International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Berliner Philharmoniker gratis im Stream – 160'000 sehen «Carmen»



Konzerte der Berliner Philharmoniker gibt es jetzt gratis im Stream. Zur Eindämmung des Coronavirus bleiben alle Berliner Theater und Konzertsäle bis zum 20. April geschlossen. (Archivbild)

Berliner Philharmoniker. Bild: EPA

Die Berliner Philharmoniker stellen während der Schliessung ihres Saals mehr als 600 Konzerte kostenlos als Streams im Internet zur Verfügung. In der «Digital Concert Hall» seien Aufnahmen aus mehr als zehn Jahren abrufbar.

Darunter sind 15 Konzerte mit dem neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko, teilte das Orchester am Freitag mit. Dazu kämen Pausengespräche mit Dirigenten und Solisten sowie Dokumentationen zur Orchestergeschichte ebenso wie die Projekte des Education-Programms des Orchesters.

Mit dem Code «BERLINPHIL» könnten nach einer Registrierung alle Konzerte und Filme für 30 Tage kostenfrei abgerufen werden. Der späteste Termin zum Einlösen des Codes sei der 31. März 2020.

Mit ihrem Stream von der Oper «Carmen» hatte die Staatsoper Unter den Linden am Donnerstag nach eigenen Angaben einen grossen Publikumserfolg. Den Livestream in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hätten online mehr als 160'000 Zuschauer in der ganzen Welt abgerufen.

Die für den 18. März geplante Generalprobe der Neuproduktion von Mozarts Oper «Idomeneo» unter der musikalischen Leitung von Simon Rattle und der Regie von David McVicar werde ebenfalls in Kooperation mit dem RBB vor leerem Saal aufgeführt und live auf den Websites von Staatsoper und RBB gestreamt.

Der Hintergrund: Zur Eindämmung des Coronavirus bleiben alle Berliner Theater und Konzertsäle bis zum 20. April geschlossen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

History Porn Teil LXI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Der Kampf gegen die Drohnen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rapper Haftbefehl schiesst sich selber ins Bein – und verletzt sich schwer

Der Rapper Haftbefehl ist mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus in Darmstadt eingeliefert worden. Das bestätigte das Präsidium Südhessen gegenüber dem Hessischen Rundfunk. Demnach soll der 34-Jährige am Donnerstag eine schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzung erlitten haben.

Haftbefehl soll sich die Wunde demnach selbst zugefügt haben. Nach einem Aufenthalt im Frankfurter Bahnhofsviertel habe sich der Rapper versehentlich in den Unterschenkel geschossen, berichtet der HR, ohne …

Artikel lesen
Link zum Artikel