bedeckt
DE | FR
45
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Digital

Twitter: Musk will angeblich 5500 Mitarbeitende rauswerfen

Twitter vor Kahlschlag: Musk will angeblich 5500 Mitarbeitende rauswerfen

21.10.2022, 06:2927.10.2022, 10:58

Elon Musk plant laut einem Zeitungsbericht einen Job-Kahlschlag bei Twitter. Er habe potenziellen Investoren gegenüber angegeben, die Mitarbeiterzahl bei einer Übernahme von 7500 auf rund 2000 zu senken, schrieb die «Washington Post» am Donnerstag (Ortszeit).

epa10144988 Tesla-founder Elon Musk attends a discussion forum at the Offshore Northern Seas (ONS) Conference, in Stavanger, Norway, 29 August 2022. The ONS is taking place from 29 August to 01 Septem ...
Der Kauf von Twitter durch Elon Musk steht kurz vor dem Abschluss.Bild: keystone

Das Blatt beruft sich auf Insider und vertrauliche Dokumente. Musk und Twitter äusserten sich zunächst nicht.

Nach monatelangem Hin und Her soll die rund 44 Milliarden Dollar schwere Übernahme Twitters durch Musk bis Ende kommender Woche abgeschlossen werden – wenn es nicht doch wieder Ärger gibt. Die zuständige Richterin hat eine Frist verhängt: Ist der Kauf bis zum 28. Oktober nicht vollzogen, kommt es doch noch zum Gerichtsprozess.

Der Tesla-Chef hatte sich eigentlich schon im April mit Twitter auf die Übernahme geeinigt. Im Juli erklärte er die Vereinbarung jedoch wegen angeblicher Falschangaben zu Fake-Accounts für ungültig. Twitter klagte auf Einhaltung des Kaufvertrags. Anfang Oktober erneuerte Musk sein Kaufangebot dann überraschend wieder.

Er stellte jedoch die Bedingung, dass das Gerichtsverfahren um die Übernahme - bei dem seine Chancen als relativ schlecht galten - beigelegt wird. Twitter lehnte dies ab. Das Unternehmen ist misstrauisch, da Musk seine Offerte von der Finanzierung abhängig macht und sich so womöglich doch noch einen Hinterausgang offen hält. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

WART MAL! Spuckt hier Harry Styles auf Chris Pine?

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

45 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Steibocktschingg
21.10.2022 08:02registriert Januar 2018
Toll, wie sich Musk immer so rührend um die Angestellten seiner Firmen kümmert.
1138
Melden
Zum Kommentar
avatar
DailyGuy
21.10.2022 08:20registriert Dezember 2015
Musk ist einfach mühsam. Er ist u.A. ein wandelndes Zeichen dafür, wieso sich immer mehr Leute nicht mehr in der Arbeit verlieren. Wieso sollte ich als Twitter Angestellter mehr als 100% geben, wenn ich sowieso aufgrund einer Laune eines Mannes nachher meinen Job verliere? Und sorry, soll mir niemand kommen mit: "Der hat einen Plan". 75% der Angestellten entlassen ist kein Plan.
Es ist ein Beweis dafür, dass so mittelmässige Männer wie Musk komplett ohne Skrupel handeln und von anderen mittelmässigen Männern die Erlaubnis bekommen, wenn sie selber davon reich(er) werden.
998
Melden
Zum Kommentar
avatar
BG1984
21.10.2022 08:33registriert August 2021
5500 Mitarbeiter entlassen, das gefällt natürlich jedem Investor. Wahrscheinlich stellt er sie dann über externe Firmen wieder an. Entweder zu höheren Kosten, oder zu miesen Arbeitsbedingungen. Wohl eher letzteres...
685
Melden
Zum Kommentar
45
ChatGPT darf keine wissenschaftlichen Studien mehr (mit)schreiben
Nachdem Forschende bereits in mindestens vier Fachartikeln die künstliche Intelligenz ChatGPT als Co-Autorin angegeben haben, schieben wissenschaftliche Magazine dieser Praxis nun einen Riegel. Denn der Chatbot könne keine Verantwortung für den Inhalt der Studie übernehmen.

Es wäre eigentlich ganz praktisch, wenn man zum Schreiben einer wissenschaftlichen Studie die künstliche Intelligenz ChatGPT nutzen könnte. Denn für sie ist es einfach, viele Daten schnell zu erfassen. Doch wie verlässlich sind die geschriebenen Studien dann noch?

Zur Story