International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wakanda ist die fiktive Heimat des «Black Panther». bild: marvel

US-Regierung führt Wakanda als Freihandelspartner auf – die Reaktionen sind genial



Trumps Handelskrieg wurde diese Woche ein bisschen surrealer: Ein findiger Wissenschaftler bemerkte, dass der fiktive Staat Wakanda als Freihandelspartner auf einer Webseite des US-Landwirtschafts-Departements (USDA) aufgelistet war. Wakanda ist natürlich kein reales Land, sondern ein fiktiver Staat im Marvel-Universum und Schauplatz des Films «Black Panther».

Laut der Webseite importiert die USA so einige Sachen aus Wakanda: «Es gab Hunderte von Dateneingaben für Wakanda. verschiedene Warengruppen, die von frischem Gemüse und Kaffeebohnen bis hin zu ätherischen Ölen und Vieh reichten», berichtet etwa NBC News. Später am Donnerstag wurde Wakanda dann von der Webseite gelöscht.

Auf der Webseite des USDA kann man die Tarife für Importe aus zehn Ländern (hauptsächlich Länder auf dem amerikanischen Doppelkontinent) nachschlagen.

Francis Tseng, ein Forscher des Jain Family Institutes, bemerkte den Fehler als erstes. Er untersuchte, wie die Zölle der Handelsabkommen die Nahrungsmittelverteilung und den Hunger in diesen Ländern beeinflussen. Auf der Suche nach einer Quelle, die bestehende Handelsabkommen untersucht, stiess er auf den USDA-Tarif-Tracker und war entsprechend verblüfft, als er Wakanda aufgelistet sah.

Wie kam es zu dem Fehler?

Die Begründung des US-Departements für Landwirtschaft ist relativ simpel: Man habe Wakanda in der Testphase der Webseite als Testobjekt verwendet und nach dem Release vergessen, das fiktive Land wieder zu entfernen.

«In den letzten Wochen haben die Mitarbeiter des Ausländischen Agrardienstes, die den Tarif-Tracker unterhalten, Testdateien verwendet, um sicherzustellen, dass das System richtig läuft», sagte Mike Illenberg, ein Sprecher des USDA gegenüber NBC News. «Die Wakanda-Informationen hätten nach den Tests entfernt werden müssen und wurden nun entfernt.»

Wie fallen die Reaktionen aus?

Wakanda? Dann wollen wir auch ein Freihandelsabkommen mit Narnia!

Eine Vorlage für Flachwitze ...

Achtung, Akeem fühlt sich vernachlässigt.

Da kommen alte Vorurteile hoch ...

Es war ein «Fehler»

Alles nur Wahlkampf um afroamerikanische Wähler abzuholen?

Da fühlen sich auch die Briten vernachlässigt

Jetzt wo Wakanda von der Liste gestrichen ist, woher kriegt die USA nun ihr Vibranium?

Ach so, Covfefe wird in Wakanda angebaut!

(jaw)

Szenen aus dem Superheldenfilm Black Panther von Marvel

«Avengers: Endgame» bricht alle Rekorde

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

46
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • soulcalibur 20.12.2019 07:58
    Highlight Highlight Lustig, ich hätte das Land weiter auf der Liste gelassen, dann hätten sich die Internettrolle daran noch weiter abarbeiten können...haben wir eigentlich ein Freihandelsabkommen mit Afrika?
    Weitere Antworten anzeigen
  • PrinzessinFantaghirò 20.12.2019 07:42
    Highlight Highlight Tragisch ist, dass die Erklärung für den Fehler irgendwie plausibel klingt... nur glaubt es sicher kein Mensch. Dieser „lustigen“ Truppe traut man inzwischen alles zu.
  • Baccaralette 20.12.2019 07:40
    Highlight Highlight Covfefe!
  • Macaco 20.12.2019 07:33
    Highlight Highlight Sch.. und ich habe allen scherzhaft gesagt, ich gehe über die neujahrsferien nach wakanda.. cia, fbi, nsa, dea: es war nur ein scherz, ich komme nicht mit vibranium zurück bitte verfolgt mich nicht.
  • joe 20.12.2019 07:17
    Highlight Highlight Die Erklährung mit dem Testlauf ist schlüssig. Ich kenne ein par IT-ler. Die benennen immer alles in Testphase oder auch sonst nach Filmen, Büchern oder Fantasie-Figuren. Da kommt es schon vor das alle Server Namen von Planeten aus "Per Anhalter durch die Galaxie" haben. Und in einem Testlauf ein echtes Land zu nehmen ist dann schwer zum Abgrenzen was war Test und was echt!

