, dass Mickey sein Essen buchstäblich nicht herunterbringt. 

«Sein Problem ist die Speiseröhre. Diese kontrahiert nicht richtig, so dass das Essen oder Wasser nicht im Magen ankommt. Es ist also sehr schwierig für ihn, alleine zu essen», wie Barb Grodicky von der Organisation «Lethbridge and District Humane Society» gegenüber CTV News berichtet. So muss der 7-jährige Rüde in einen hohen Stuhl – wie ein Baby –  gesetzt werden.

Image

bild: facebook/ctv

Dann wird mittels Löffel die Nahrung verabreicht und so sichergestellt, dass das Essen auch seinen Zielort erreicht. Die Tierhelfer brauchen ganze 15 Minuten, bis sie Mickey den speziellen Essensmix verabreicht haben. Die Geduld zahlt sich zum Glück aus. Seit seiner Ankunft im Tierheim vor knapp zwei Jahren hat er fast 10 Kilogramm zugenommen. 

Image

bild: facebook/ctv

Leider hat sich noch keine Person bei der Tierschutzorganisation gemeldet, der den langsamen Esser bei sich aufnehmen möchte. Auch ist sein Diätfutter teuer und beim Essen gibt es immer eine Sauerei. Aber Mickey ist dafür jeden Löffel wert.

(syl)

 Hundebesitzer mimen vor der Kamera ihre Vierbeiner nach

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ta-da: PICDUMP!

Artikel lesen
Link to Article