International
Deutschland

Mitarbeiter von EU-Politiker als mutmasslicher China-Spion festgenommen

Mitarbeiter von AFD-Politiker als mutmasslicher China-Spion festgenommen

Hat ein Mitarbeiter des deutschen AFD-Politikers Maximilian Krah geheime Informationen an China gegeben? In Dresden ist ein mutmasslicher chinesischer Spion verhaftet worden .
23.04.2024, 09:2923.04.2024, 13:18
Mehr «International»

Ein Mitarbeiter eines deutschen Europaabgeordneten ist in Dresden wegen des Verdachts der Spionage für China festgenommen worden. Nach Informationen von «ARD» und «Zeit» handelt es sich um einen Mitarbeiter des AfD-Abgeordneten Maximilian Krah. Krah war zunächst nicht zu erreichen.

epa10774048 Alternative for Germany party (AfD) board member Maximilian Krah looks on as he is interviewed by journalists during the AfD party convention in Magdeburg, Germany, 28 July 2023. The Alter ...
AfD-Abgeordneter Maximilian Krah.Bild: keystone

Er soll Informationen aus dem Europäischen Parlament weitergegeben haben, teilte der Generalbundesanwalt am Dienstag mit.

Der Mitarbeiter wurde laut deutscher Bundesanwaltschaft vom Landeskriminalamt Sachsen am Montag in Dresden festgenommen. Wohnungen des Beschuldigten wurden demnach durchsucht. Laut Mitteilung wird ihm Agententätigkeit für einen ausländischen Geheimdienst in einem besonders schweren Fall zur Last gelegt.

Seit vergangenem Januar soll er laut Generalbundesanwalt wiederholt Informationen über Verhandlungen und Entscheidungen im Europaparlament weitergegeben haben. Zudem habe er für den Nachrichtendienst chinesische Oppositionelle in Deutschland ausgespäht, hiess es. Im Laufe des Tages soll er dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden.

Bereits am Vortag waren drei mutmassliche Spione für China in den deutschen Städten Düsseldorf und Bad Homburg wegen Spionageverdachts festgenommen worden. Die beiden Männer und eine Frau sollen demnach in Deutschland Informationen über Militärtechnik beschafft haben, um sie an den chinesischen Geheimdienst weiterzugeben.

Das sagt China

China hat Berichte über eigene Spione in Deutschland als Verleumdung zurückgewiesen. «Die Absicht hinter diesem Hype ist ganz offensichtlich, nämlich China zu verleumden, zu unterdrücken und die Atmosphäre der Zusammenarbeit zwischen China und Europa zu untergraben», sagte ein Sprecher des Pekinger Aussenministeriums am Dienstag.

China habe sich stets an die Prinzipien des gegenseitigen Respekts und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten gehalten. In Deutschland müsse die «Mentalität des Kalten Krieges» überwunden werden. Das Betonen sogenannter Spionagerisiken sollte nicht für politische Operationen gegen China missbraucht werden.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
45 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Magnum
23.04.2024 10:41registriert Februar 2015
Der gleiche Maximilan Krah war auch schon in den Schlagzeilen, als es um verdeckte Zahlungen des Kreml-Portals Voice of Europe an Rechtspolitiker in Europa ging. Nun erweist sich auch noch einer seiner Mitarbeiter als chinesischer Spion, der nicht nur Details zu Diskussionen im EU-Parlament weiter gab, sondern auch Dissidenten beschattete.
Diese AfD ist KEINE Alternative für Deutschland - diese AfD ist der Stiefelknecht von Russland und China. Und bei Krah fragt sich: Kreml-Krah oder Xis Maxe, was darf es sein?
10814
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rivka
23.04.2024 09:59registriert April 2021
Waaaas das gibts doch nicht (eben doch bei AfD). Die Justizbehörden sollten weitergraben, da gibt es bestimmt noch welche, die auf der Lohnliste vom Kreml sind.
779
Melden
Zum Kommentar
avatar
BG1984
23.04.2024 10:14registriert August 2021
Die SPD arbeitet für die Russen und die AfD für China. Kommt gut mit Deutschland...
7117
Melden
Zum Kommentar
45
Polen plant «Schutzschild Ost» ++ Explosionen in Charkiw und Wowtschansk
Die aktuellsten News zum Ukraine-Krieg im Liveticker.
Zur Story