International
Coronavirus

WHO will neue Pandemie-Regeln: Überarbeitung gestartet

WHO will neue Pandemie-Regeln: Überarbeitung gestartet

Nach dem Scheitern während der Corona-Pandemie haben die Vertragsstaaten der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) einen ersten Schritt zu deren Überarbeitung unternommen – damit soll eine bessere Wirksamkeit erreicht werden.
19.05.2024, 06:01
Mehr «International»

Die Staaten «gaben ihre grundsätzliche Zustimmung zu einer wichtigen und innovativen Reihe von Änderungen der IGV», hiess es in einer Erklärung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Samstag. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus sprach von einem «historischen Ereignis».

epa11182978 Tedros Adhanom Ghebreyesus, Director General of the World Health Organization (WHO), attends a annual high-level panel discussion on human rights mainstreaming, during the High-Level Segme ...
WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.Bild: keystone

Die IGV sind seit 2007 in Kraft und dienen dazu, eine grenzüberschreitende Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Die Vorschriften regeln etwa die Ausrufung eines internationalen Gesundheitsnotstands oder Massnahmen an Flughäfen oder Grenzübergängen.

Durch die Überarbeitung der IGV soll es für die Länder einfacher werden, Gesundheitskrisen, die internationale Ausmasse annehmen können, zu erkennen und darauf zu reagieren. Dabei sollen die Grundsätze der «Gerechtigkeit und Solidarität» angewendet werden.

Nach der Corona-Pandemie war die Wirksamkeit der IGV von mehreren Seiten infrage gestellt worden, da sie die Pandemie weder verhindert noch eingedämmt habe.

Der 2022 eingeleitete Prozess zur Überarbeitung der IGV findet parallel zu den Verhandlungen der WHO-Mitgliedstaaten über ein globales Pandemie-Abkommen zur Prävention und Bekämpfung von Pandemien statt. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Angst vor Spionage – USA verbieten russische Antivirus-Software Kaspersky

Die US-Regierung verbietet die russische Virenschutzsoftware Kaspersky. Die Sorge, das Programm könnte ein Einfallstor für russische Geheimdienste sein, führt zu drastischen Massnahmen.

Zur Story