International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drogenlabor explodiert – deutscher Rapper meldet sich mit halbem Schädel zurück



Vor fast drei Jahren sprengte er aus Versehen sein Tonstudio in die Luft – jetzt meldet sich der deutsche Rapper Dr. Knarf zurück.

Und wie: Auf Facebook postete der heute 34-jährige Niko Brenner ein Video, das die Folgen seines Unfalls zeigt. Brenner sitzt im Rollstuhl, ist halbseitig gelähmt und da, wo normalerweise die rechte Hirnhälfte wäre, ist: nichts.

Das Video von Dr. Knarf:

abspielen

Video: other_external/facebook/kniwoknarf

«Bin noch am Leben, die Hände sind auch noch da. Ich mach' auch noch Mukke», meldet sich Brenner. Rund 40 Prozent seiner Haut waren nach der Explosion verbrannt: «Ich lag drei Monate im Koma. In der Zeit hatte ich vier Schlaganfälle.»

Seitdem versuche er, wieder ins Leben zurückzukommen. Und weiter: «Mein Kopf sieht so angenehm aus, weil infolge der Schlaganfälle mein Gehirn so stark angeschwollen ist, dass man mir die Knochendecke rausnehmen musste.» Der Fachausdruck dafür: Kraniotomie.

Am 6. Februar 2017 war Brenners Tonstudio in Köln in die Luft geflogen, als er mit einem Kumpel Drogen herstellen wollte. Ein Butangas-Gemisch hatte sich entzündet, die beiden Männer wurden ins Freie geschleudert.

Knarf in älterem Video:

abspielen

Video: YouTube/Dr. Knarf

Über 200 Fans kommentierten Brenners Video. Einige zeigten sich schockiert über seine schweren Verletzungen, viele sprachen dem Kölner aber einfach Mut zu.

Er habe viele Fehler auf seinem Weg gemacht, so Brenner. Zur Explosion selber wollte er sich aber nicht äussern, da noch eine Strafverfahren laufe. Der 34-Jährige richtet seinen Blick lieber nach vorne: Im nächsten Jahr soll sein neues Album erscheinen. Dessen Name: Prometheus. Der Vorausdenkende. (mlu)

Was ist eine Kraniotomie?

Die Kraniotomie bezeichnet die chirurgische Öffnung des knöchernen Schädels. Dabei wird ein Zugang durch den Schädelknochen in das Schädelinnere geschaffen, damit dort ein neurochirurgischer Eingriff am Gehirn durchgeführt werden kann. Bei diesem Verfahren wird ein Teil des Schädelknochens herausgetrennt.

Wie archäologische Funde belegen, wurden bereits in der Jungsteinzeit (8000–5000 v.u.Z.) Kraniotomien mit Erfolg durchgeführt geführt – damit ist sie eines der ältesten nachgewiesenen chirurgischen Verfahren.

Wie klingen die Farben von Trump, Globi und Andreas Thiel?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

90
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
90Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • So en Ueli 03.12.2019 07:28
    Highlight Highlight Da hat einer wohl zu viel Breaking Bad gesehen. Jedoch schön, dass er überlebt hat und weiter Musik machen kann. Hoffen wir das beste für ihn.
  • Freethinker 03.12.2019 06:59
    Highlight Highlight Da sieht man mal, wie viel Schädel und Hirn man bei diesen Rappern entfernen kann, ohne dass es einen wesentlichen Effekt auf deren Intellekt hat... 😁
  • ravendark 03.12.2019 06:21
    Highlight Highlight Geile Story. Also ... keine Drogen mit Butan-Gas-Gemisch im Tonstudio herstellen.
    Alternativ-Vorschlag: Im Tonstudio gute Musik machen !