    Wakanda for ever....
    • Asmodeus 20.12.2019 08:14
      Highlight Highlight Servernamen in einer Bank in der ich tätig war? (die Bank gibts nicht mehr)

      Bart
      Lisa
      Maggie


      Ebenfalls in einer anderen Firma: (wer die Source davon entdeckt kriegt ein Herzchen)

      Melchior
      Balthasar
      Casper
    • Der Rückbauer 20.12.2019 08:20
      Highlight Highlight Dann hätten die aber Melanien nehmen müssen.
    • Political Incorrectness 20.12.2019 08:21
      Highlight Highlight Unsere IT hat vor 2 Jahren Spock abgeschaltet. Das war mein Lieblingsserver. :(
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nurmalso 20.12.2019 02:14
    Highlight Highlight Hä ? Warum soll das speziell sein ? Ich handle auch viel mit Wakanda immerhin bekommt man da das allerbeste Katzenstreu.
  • Count Suduku 20.12.2019 00:18
    Highlight Highlight Jaja lacht nur aber wenn ihr wüsstet, was die USA mit all dem Vibranium anstellen werden...
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 19.12.2019 22:32
    Highlight Highlight 😳
  • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 22:22
    Highlight Highlight WTF ?!?

    In Trumpistan wirds von Tag zu Tag surrealer... Man weiss wirklich nicht mehr was Fiktion und Echt ist. Un-fass-bar!

    Viele gehen bei jedem Joke und Meme von einem Trumpel-Twitter erst nachchecken, ob es nicht wohl doch echt ist. ALLES ist möglich.

    Sieht man auch hier wieder, alles!

    Wenn das so weitergeht verschwinden die Grenzen völlig... Das Leben wird zu einem Dali-Trip...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 19.12.2019 23:06
      Highlight Highlight Ne, nicht mal wenn Dali, Kafka, Orwell und Andy Warhol in einen Raum sperrt, ihnen eine Mixtur aus LSD, Meskalin, DOI (wirkt 72 Stunden) und einigen weitere interessante Substanzen von Sacha Shulgin verpasste hätte, käme so etwas dabei raus.
    • JJTheBigDog 19.12.2019 23:11
      Highlight Highlight Was hat das mit Trump zu tun? Artikel überhaupt gelesen?
    • little.saurus 19.12.2019 23:26
      Highlight Highlight Und jetzt üben wir nocheinmal das Lesen und Verstehen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ziasper 19.12.2019 22:18
    Highlight Highlight Nimmt jemand dieses Land noch ernst??
    • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 22:48
      Highlight Highlight Das aus dem Film? Ich kann beim besten Willen nicht glauben, dass sowas in echt existiert.
      Also dieses Amerika ist doch aus einem Film, ganz sicher...
    • Max Dick 19.12.2019 23:23
      Highlight Highlight Als ob solche Sachen nicht überall passieren würden. Und ja, dieses Land nehme ich noch immer ernst.
    • Raembe 20.12.2019 05:45
      Highlight Highlight @Max Dick: Also ich habe noch nie erlebt das ein Staat, ein nicht existierendes Land als Handelspartner aufführt.
    Weitere Antworten anzeigen

DAS ist das Krasseste, was wir bisher an Hamsterkäufen gesehen haben

US-Präsident Donald Trump hat die Amerikaner am Sonntag noch dazu aufgerufen, Panikkäufe wegen der Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen.

Er betonte: «Sie müssen nicht so viel kaufen. Nur keine Hektik, entspannen Sie sich einfach.» Seine Gesprächspartner hätten ihm zugesagt, die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Genützt hat es allerdings nicht wirklich viel, wie es scheint. Derzeit geht nämlich ein Video viral, in dem jemand an einer riesigen Schlange von wartenden Kunden vorbeiläuft.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel