DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spieler aus Hessen knackt den Eurojackpot – und kassiert 90 Millionen 💰

29.05.2021, 06:5229.05.2021, 13:11

Acht Euro eingesetzt, 90 Millionen gewonnen: Ein Spieler aus Hessen hat den Eurojackpot geknackt. Er muss sich den Megagewinn mit niemandem teilen.

Der mit 90 Millionen Euro maximal gefüllte Eurojackpot geht an einen einzigen Gewinner – einen Mann aus dem Rhein-Main-Gebiet in Hessen. Seinen Tipp gab er für acht Euro im Internet ab, nur wenige Stunden vor Annahmeschluss, wie Lotto Hessen mitteilte. «Eines von nur vier getippten Kästchen und acht Euro Einsatz reichten ihm für den Volltreffer», hiess es.

Millionen Menschen in Deutschland und 17 weiteren Nationen Europas buhlten am Freitag um den maximal gefüllten Eurojackpot. Mit den Gewinnzahlen 15 – 26 – 35 – 37 – 43 und den beiden Eurozahlen 3 und 8 lag nach sechs Wochen ohne Hauptgewinn dieses Mal nun ein Spieler richtig, wie Westlotto am Freitagabend nach der Ziehung in Helsinki mitteilte. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Rekrutierung umgangen – künftiger NHL-Goalie in Russland festgenommen

Ivan Fedotov hat dem Russischen Olympischen Komitee vergangenen Winter in Peking geholfen, die Silbermedaille zu gewinnen. Unlängst hat der 25-jährige Eishockey-Goalie bei den Philadelphia Flyers seinen ersten NHL-Vertrag unterschrieben. Ob Fedotov im Herbst tatsächlich in Nordamerika trainieren und spielen wird, ist aktuell mehr als unsicher.

Zur Story