International
Drogen

Britische Polizei zerschlägt bisher grössten Drogenring im Land

Über 50 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Agglomeration Luzern haben sich via Darknet rezeptpflichtige Medikamente und Drogen beschafft und damit gehandelt.
Symbolbild.

Sie schmuggelten über 50 Tonnen Drogen ins Land – britische Polizei zerschlägt Drogenring

08.10.2019, 22:4409.10.2019, 00:14
Mehr «International»

Die britische Polizei hat nach eigenen Angaben den bisher grössten Drogenschmuggelring des Landes zerschlagen. Wie die britische Behörde zur Kriminalitätsbekämpfung (NCA) am Dienstag mitteilte, nahmen Beamte 13 Männer fest.

Sie werden verdächtigt, mehr als 50 Tonnen Drogen im Wert von mehreren Milliarden Pfund nach Grossbritannien geschmuggelt zu haben.

Den Angaben zufolge wurden die Männer im Alter von 24 bis 59 Jahren bei Razzien in London, Manchester, Leeds und fünf nordenglischen Städten festgenommen.

Sie werden verdächtigt, als britischer Arm einer internationalen Schmugglerbande mithilfe von Tarnfirmen in Gemüse- und Saftlieferungen versteckte Drogen mit Lastwagen über britische Häfen ins Land geschmuggelt und diese an kriminelle Gruppen landesweit verteilt zu haben.

Die Männer stehen laut der NCA in Verbindung mit einem umfangreichen Drogenfund im September 2018. Damals hatten Ermittler 351 Kilogramm Kokain, 92 Kilogramm Heroin, 250 Kilogramm Cannabis sowie 1850 Kilogramm Haschisch im Gesamtwert von 38 Millionen Pfund (46.5 Millionen Franken) abgefangen. Die NCA geht zudem davon aus, dass zwischen Februar 2017 und Oktober 2018 bei zahlreichen weiteren Gelegenheiten Drogen ins Land eingeschleust wurden.

Die britischen sowie niederländischen Ermittler hätten gemeinsam eine «gut etablierte Drogenversorgungsroute zerschlagen», sagte eine NCA-Sprecherin.

Im Rahmen der Ermittlungen waren im April bereits vier Männer und zwei Frauen in den Niederlanden festgenommen worden, gegen die europäische Haftbefehle vorlagen. Sie sollen nun an Grossbritannien ausgeliefert werden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Aktuelle Polizeibilder: Automobilist prallt in Elekrokasten
1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
2.3.2020, Bremgarten (AG): Mehrere Feuerwehren rückten nach Bremgarten aus, nachdem ein Brand in einer Liegenschaft ausgebrochen war. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
bild: kapo Aargau
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Maragia
09.10.2019 00:07registriert April 2016
Stellt euch vor, das wäre alles legal verkauft worden. All diese Steuern, welche der Staat eingenommen hätte. WIe man sieht, werden die Drogen ja sowieso an den Mann gebracht...
403
Melden
Zum Kommentar
avatar
Paedu87
08.10.2019 23:47registriert Juni 2017
Und was bringt das jetzt?
230
Melden
Zum Kommentar
3
Deutschland: 80 Jahre Hitler-Attentat – Appelle zum Schutz der Demokratie

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der deutsche Kanzler Olaf Scholz (SPD) haben zum 80. Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler zur Verteidigung der Demokratie aufgerufen. «Der Umsturzversuch am 20. Juli 1944 ist gescheitert. Die verbindenden Ziele des Widerstands sind es nicht», sagte Scholz bei einer Feierstunde in Berlin.

Zur Story