Schneeregen
DE | FR
30
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Gesundheit

WHO will Namen der Affenpocken ändern

WHO will Namen der Affenpocken ändern

15.06.2022, 10:11
Affenpocken. (Symbolbild)
AffenpockenBild: Shutterstock

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will den Affenpocken einen neuen Namen geben.

Es gebe seit langem Bestrebungen, Krankheiten nicht mehr nach Tieren oder Regionen zu benennen, um jeglicher Möglichkeit von Diskriminierung oder Stigmatisierung vorzubeugen, sagte ein WHO-Sprecher am Dienstagabend. Zuvor hatte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus in Genf angekündigt, dass es in Kürze eine Entscheidung geben soll.

Der Begriff Affenpocken etwa könne auf eine Herkunft aus Afrika hindeuten, so der Sprecher. Bis Mai waren das Virus und die Krankheit, beide sollen umbenannt werden, zwar fast ausschliesslich aus Afrika bekannt, aber der Name war ohnehin schon irreführend: Das Virus wurde 1958 in Dänemark zwar erstmals bei Affen in einer Versuchsanstalt nachgewiesen. Allerdings dürfte es nach heutigen Erkenntnissen eher unter kleinen Nagetieren verbreitet sein. Die Affen gelten nur als Zwischenwirt.

Beim Auftauchen des Coronavirus Ende 2019 hat die WHO auch schnell gehandelt, um eine Verbreitung von Namen wie «Wuhan-Virus», benannt nach der chinesischen Stadt, in der es erstmals nachgewiesen wurde, zu verhindern. Am 11. Februar 2020 verkündete die WHO, dass das neuartige Virus Sars-CoV-2 heisst und die Krankheit, die es auslöst, Covid-19. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
comandante
15.06.2022 13:53registriert Oktober 2020
Das WHO hier automatisch einen Zusammenhang zwischen Affen und Afrika sieht ist der eigentliche Skandal. Oder heisst es doch Affrika?
235
Melden
Zum Kommentar
avatar
ujay
15.06.2022 10:24registriert Mai 2016
WOAHHHH, extrem wichtig😂😂😂
3117
Melden
Zum Kommentar
avatar
GianniR
15.06.2022 11:13registriert April 2020
Unsere aktuelle Überkorrektheit wird unsere westliche Kultur noch zum Untergang bringen. Die Russen belächeln uns jetzt schon und bezeichnen uns als dekadent und nicht überlebensfähig.
3828
Melden
Zum Kommentar
30
China verliert mehr als einen Ballon – die Beziehungen zu den USA werden weiter belastet
Der von den USA abgeschossene chinesische Ballon belastet die ohnehin schwierigen Beziehungen der beiden Länder. Für die Führung in Peking ist der Schaden aber grösser.

Die Sache mit dem Ballon ist ernst, aber ein gewisser Unterhaltungswert steckt auch darin – zumindest, solange nicht die Folgen des mutmasslichen chinesischen Spionageversuchs hoch im Luftraum der USA im Vordergrund standen, sondern schlicht die Faszination des Aussergewöhnlichen.

Zur Story