    Die Frage bleibt aber alleine im Raum stehen:
    War schlechte Musik für die Entzündung des Butan-Gas-Gemisch verantwortlich?!
    Wir werden es nie erfahren.
    Trotzdem ... alles gute Knarfi - ich wünsche dir einen #1 Hit
  • dmark 02.12.2019 23:27
    Highlight Highlight Wow, ich dachte erst... Photoshop-Fail?
  • fax 02.12.2019 23:16
    Highlight Highlight verwandelt
  • fax 02.12.2019 23:15
    Highlight Highlight sieht wirklich anders aus der typ..
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 02.12.2019 23:13
    Highlight Highlight Man kann von seiner Klugen Aktion halten was man will.
    Aber er kämpft sich zurück und steht zu seinen Fehlern und das wiederum finde ich Bewunderswert
  • what's on? 02.12.2019 23:10
    Highlight Highlight Das hängige Strafverfahren wird so ausgehen, dass ihm zur Strafe auch die andere Seite des Schädels entfernt wird. Dann sieht er so aus...
    Benutzer Bild
    • Mizzi 03.12.2019 05:21
      Highlight Highlight 🤣🤣🤣
    • andrew1 03.12.2019 10:26
      Highlight Highlight 🤣 an der like dislike rate ist zu erkennen, dass der humor etwas zu schwarz ist für watson. Probiers doch mal mit 9gag🤣😉✌
    • PeteZahad 04.12.2019 07:54
      Highlight Highlight Es geht nicht darum wie schwarz der Humor ist. Schwarzer Humor in Form eines Comics resp. fiktiven Figuren ist i.O.
      Hier geht es aber um einen realen Menschen, der zwar Scheisse gebaut hat aber dennoch ein schweres Schicksal hat ... Stell dir vor das auf dem Bild wärst du - hättest du nicht schon genug mit dem Originalbild zu hadern? Und dann erstellt irgend ein Idiot im Netz dieses Bild von dir ...
  • Asmodeus 02.12.2019 22:26
    Highlight Highlight Da wurde ein Darwin Award knapp vermieden.
  • malu 64 02.12.2019 21:49
    Highlight Highlight Rap kann deine Gesundheit gefährden.
  • FITO 02.12.2019 21:22
    Highlight Highlight Für einmal kein Terrorist der sich selbst in die Luft jagte.
    Aber eines hat er jetzt sicher über Drogen und explosive Stoffe gelernt.
    Es ist immer die Dosierung die es ausmacht!
    Benutzer Bildabspielen
  • cptn 02.12.2019 19:51
    Highlight Highlight der hat ausser sich selbst niemandem was getan! mir ist er sympathisch..
    • Ueli der Knecht 02.12.2019 21:41
      Highlight Highlight Wenn du mal ein paar Crack- oder Crystal-Meth-Abstürze kennengelernt hast, dann wirst du das vermutlich nicht mehr so locker sehen.
    • ravendark 03.12.2019 06:25
      Highlight Highlight ... würdest du deine Tochter mit ihm rumhängen lassen?
      So viel ich weiss, steht meine Tochter auf ganze Hirnis. Keine halben Sachen. Ganz dä Pappä :-)
    • Gzuz187ers 03.12.2019 07:01
      Highlight Highlight Der gute Mann hat aber weder Crack noch Crystalmeth hergestellt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • THEOne 02.12.2019 19:50
    Highlight Highlight naja, denke nicht, dass er damals mehr hirn hatte als jetzt.
    das mit dem vorausdenken hat ja damals schon prächtig geklappt
  • Bruno Zehr 02.12.2019 19:49
    Highlight Highlight Dr. wer?
  • andrew1 02.12.2019 18:27
    Highlight Highlight Kopflose aktion.
  • Imfall 02.12.2019 18:26
    Highlight Highlight war der irgendwo bekannt?

    selbst nach dieser aussergewöhnlichen story, hat es der Typ bei mir nicht auf den radar geschafft...

