DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk legt von russischem Hafen ab

23.08.2019, 15:43
Die «Akademik Lomonossow» im April 2018 im Hafen von St.Petersburg.
Die «Akademik Lomonossow» im April 2018 im Hafen von St.Petersburg.Bild: AP

Das erste schwimmende Atomkraftwerk, die «Akademik Lomonossow», hat von der nordrussischen Hafenstadt Murmansk abgelegt. Das Schiff mit zwei Atomreaktoren an Bord soll innerhalb der nächsten zwei Monate am Zielort, der Stadt Pewek im Fernen Osten Russlands, ankommen

Das teilte der russische Atomkonzern Rosatom am Freitag bei der feierlichen Zeremonie mit. Das schwimmende AKW soll vor allem schwer zugängliche Regionen mit Strom und Wärme versorgen. Zudem soll die mobile Anlage Energie für die Gas- und Ölbohrinseln auf See liefern.

Das millionenschwere Projekt ist sehr umstritten. Umweltschützer warnen vor einer möglichen Katastrophe im Polarmeer und bezeichnen die Anlage als «schwimmendes Tschernobyl». Es sei nicht möglich, das Akw vollständig vor äusseren Bedrohungen zu schützen, sagte Wladimir Sliwjak von der Umweltorganisation Ecodefense. «Leider ist das eine sehr riskante Technologie.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Russland feiert «Tag des Sieges» mit gigantischer Parade

1 / 21
Russland feiert «Tag des Sieges» mit gigantischer Parade
quelle: x02440 / ria novosti
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Munitionslager in Sibirien geht in Flammen auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

99 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Homelander
23.08.2019 16:35registriert Oktober 2014
WTF... Das Teil sieht aus als ob es zu Sovietzeiten gebaut wurde...
39223
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bynaus
23.08.2019 16:54registriert März 2016
Rostrot ist jetzt nicht die Farbe, die ich für ein schwimmendes AKW gewählt hätte...
33820
Melden
Zum Kommentar
avatar
TheRealDonald
23.08.2019 17:18registriert Juli 2017
Ist doch praktisch. Bei einem grossen Unfall mit austretender Radioaktivität zieht man einfach einen Stöpsel und das ganze versinkt im Meer. Problem schon gelöst - ohne riesige Kosten wie bei Tschernobyl.
25530
Melden
Zum Kommentar
99
Der Ölpreis zieht wieder leicht an

Die Ölpreise sind am Montag mit leichten Aufschlägen in die Woche gestartet. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 113.43 US-Dollar. Das waren 88 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 69 Cent auf 110.97 Dollar.

Zur Story