DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05035283 A handout photo provided by New Zealand Police shows a helicopter which crashed at Fox Glacier, New Zealand, 21 November 2015, killing all seven people aboard. A rescue team had reportedly been lowered from the air to the crash site and found no survivors. Officials said inclement weather and poor flying conditions would hamper recovery efforts for the remains.  EPA/NEW ZEALAND POLICE / HANDOUT BEST QUALITY AVAILABLE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Das Wrack der Unglücksmaschine auf dem Gletscher. 
Bild: EPA/NEW ZEALAND POLICE

Touristen-Helikopter stürzt in Neuseeland ab: Sieben Tote



Am Fox-Gletscher in Neuseeland ist am Samstag ein Hubschrauber mit sieben Menschen an Bord abgestürzt. Die Polizei sichtete das Wrack aus der Luft und wollte Bergungskräfte zur Absturzstelle bringen. Das Terrain war aber zu schwierig zu erreichen.

Dies berichtete Polizeisprecherin Barbara Dunn. Sie ging davon aus, dass niemand überlebt hat. «Wir können noch keine Angaben über die Nationalität der Insassen machen,» sagte sie.

Auch zur möglichen Absturzursache gab es bisher keine Informationen. In der Region hatte es heftig geregnet und die Wolken hingen tief, berichtete der Wetterdienst.

Der Fox-Gletscher an der Westküste der Südinsel ist ein populäres Touristenziel. Die Besuchersaison beginnt gerade. Auf der Südhalbkugel bricht bald der Sommer an. Medienberichten zufolge gehörte der Hubschrauber einer Firma, die dort Rundflüge anbietet. (sda/dpa)

Google Maps

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tote aus dem Thunersee ist identifiziert: Tätowierte Frau (31) stammt aus dem Baselbiet

Am 17. Januar ist bei Gunten eine vorerst unbekannte leblose Frau aus dem Thunersee geborgen worden. Nun konnte sie identifiziert werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Es handelt sich um eine 31-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Landschaft. Die Ermittlungen zum Tötungsdelikt laufen weiter.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus, wie sie in einer früheren Mitteilung schrieb. Es seien zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Mehrere Ermittlerteams gingen diesen …

Artikel lesen
Link zum Artikel