DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30 Menschen mit Messer bedroht: Geiselnahme in Brüssel endet ohne Verletzte 



Glückliches Ende einer Geiselnahme in Brüssel: Die Polizei hat am Dienstagabend einen Mann gefasst, der für kurze Zeit etwa 30 Menschen in einem Supermarkt mit einem Messer bedroht und festgehalten hatte.

Die Geiseln kamen unverletzt frei, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Einige der Menschen standen jedoch danach unter Schock, wie es unter Berufung auf die Polizei hiess.

Die Geiselnahme hatte den Berichten zufolge kurz vor 20.00 Uhr in dem Brüsseler Stadtteil Forest begonnen. Zunächst war von 15 Geiseln die Rede gewesen. Spezialeinheiten bezogen in der Nähe Stellung. Über dem Tatort kreiste laut Zeugen ein Helikopter. Bereits etwa eine Viertelstunde später liess sich der Verdächtige nach einem Bericht des Senders RTL widerstandslos festnehmen.

Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar, zumal der Mann keine Forderungen gestellt haben soll. Medien spekulierten, es habe sich um einen missglückten Überfall gehandelt. Die Polizei bestätigte dies laut Belga zunächst nicht.

Seit den islamistischen Anschlägen am Brüsseler Flughafen Zaventem und in einer Brüsseler U-Bahnstation im März sind die belgischen Sicherheitsbehörden in erhöhter Alarmbereitschaft. Bei den Attentaten wurden 32 Menschen getötet. (cma/sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieses Quiz können nur die wenigsten vollständig lösen – aber wir liefern die Eselsbrücken

Wer Flaggen kennt, hat mehr vom Leben. Sagt ein altes Sprichwort unter Heraldikern. Oder auch nicht. Sicher ist: Einige Fahnen gleichen sich zum Verwechseln. Darum kommen hier Eselsbrücken, damit du nie mehr Basel-Stadt mit Basel-Landschaft oder Costa Rica mit Thailand verwechselst.

Hinweis: Dieser Artikel wurde schon Ende März kurz publiziert. Wir mussten ihn dann wegen technischer Probleme nochmals runter nehmen. Jetzt sollte alles klappen mit den Bildern. Viel Spass!

Zum Auftakt ein kleines (fieses) Quiz:

Gut, ich hoffe, du hast die eine oder andere Fahne erkannt. Damit du dir in Zukunft die Unterschiede besser merken kannst, hier kommen einige Eselsbrücken. Und falls du noch bessere Vorschläge für Gedankenstützen irgendwelcher Flaggen hast – ab damit in die Kommentare!

Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel