International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sektenblog

Ist Gott die Liebe oder kämpft er nur gegen Allah?

2016 war ein schlechter Jahrgang, weil narzisstische Machthaber Gott die Position streitig machten.



Das Jahr 2016 war ein mieser Jahrgang. Ich will all die Kriege und Katastrophen nicht aufzählen, wir haben sie noch bestens in (schlechter) Erinnerung.

FILE - In this file photo taken on June 8, 2016 provided by the Syrian Civil Defense Directorate in Liberated Province of Aleppo, which has been authenticated based on its contents and other AP reporting, shows Syrian civil defense workers, right, helps an injured woman after warplanes attacked a street, in Aleppo, Syria. Residents trapped in rebel-controlled Aleppo are struggling to survive the crippling encirclement of their once thriving city. Bread, medication and fuel are running short. For the tens of thousands who chose to remain, the battle for Aleppo is a pivot point in the Syrian war. (Civil Defense Directorate in Liberated Province of Aleppo via AP, File)

Bombenangriff auf Aleppo – Menschen auf der Flucht. Bild: Keystone

Es scheint fast so, als hätte sich der christliche Gott an den Menschen gerächt. Grund genug hätte er gehabt. Die rasche Säkularisierung in der westlichen Welt kratzt arg an seinem Nimbus.

Die Glocken der Kirchtürme, die hoch in den Himmel ragen, läuten zwar unvermindert laut, um die Menschen in den Gottesdienst zu rufen, doch sie verhallen zunehmend ungenutzt. Die übernächtigten Partygänger ärgern sich höchstens darüber, dass sie das laute Gebimmel aus dem Schlaf reist.

Tobt da allenfalls ein Streit unter Göttern? Oder ist es die Rache Allahs für die Kreuzzüge vor vielen hundert Jahren?

Ungemach erfährt der christliche Gott auch durch Allah, dessen Gläubige den Christen die irdischen Territorien streitig machen, sie verfolgen und nicht selten umbringen – im Namen ihres Gottes. Tobt allenfalls ein Streit unter Göttern? Oder ist es die Rache Allahs für die Kreuzzüge vor vielen hundert Jahren? Schliesslich hat Gott ein anderes Zeitverständnis als wir Menschen, wie uns die Bibel lehrt.

Dieser angeblich allmächtige Gott schaut auch tatenlos zu, wie Aleppo dem Erdboden gleichgemacht wird und Zivilisten umgebracht werden – nicht selten im Namen Allahs. Er lässt auch zu, dass rechtsradikale und populistische Parteien und Strömungen die politischen und kulturellen Errungenschaften der Neuzeit zerstören.

Krankhafter Machtdrang von Trump, Putin, Erdogan und Co.

Es scheint ihm auch egal zu sein, dass Egomanen und Narzissten wie Trump, Putin, Assad, Erdogan, Orban, Duterte und Co. in ihrem krankhaften Machtdrang seine Position streitig machen, weil sie sich in ihren Allmachtsphantasien als gottähnlich verstehen. Und sich leider auch so gebärden. So bestimmen immer mehr Psychopathen den Lauf der Welt – und nicht Gott.

Christen erklären diese Dekadenzerscheinungen mit dem Argument, Gott habe uns Menschen einen freien Willen gegeben. Das ist zynisch. Der freie Wille ist weitgehend den skrupellosen Machthabern vorbehalten.

Hungernde Kinder haben nur die Wahl, rasch oder langsam zu sterben.

Denn: Wo liegt der freie Wille der Bevölkerung von Aleppo und in anderen Kriegs- und Krisengebieten? Wo liegt der freie Wille von Kindern, die in Dürregebieten verhungern? Sie haben einzig die Wahl, nichts zu essen und rasch zu sterben. Oder die kümmerlichen Reste zu essen und langsam zu sterben.

Da ist weit und breit kein Gott. Und schon gar kein freier Wille.

Selbst wenn er uns damit ausgestattet hätte, müsste er sich die Frage gefallen lassen, weshalb er es getan hat. Er hätte doch voraussehen müssen, dass es damit ganz schief herauskommt mit uns, seinen Kindern.

Vielleicht müsste man Gott wieder einmal an seine eigenen Worte erinnern: «Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.» (1. Johannes 4,16).

Da von seiner Liebe in weiten Teilen der Welt wenig zu spüren ist, muss er sich nicht wundern, dass immer mehr Zweifel darüber aufkommen, ob es ihn denn überhaupt gibt. Oder ob er so beschaffen ist, wie ihn die Bibel darstellt.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sektenblog

Pfarrer über Homosexuelle: «Das ist ein todeswürdiges Verbrechen!»

Der deutsche Pastor Olaf Latzel von der evangelischen Kirche Bremens ist wegen Volksverhetzung verurteilt worden.

Wenn es nicht auf einem Datenträger festgehalten wäre, würde man es nicht glauben: Ein evangelischer Pfarrer sagte, gelebte Homosexualität sei wie Ehebruch ein «todeswürdiges Verbrechen», und der ganze Gender-Dreck sei «zutiefst teuflisch und satanisch».

Man glaubt, mit einer Zeitmaschine um einhundert Jahre zurück katapultiert worden zu sein. Aber nein, der gute Pfarrer machte die Aussage vor gut einem Jahr an einem Eheseminar.

Dass er diese Woche wegen Volksverhetzung verurteilt wurde, …

Artikel lesen
Link zum Artikel