International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ebola-Epidemie im Kongo ist der zweitschwerste Ausbruch der Geschichte



BILDPAKET -- ZUM JAHRESRUECKBLICK 2018 MAI, STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- epa06744507 A handout photo made available by UNICEF shows health workers preparing to diagnose and treat suspected Ebola patients in Bikoro Hospital, in Bikoro, The Democratic Republic Of The Congo, 12 May 2018 (issued 17 May 2018). According to the DR Congo Health Ministry, an Ebola case has been confirmed in the city of Mbandaka, about 130 kilometers from Bikoro, the epicenter of the latest outbreak.  EPA/MARK NAFTALIN / UNICEF HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA UNICEF

Die aktuelle Ebola-Epidemie im Ost-Kongo ist inzwischen die zweitschwerste in der Geschichte. «Das ist ein Meilenstein, den niemand erreichen wollte», erklärte ein Sprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag.

WHO-Notfallchef Peter Salama betont aber, dass die Lage im Kongo bei Weitem nicht mit der Tragödie 2014/15 in Westafrika zu vergleichen sei. Damals kamen mehr als 11'000 Menschen ums Leben, bei dem jüngsten Ausbruch im Kongo waren es bis Freitag 245. Mindestens 426 Menschen haben sich dort mit dem Virus infiziert.

«Ich bin zuversichtlich, dass wir die Lage unter Kontrolle bringen», sagte Salama in Genf. «Aber es wird sicher noch sechs Monate dauern.»

Zum einen stehe jetzt der zwar noch experimentelle, aber vielversprechende Impfstoff zur Verfügung. 37'000 Menschen seien im Kongo und Nachbarländern bereits geimpft worden. Zum anderen gebe es jetzt neue Medikamente, die auch schon im Einsatz seien. Seit vergangener Woche werde die Wirksamkeit im Vergleich zu bisherigen Mitteln wissenschaftlich untersucht.

Pessimistischer war die US-Hilfsorganisation International Rescue Committee (IRC): «Ein langwieriger Ausbruch ist sehr wahrscheinlich, und das Ende ist einfach nicht in Sicht.»

Attacken auf medizinisches Personal

Die Lage in der Provinz Nord-Kivu rund um die Grossstadt Beni ist kompliziert, weil in dem rohstoffreichen Gebiet seit vielen Jahren Milizen und bewaffnete Gruppen aktiv sind. Die Attacken hätten sich in jüngster Zeit verstärkt, sagte Salama. Von der Regierung geschicktes medizinisches Personal werde manchmal angefeindet. «Es gibt dort enormes Misstrauen in alles, was nach Autorität klingt», sagte er.

Die aktuelle Epidemie wurde im August offiziell bekanntgegeben, begann aber schon etliche Wochen früher. Der Ausbruch übertrifft inzwischen auch eine Epidemie in Uganda 2000 – 2001, bei der es WHO-Angaben zufolge 425 wahrscheinliche Erkrankungen und 224 Todesfälle gab.

Experten warnten, die Fixierung auf Fall- und Todeszahlen könne den Blick verstellen auf die schrecklichen Szenen, die sich vor Ort abspielten. «Wir wissen, dass diese Zahlen nicht abstrakt sind, sondern bittere Todesfälle und trauernde Familien oder sogar den Tod ganzer Familien repräsentieren», sagte WHO-Sprecher Tarik Jašarević.

Das Ebola-Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Infizierte können das nach einem kongolesischen Fluss benannte Virus über Körperflüssigkeiten wie Blut und Schweiss oder Erbrochenes übertragen. (aeg/sda/dpa)

Zahl der Ebola-Fälle im Kongo weiter gestiegen

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erste Übertragung in den USA

Krankenschwester in Texas mit Ebola angesteckt

Trotz Schutzkleidung und strenger Sicherheitsvorkehrungen hat sich erstmals in den USA eine Krankenschwester mit Ebola angesteckt. Sie hatte den Mann betreut, der die gefährliche Krankheit von Afrika nach Amerika gebracht hatte und daran am Mittwoch gestorben war.

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat die Ebola-Infektion im Bundesstaat Texas mittlerweile bestätigt. Laboruntersuchungen hätten die vorläufigen Ergebnisse belegt, teilte die Behörde mit.

Obwohl die Frau sofort isoliert wurde, wollte …

Artikel lesen
Link to Article