DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Bilder und Videos zeigen, was in Italien gerade abgeht

12.03.2020, 11:1813.03.2020, 05:51

Italien geht rigoros gegen die Ausbreitung des Coronavirus vor. Die Pandemie hat unseren südlichen Nachbarn hart getroffen, die Zahlen der Infizierten und Toten steigt täglich rasant. Jetzt hat Italien das öffentliche Leben praktisch zum Erliegen gebracht.

>> Coronavirus: Alle aktuellen Meldungen im Liveticker

Seit Donnerstagmorgen bleiben die meisten Geschäfte im ganzen Land geschlossen. Es gibt nur wenige Ausnahmen: Lebensmittelläden, Apotheken, Tankstellen und einige andere Geschäfte dürfen weiter öffnen. Auch Bars und Restaurants müssen vorerst ganz dicht machen.

Italien ist ausgestorben. Und kämpft gegen den unsichtbaren Feind. Der frühere NFL-Footballer Kris Durham, der nach Ende seiner Karriere in den USA zu den Parma Panthers wechselte, sitzt gemäss Medienberichten in seiner Wohnung in Quarantäne für die nächsten 30 Tage. Vor wenigen Stunden hat er ein Video aufgenommen, das er aus dem Fenster seines Appartements gedreht hat:

Mailand, das pulsierende Zentrum Norditaliens, steht still. Die Autobahnen – an normalen Tagen ohne Zeitverlust nicht zu passieren – sind leergefegt, die Stadt wirkt fast ausgestorben, wie dieses Video zeigt:

Rund 128 Millionen Touristenankünfte im Jahr verzeichnet Italien. Rom ist dabei die Touristenhochburg mit 15,2 Millionen Ankünften und 36,6 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018. Jetzt gleicht Rom einer Geisterstadt, wie folgende Bilder zeigen.

Das Colosseum in Rom am Sonntag, 8. April 2018 um 12:49 Uhr und am Mittwoch, 11. März 2020 um 13:00 Uhr:

Bild: AP

Die Spanische Treppe in Rom am Donnerstag, 14. November 2019 um 16:03 Uhr (oben) und am Dienstag, 10. März 2020 um 17:36 Uhr:

Bild: AP

Das Pantheon in Rom am Freitag, 7. Juni 2019 um 13.47 Uhr und am Mittwoch, 11. März 2020 um 13.00 Uhr:

Bild: AP

Das Forum Romanum in Rom am Freitag, 17. April 2015 um 18:23 Uhr (oben) und am Mittwoch, 11. März 2020 um 13.00 Uhr:

Bild: AP

Die Engelsbrücke in Rom am Dienstag, 24. September 2019 um 8:32 Uhr und am Mittwoch, 11. März 2020 um 13:30 Uhr:

Bild: AP

Der Trevi-Brunnen in Rom am Montag, 12. Juni 2017 um 9:48 Uhr und am Mittwoch, 11. März 2020 um 13 Uhr:

Bild: AP

Der Mercato Trionfale in Rom im Juli 2016 ...

Bild: googlemaps

… und am 12. März 2020.

Bild: EPA

Noch mehr Bilder von unserem südlichen Nachbar: Das Coronavirus legt ganz Italien lahm

1 / 14
Das Coronavirus legt ganz Italien lahm
quelle: epa / massimo percossi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Coronavirus: Was du wissen musst

1 / 15
Coronavirus: Was du wissen musst
quelle: ap / zoltan balogh
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hygienevorschriften für Infizierte von Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Verständliche Reaktion: Mann fackelt wegen Schlangenbefall sein Haus ab

Nein, für einmal nicht in Florida.

Zur Story