International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann klettert auf Eiffelturm und klammert sich 6 (!) Stunden lang fest



Ein Kletterer hat mehrere Stunden in schwindelerregender Höhe an der Stahlkonstruktion des Pariser Eiffelturms ausgeharrt. Das weltberühmte Wahrzeichen war am Montagnachmittag für Besucher gesperrt worden, als der Mann den Turm hinaufkletterte. Gegen 22 Uhr konnten Rettungskräfte den Mann in Sicherheit bringen.

Der Kletterer war ganz in schwarz gekleidet und klammerte sich rund sechs Stunden knapp unter der dritten Etage in rund 270 Meter Höhe an den Gitterstäben fest. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Medien berichteten, der Mann sei psychisch labil.

Der Betreibergesellschaft zufolge war der Mann mit dem Lift in die zweite Etage gefahren und kletterte dann in Richtung Spitze. Wie er über die hohen Absperrungen, die auf jeder Etage des Turms angebracht sind, kam, war noch offen. Schliesslich gelang es der Pariser Feuerwehr, mit ihm zu sprechen.

Auf Bildern war zu sehen, wie der Mann sich stundenlang in einer Ecke der Konstruktion unterhalb der obersten Etage festklammerte. Mehrere Einsatzkräfte waren in die Nähe geklettert und versuchten, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen.

Nachdem der Kletterer am Nachmittag entdeckt worden war, evakuierte die Betreibergesellschaft das Wahrzeichen. Rund 2500 Menschen mussten den Turm und das Gelände verlassen. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt. Am Dienstag soll der Turm wieder öffnen.

Der Turm wird jährlich von Millionen Menschen besucht und feierte gerade erst seinen 130. Geburtstag. Er wurde 1889 anlässlich der Pariser Weltausstellung eröffnet. Massgeblich für seinen Bau war der französische Ingenieur Gustave Eiffel verantwortlich. Die Stahlkonstruktion allein wiegt 7300 Tonnen, insgesamt wiegt das Bauwerk 10'000 Tonnen - insgesamt ist der Turm 324 Meter hoch. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

«En Guete!» – Ernsthaft, Schweiz, langsam reicht es

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel