DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier Teenager nach Attacke auf lesbisches Paar in Londoner Bus angeklagt

25.07.2019, 21:5225.07.2019, 21:53

Vier der fünf festgenommenen Teenager im Fall eines verprügelten lesbischen Paars in London müssen sich vor Gericht verantworten. Das berichtet unter anderem die BBC. Allen wird ein Hassverbrechen vorgeworfen. Drei der Angeklagten müssen sich ausserdem wegen Diebstahls, Hehlerei beziehungsweise Cannabis-Besitz verantworten.

Der Angriff

Die 28-jährige Melania Geymonat und ihre Freundin Chris waren früh morgens in London auf dem Heimweg. Eine Gruppe junger Männer zwang sie, sich zu küssen, beleidigte sie, bewarf sie mit Münzen und verprügelte sie schliesslich.

Der Gerichtstermin für die vier angeklagten Jugendlichen ist der 21. August. Dann müssen sie vor dem Londoner «Highbury Corner Youth Court» erscheinen. (tam)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weltbank will eingefrorene Afghanistan-Gelder für UN-Hilfsorganisationen freigeben

Die Weltbank will Insidern zufolge Gelder für humanitäre Zwecke in Afghanistan freigeben. Der Vorstand habe zugestimmt, rund 280 Millionen Dollar aus dem eingefrorenen Afghanistan-Treuhandfonds ARTF an zwei Hilfsorganisationen zu überweisen.

Zur Story