    obwohl ich bin eigentlich Liebhaber des deutschen Sprechgesangs bin...
    • Micha Moser 03.12.2019 00:34
      Highlight Highlight Ja, doch komplett unbekannt ist er nicht. War aber auch überrascht als ich den Post plötzlich überall gesehen habe.
  • Spargel 02.12.2019 18:25
    Highlight Highlight Gibt für so was keine Schädeldeckenprothese?
    • kkj 02.12.2019 21:56
      Highlight Highlight Doch, aber wahrscheinlich keine aus Gold von Gucci.
    • DrDeath 03.12.2019 01:49
      Highlight Highlight Früher mal gab es das, wurde mWn ofr aus Guttapercha gefertigt. Warum man das heute im Zeitalter der 3D-Drucker nicht mehr macht, weiss ich nicht. Da der Schädel routinemässig bei anderen Hirnresektionen belassen wird, erscheint mir die Erklärung mit dem Schädelinnendruck bzw. der Hirnschwellung nicht wirklich plausibel. Wahrscheinlich war hier zusätzlich ein massives Schädelhirntrauma im Spiel. Das würde auch zum Hergang passen, immerhin soll er ja von einer Explosion durch eine Wand oder ein Fenster geschleudert worden sein
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 03.12.2019 06:03
      Highlight Highlight Kleinere Implantate werden direkt aus Titan gefräst.
      Bei so großen Implantaten kann man das auch, aber sie müssen gezielt für den Träger gefertigt werden.
      Aber es dauert ziemlich lange, bis so ein Implantat fertig ist. Was medizinisch sonst noch notwendig ist weiß ich leider nicht.
      Weiß gerade jemand, ob man auch hochfeste Duroplaste mittels 3D-Druck verwenden kann?
      Denn darüber kann ich nichts sagen. Ich bin jetzt seit zehn Jahren weg von der medizinaltechnischen Branche.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kyle Broflovski 02.12.2019 17:42
    Highlight Highlight War sicher eine Bombenstimmung im Ton Studio
    • ravendark 03.12.2019 06:28
      Highlight Highlight ... nie rauchen während des Tankvorgangs :-)
  • Phö 02.12.2019 17:38
    Highlight Highlight Das passiert wenn nun man nicht intelligent genug für Butangasextraktionen ist. Gab in der Vergangenheit in der USA diverse Fälle dieser Art. Mein Mitleid hält sich in Grenzen gerade wenn ich an die Kosten für die Allgemeinheit denke. Wie dumm kann man nur sein mit Gas in geschlossenen Räumen zu hantieren.
  • Wander Kern 02.12.2019 17:13
    Highlight Highlight Sauber Arbeiten und Schutzkleidung/-vorschriften beachten.
    Benutzer Bild
  • hiob 02.12.2019 17:05
    Highlight Highlight krass! ich dachte immer, ihm seien die hände zerfetzt worden. hätte nicht gedacht, dass man ihn nochmal sieht, geschweige, dass er noch mukke macht.
  • genauleser 02.12.2019 16:20
    Highlight Highlight Prometheus?!
    Phoenix tät besser passen...
  • Dani B. 02.12.2019 15:04
    Highlight Highlight Gras, Butan und Hanföl.
    - Nur im Freien!
    - Zigaretten und Feuerzeug weit weg!
    - Keine Werkzeuge/Behälter aus Eisen verwenden!
    (Funkenschlag)

    Oder gleich bleibenlassen.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 15:37
      Highlight Highlight Es gab vor ein paar Jahren einen Fall in der Westschweiz, bei dem sich ein paar Vollidioten angekokelt haben, weil sie während der Extraktion geraucht haben. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
      Darwin-Award lässt grüßen.
    • LCT 02.12.2019 15:46
      Highlight Highlight @Dani B.

      Ich kann dir wärmstens die letzte Option empfehlen ;)
    • DrDeath 03.12.2019 01:50
      Highlight Highlight Du kennst dich da ja scheint's gut aus 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wendy Testaburger 02.12.2019 14:47
    Highlight Highlight Selber schuld🤷‍♀️
  • Agor95 02.12.2019 14:20
    Highlight Highlight Der Vorausdenkende?
    War anscheinend nicht so vorausdenkend🙄. Ob die rechte Hirnhälfte echt schon vorher gefehlt hat? 🤔🌚
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 14:32
      Highlight Highlight So ein Spruch kann nur von einem Rick kommen. 😂

