klar
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
EU

Letzter Tag der Europawahlen.

Letzter Tag der Europawahlen: EU-Skeptiker, Grüne und Liberale dürften zulegen

26.05.2019, 07:1126.05.2019, 08:09

Am letzten Tag der viertägigen Europawahl wird in 21 Mitgliedstaaten abgestimmt. Knapp 430 Millionen Bürger von Sizilien bis Helsinki sind dazu aufgerufen, 751 Abgeordnete für das Brüsseler Parlament zu bestimmen.

Umfragen zufolge dürften vor allem europaskeptische Parteien dazugewinnen. Erwartet werden zudem Verluste bei Christ- und Sozialdemokraten im Vergleich zur Wahl 2014. Zugewinne werden obendrein Liberalen und Grünen vorhergesagt.

epa07599348 Italian Minister of Interior Matteo Salvini gives blood at Lombardia Regional Avis in Milan, Italy, 25 May 2019. EPA/FLAVIO LO SCALZO
Hat in den vergangenen Tagen mächtig die Werbetrommel geschwungen: Italiens Lega-Politiker Matteo Salvini.Bild: EPA/ANSA

Vom Ausgang der Europawahl hängt auch ab, wer Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird. Hier bewirbt sich EVP-Fraktionschef Manfred Weber. Herausforderer des Deutschen ist der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans.

Die nationalen Wahlbehörden müssen mit der Veröffentlichung von offiziellen Ergebnissen warten, bis in allen Staaten die Wahllokale geschlossen sind. Dies ist um 23.00 Uhr am Sonntag der Fall, wenn auch in Italien die Wahl vorbei ist. Ab 20.15 Uhr gibt es von der EU erste Prognosen für das Europaparlament auf Basis von Nachwahlbefragungen und Umfragen vor der Wahl.

epa07599322 A woman casts her vote at a polling station set up in a pub during the European elections in Prague, Czech Republic, 25 May 2019. The European Parliament election is held by member countri ...
Eine Wählerin in Prag.Bild: EPA/EPA

Um 23.15 Uhr veröffentlicht das Europaparlament dann eine erste Hochrechnung, in die offizielle Endergebnisse und vorläufige Ergebnisse aus den meisten der 28 EU-Staaten einfliessen. Die Europawahl hatte am Donnerstag mit den Abstimmungen in Grossbritannien und den Niederlanden begonnen. (sda/afp/dpa/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Iran und die Sit­ten­po­li­zei – warum der Schrecken wohl noch nicht zu Ende ist
Medien berichteten am Wochenende, dass die Sittenpolizei in Iran aufgelöst wurde. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht. Ein Überblick.

Sie sind die personifizierte Antithese zu Freiheit – die Sittenpolizisten und -polizistinnen der Islamischen Republik Iran. Ihre Aufgabe: Kontrollieren, dass Frauen ihre Haare bedecken, dass nicht in der Öffentlichkeit getanzt und gesungen wird oder dass Männer keine «zu westlichen» Haarschnitte tragen.

Zur Story