DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Auf frischer Tat ertappt! Bild: screenshot twitter/MumbaiPolice

Taschendieb bemerkt Überwachungskamera – seine Reaktion ist unbezahlbar



Ein Taschendieb aus Indien wird im Internet für sein lustiges Verhalten gefeiert. Der Mann im grauen Kaputzenpulli wurde von einer Überwachungskamera überführt – und reagiert äusserst humorvoll, wie NDTV berichtet. 

Das kurze Video zeigt den Dieb in einem überfüllten Laden. Während er vor der Kasse ansteht, stibitzt er geschickt das Porte­mon­naie eines Wartenden. Gerade als er die Geldbörse einsteckte, bemerkt er die Kamera.

Zuerst setzt er ein breites Lächeln auf und gibt mit einer Geste zu verstehen, dass die Geldbörse nur herunter gefallen sei. Freundlich spricht er sein Opfer an und retourniert das Diebesgut. Am Ende schüttelte er dem Mann sogar noch die Hand.

Die Aufnahmen wurde von der Mumbaier Polizei mit einer Warnung auf Twitter veröffentlicht: «Das Video ist lustig, aber die Konsequenzen sind gravierend!». Mittlerweile wurde der Tweet mehrere tausend Male aufgerufen und geteilt. (vom) 

3 vielversprechende Ideen im Kampf gegen Luftverschmutzung

Video: srf

Lustige Tests

Welcher Simpsons-Charakter bist du?

Link zum Artikel

Welcher Song bist du?

Link zum Artikel

Wie wird dein Leben in zehn Jahren aussehen?

Link zum Artikel

Welches dieser Tiere bist du?

Link zum Artikel

Aktuelle Polizeibilder:

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Flug UK6395 – nach der Landung in Hongkong warten gleich zwei böse Überraschungen

Erst kürzlich hiess es noch, dass das Ansteckungsrisiko während Flügen sehr gering sei. Doch nun haben sich 47 Passagiere desselben Fluges infiziert. Das wirft Fragen auf.

Die weiter operierenden Flüge zwischen dem Corona-Hotspot Brasilien und der Schweiz sorgten Ende März für erhitzte Gemüter. Während beispielsweise Frankreich sämtliche Flugverbindungen mit Brasilien bis auf Weiteres aussetzte, sieht die Schweiz bisher keinen Grund einzugreifen. Auch Swiss-Sprecherin Meike Fuhlrott beschwichtigte gegenüber watson: Die Ansteckungsgefahr an Bord sei sehr gering. Doch der Flug UK6395 dürfte jetzt zu reden geben.

Es ist der 4. April, als sich der Airbus A321neo in …

Artikel lesen
Link zum Artikel