wechselnd bewölkt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Blaulicht

Triebwerksbrand bei Singapore Airlines-Flugzeug

Triebwerk eines Singapore-Airlines-Flugzeuges brennt nach Notlandung – keine Verletzten

27.06.2016, 04:0827.06.2016, 09:11
Das Flugzeug war auf dem Weg nach Mailand, als der Bordcomputer ein Problem mit dem Triebwerk meldete. Zum Brand kam es erst nach der Notlandung.
Das Flugzeug war auf dem Weg nach Mailand, als der Bordcomputer ein Problem mit dem Triebwerk meldete. Zum Brand kam es erst nach der Notlandung.Bild: Twitter/@aDiLahLovatics

An Bord einer Linienmaschine von Singapore Airlines ist bei einer Notlandung ein Triebwerk in Brand geraten. Nach Angaben der Fluggesellschaft hatte die Boeing 777 am Sonntag auf dem Weg von Singapur Richtung Mailand kehrt gemacht.

Der Bordcomputer hatte ein Problem mit dem Triebwerk gemeldet. Nach der Notlandung in Singapur sei dann ein Feuer im rechten Triebwerk ausgebrochen. Das Feuer wurde nach Angaben der Fluggesellschaft rasch gelöscht, die 222 Passagiere und 19 Besatzungsmitglieder konnten die Maschine normal über Treppen verlassen. Verletzt wurde niemand.

Ein Passagier schilderte den Vorfall im sozialen Netzwerk Facebook: «Ich bin gerade dem Tode entronnen», schrieb Lee Bee Yee. Bei der Maschine sei drei Stunden nach dem Start ein Ölleck aufgetreten, sodass sie umgekehrt sei. «Wir waren so nahe am Tod! Gott sei Dank lebe ich! Ich gehe jetzt nach Hause und umarme meine Kinder.» (trs/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
18 Tote bei mutmasslichen Jihadisten-Angriffen in Burkina Faso

Bei einem Angriff mutmasslicher Jihadisten auf einen Ort im Norden von Burkina Faso sind am Wochenende mindestens zwölf Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten am Samstag Bani in der Sahel-Zone angegriffen, sagte ein Bewohner der Nachrichtenagentur AFP und gab die Opferzahl mit mindestens zwölf an. Ein weiterer Zeuge sprach von 13 Toten. Zudem starben im Osten des Landes sechs Soldaten durch einen Sprengsatz.

Zur Story