International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07547120 Smoke and flames rise after an Israeli airstrike in Gaza City, 04 May 2019. Reports state five Palestinians were killed, including three in Israeli airstrikes in the Gaza Strip and two during protests after Friday prayer near the border with Israel eastern Gaza Strip. The Israeli army said almost 100 rockets were fired from the strip.  EPA/MOHAMMED SABER

Feuer und Rauch über den Dächtern von Gaza am Sonntagmorgen. Bild: EPA/EPA

Gewalt zwischen Israel und Palästinensern eskaliert – mindestens 7 Tote



Die Gewalt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen eskaliert erneut: Bei neuen Zwischenfällen sind Medienberichten zufolge mindestens sechs Palästinenser und ein Israeli getötet worden.

Zuvor habe es seit dem Gazakrieg 2014 kein israelisches Todesopfer mehr infolge des Konflikts mit den Palästinensern in dem Küstengebiet gegeben, berichtete die «Times of Israel» in der Nacht zu Sonntag. Der Mann sei ums Leben gekommen, als eine Rakete ein Wohnhaus in der Stadt Aschkelon traf.

Die israelische Luftwaffe hatte nach Armeeangaben am Samstag 120 Ziele in dem abgeschotteten Küstenstreifen am Mittelmeer angegriffen. Sie zerstörte demnach unter anderem ein Hauptquartier der dort herrschenden radikalislamischen Hamas-Bewegung sowie mehrere Raketenwerkstätten und Waffenlager. Zuvor hatten militante Palästinenser wieder begonnen, Raketen auf Israel abzuschiessen. Die Raketen- und Luftangriffe liefen Medienberichten zufolge in der Nacht weiter.

Nach Angaben der Zeitung «Times of Israel» waren es bis zum Abend etwa 300 Raketen und Granaten gewesen, die auf israelische Städte in der Grenzregion abgefeuert wurden. Das Militär sprach von mehr als 250 Raketen binnen 24 Stunden, von denen etliche in der Luft abgefangen worden seien. Zehntausende Menschen mussten in Schutzräume flüchten, in den betroffenen Regionen heulten immer wieder die Alarmsirenen. Mehrere Häuser in Ortschaften nahe dem Gazastreifen wurden von Raketen getroffen, eine ging nach Armeeangaben in einem verwaisten Schulhof nieder. (sda/dpa)

Banksy sprayt in Gaza Katzen auf zerstörte Häuser – und lockt Geschäftemacher an

Die Wirtschaft ist am Ende: In Gaza wächst die Frustration

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gogl Vogl 05.05.2019 13:21
    Highlight Highlight Alle Finger werden wieder aufeinander gezeigt...

    Doch mal ganz ehrlich; Isreal hat die bessere Verhandlungssituation, mehr Handlugsspielraum und trägt somit mehr Verantwortung.

    Wie lange soll das noch so weitergehen?

    Wie sollen Kinder, die so aufwachsen je Frieden schliessen?

    Es ist ihre Zukunft, die man da über die Grenzen hinweg aufeinander schiesst.

    Ist das Gerechtigkeit?
  • Royeti 05.05.2019 07:22
    Highlight Highlight Bin kein Freund Netanyahu‘s. Spannend allerdings, dass er die IDF noch im Zaim halten kann....viele verlangen, dass er den Generälen endlich die Freigabe erteilt, die Hamas zu stürzen.
  • pamayer 05.05.2019 07:16
    Highlight Highlight Ist es nicht so, dass Israel wieder mit Angriffen begonnen hat und die Palästinenser das nicht auf sich sitzen lassen?

Palästinenserin schlägt israelische Soldaten ins Gesicht – und wird im Internet gefeiert

Eine junge Palästinenserin, die einem israelischen Soldaten vor laufender Kamera ins Gesicht geschlagen hat, wird in arabischen Social Media als Heldin gefeiert. Die 16-jährige Ahed Tamimi wurde vor einer Woche zusammen mit ihrer Mutter und einer Cousine festgenommen.

Ein israelisches Militärgericht verlängerte die Haft am Montag um weitere vier Tage. Der Vorfall hatte sich Mitte Dezember im Dorf Nabi Saleh nahe Ramallah im Westjordanland ereignet.

Auf dem Video, das sich in Windeseile im …

Artikel lesen
Link zum Artikel