DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mit einem aufgeblasenem Boris Johnson demonstrierten Tausende Menschen in Manchester zum Auftakt des Parteitags.
Mit einem aufgeblasenem Boris Johnson demonstrierten Tausende Menschen in Manchester zum Auftakt des Parteitags.
Bild: AP

Lautstarker Protest mit Riesen-Boris zum Tory-Parteitag

29.09.2019, 16:4129.09.2019, 16:55

Riesen-Boris und Trillerpfeifen: Zum Auftakt des Parteitags der britischen Konservativen in Manchester am Sonntag sind Tausende Menschen auf die Strassen gegangen.

Zum Einsatz kam dabei auch eine sechs Meter hohe, aufblasbare Puppe, die Premierminister Boris Johnson und seine Brexit-Politik blossstellen sollte. Bei einem Marsch von Gewerkschaften und linken Gruppen in der nordenglischen Stadt protestierten die Teilnehmer mit Bannern, Trillerpfeifen und Trommeln gegen Sparpolitik und Kürzungen im Gesundheitssystem.

Eine zweite Demonstration richtete sich gegen den geplanten EU-Austritt und das kompromisslose Vorgehen der Regierung im Brexit-Streit mit dem Parlament. Insgesamt wurde mit Zehntausenden Teilnehmern gerechnet, wie die «Manchester Evening News» berichtete. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Brexit-Chaos seit Johnsons Amtsübernahme

1 / 22
Das Brexit-Chaos seit Johnsons Amtsübernahme
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Niederlage für Boris Johnson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieser Dreckhügel ist «Londons schlimmste Attraktion» – gekostet hat er 2,5 Millionen

Er hätte eine neue Attraktion Londons werden sollen: der Marble Arch Mound. Der künstliche Hügel versprach eine schöne Aussicht über den Hyde Park sowie die Oxford Street und hätte damit Touristinnen und Touristen anlocken sollen. Vor zwei Tagen wurde die umgerechnet 2,5 Millionen Franken teure Konstruktion eröffnet. Sie wurde zum Reinfall.

Am Mittwochmorgen schloss der Hügel bereits wieder. Nur noch Personen, die bereits Tickets gekauft haben, dürfen den Hügel besuchen. Was der Spass kostet? …

Artikel lesen
Link zum Artikel