DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09143704 People stand near damaged carriages of a passenger train that was derailed in Toukh, Al Qalyubia Governorate, north of Cairo, Egypt, 18 April 2021. According to the ministry of health, 97 people were injured when several wagons of a passenger train that was heading to the city of Mansoura came off the rails.  EPA/KHALED ELFIQI

Bei einem Zugunglück in der Provinz Kaljubia kamen neun Menschen ums Leben. Bild: keystone

Erneut Zugunglück in Ägypten - neun Tote und rund 100 Verletzte



In Ägypten hat sich erneut ein schweres Zugunglück ereignet - diesmal mit mindestens neun Toten und rund 100 Verletzten. In der Provinz Kaljubia nahe Kairo seien mehrere Waggons entgleist, teilten der Gouverneur der Provinz und die Eisenbahnbehörde mit.

Auf Videos von der Unglücksstelle waren umgekippte Waggons zu sehen, zudem waren Sirenen von Rettungswagen zu hören. Neun Menschen seien ums Leben gekommen, hiess es aus Sicherheitskreisen. Eine Ermittlung soll nun die Ursache für das Unglück klären.

In Ägypten war in der nördlichen Provinz Minja erst vor wenigen Tagen ein Zug entgleist, wobei 15 Menschen verletzt wurden. Einige Wochen zuvor waren zudem zwei Züge nahe Assiut zusammengestossen - hier kamen 19 Menschen ums Leben und rund 180 weitere wurden verletzt.

Bei der schlimmsten Bahnkatastrophe des Landes in der jüngeren Geschichte war im Jahr 2002 ein Zug in Brand geraten, es starben mehr als 360 Menschen. In Ägypten kommt es immer wieder zu schweren Zugunglücken. Ursache sind nach Ansicht von Kritikern häufig der schlechte Zustand von Zügen und Gleisen sowie mangelhafte Ausbildung von Zugpersonal. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schweres Zugunglück in Taiwan fordert viele Tote

1 / 7
Schweres Zugunglück in Taiwan fordert viele Tote
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweres Zugunglück in Österreich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bericht zeigt: Diego Maradona vor seinem Tod «unzureichend versorgt»

Gut fünf Monate nach dem Tod von Diego Maradona erhebt eine Expertenkommission schwere Vorwürfe gegen die Ärzte und Pfleger der argentinischen Fussballlegende.

«Das Verhalten des medizinischen Teams von Diego Armando Maradona war unzureichend, mangelhaft und rücksichtslos. Der Patient wurde seinem Schicksal überlassen», zitierte die Zeitung «La Nacion» aus einem Bericht der Ärztekommission über die letzten Tage des Stars. Zwar lasse sich nicht mit Sicherheit sagen, dass er bei einer besseren medizinischen Betreuung nicht gestorben wäre, aber zumindest hätte er eine bessere Überlebenschance gehabt, hiess es in dem Report weiter.

Maradona war am 25. …

Artikel lesen
Link zum Artikel