      Grüße aus der Erddimension H-948/Sigma
    • hiob 02.12.2019 16:57
      Highlight Highlight rickdicilous.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 03.12.2019 06:07
      Highlight Highlight Und weils gerade so schön ist:
      It's time to get schwifty!😂
      Play Icon
  • Funeralix 02.12.2019 14:19
    Highlight Highlight Ein richtiger Rappermann. Um diese "Musik" zu machen reicht glaube ich auch 1/4 des Gehirns.....man muss sich ja keine Melodei merken ;)
    • Elephant Soup slow cooker recipes 02.12.2019 15:06
      Highlight Highlight Funeralix, um sich ein vorschnelles Urteil zu bilden, wird wohl auch nicht die volle Kapazität des Hirns nötig sein ;)
    • Kommentarsektionsreiniger 02.12.2019 15:12
      Highlight Highlight Sie haben wie es aussieht also gar keine Ahnung von Rap. Informieren Sie sich bevor sie mit Vorwürfen um sich schmeissen als gäbe es kein Morgen.
    • Pius C. Bünzli 02.12.2019 15:25
      Highlight Highlight Guru rotiert im Grab wegen dieser Aussage...
    Weitere Antworten anzeigen
  • L.G. 02.12.2019 14:16
    Highlight Highlight Wunderbar selbst herrlich mit dem Stinkefinger in die Kamera. Das Posen hat er ja wenigstens nicht verlernt! 🙄
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 13:50
    Highlight Highlight Was lernen wir daraus?
    Wenn man keine Ahnung davon hat, was man tut, fliegt einem der Mist um die Ohren.
    Ich hatte selbst extremste Glück, dass ich vor Jahren einen Unfall mit Nitroglycerin vollkommen unverletzt überstanden habe.
    Deshalb, Finger weg!
    • Vergugt 02.12.2019 14:54
      Highlight Highlight Ja was jetzt, unbeschadet überstanden oder Finger weg?

      Hue hue hue.

      Ist ja gut, ich weiss wo die Tür ist ;-)
    • Marko 32 02.12.2019 14:57
      Highlight Highlight Genau Kinder, Finger weg vom Nitroglycerin, sag nein zu Drogen
    • Bababobo 02.12.2019 15:02
      Highlight Highlight Pun intended?😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Super8 02.12.2019 13:49
    Highlight Highlight Da stimmt der Spruch "mit Drogen das Hirn weggeblasen" einmal wortwörtlich.
    • P. Silie 02.12.2019 15:02
      Highlight Highlight Und ich sah mir seinen vorherigen Post an mit der Baseballmütze "Crack"...

      Nun, aus "Crack" wurde wohl "Cracked" 🤯
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 15:38
      Highlight Highlight Ich bin ein Kiffer und finde diesen Beitrag wirklich grandios. 😂
      Besser könnte ma es nicht sagen.
    • Pafeld 02.12.2019 20:12
      Highlight Highlight Man muss schon deutlich weniger als ein halbes Gehirn besitzen, wenn man eine Cracksynthese unabsichtlich verkacken will.
    Weitere Antworten anzeigen

Ranking: ALLE Bondfilme – von grottenschlecht bis hammergeil

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten James-Bond-Streifen ever sind. Und da ihr wohl nicht gänzlich einverstanden sein werdet, gibt's ein Duell gleich dazu!

Der Trailer zum nächsten Bondfilm ist da! YAY!

«No Time to Die» soll im April 2020 in die Kinos kommen. Zeit genug, um über das bisherige 007-Opus zu sinnieren. Jenes nämlich ist inzwischen gehörig. «No Time to Die» ist der sage und schreibe 25. offizielle Bondfilm. Der erste, «Dr. No», flimmerte bereits 1962 über die Leinwände.

Dazu folgende Bemerkungen:

– Wir lassen die Filme, die nicht aus der offiziellen Produktionsstätte EON Films stammen, weg. Ergo den 1967er Klamauk «Casino Royale», ...

... …

Artikel lesen
Link zum Artikel