DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frankreich macht Ernst: Hollande kündigt baldige Luftangriffe in Syrien an

07.09.2015, 11:5007.09.2015, 12:25

Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) will Frankreich womöglich bald Luftangriffe in Syrien fliegen. Einen Einsatz von Bodentruppen schloss Frankreichs Staatschef François Hollande aus.

Er habe Aufklärungsflüge über syrischem Gebiet ab Dienstag angeordnet, um dort «Angriffe gegen den IS» zu ermöglichen, sagte Hollande am Montag bei einer grossen Pressekonferenz im Pariser Elysée-Palast. «Wir werden bereit sein, Angriffe zu fliegen.»

Im Irak schon länger aktiv

Die französische Luftwaffe beteiligt sich seit knapp einem Jahr bereits an Luftschlägen einer US-geführten Koalition gegen den IS im Irak. Während die Amerikaner auch schon in Syrien angriffen, lehnte Paris einen Einsatz seiner Flugzeuge dort bislang ab.

Bereits am Wochenende deutete sich in Paris ein Politikwechsel an. Präsident Hollande habe darüber mit seinem Verteidigungsstab beraten, hatte «Le Monde» berichtet. Hintergrund seien die syrischen Flüchtlinge, ausbleibende Erfolge im Kampf gegen den IS und die zunehmende Präsenz Russlands in der Region. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Frankreich streitet erneut über Burkinis: Grenoble will sie erlauben – und oben ohne auch

Die französische Grossstadt Grenoble will an diesem Montag über eine Zulassung von muslimischen Ganzkörperbadeanzügen, den sogenannten Burkinis, in öffentlichen Schwimmbädern beraten. Mit der geplanten Änderung der Schwimmbadordnung hat der grüne Bürgermeister der Stadt, Éric Piolle, eine erneute landesweite Burkini-Debatte losgetreten.

Zur Story