International
Japan

Japan muss gleichgeschlechtliche Ehe erlauben

epa08784985 Couple Yi Wang (R) and Yumi Meng (L) pose for a photograph during a military mass wedding in Taoyuan, Taiwan, 30 October 2020. Two same sex couples tied the knot as part of a mass wedding  ...
Bild: keystone

Japan muss gleichgeschlechtliche Ehe erlauben

17.03.2021, 06:3417.03.2021, 06:36
Mehr «International»

Japan hat als letzter der G7-Staaten die gleichgeschlechtliche Ehe anerkannt. Ein japanisches Bezirksgericht hat entschieden, dass es verfassungswidrig ist, dass gleichgeschlechtliche Paare nicht heiraten können, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo.

Die Kläger hatten sich auf die Verfassung berufen, in der das Recht auf Gleichbehandlung verankert ist. Der Begriff der Ehe aber war in der Verfassung Japans bislang als auf «dem gegenseitigen Einverständnis beider Geschlechter basierend» definiert worden. Eine Forderungen der Kläger nach Schadensersatz durch die japanische Regierung wies das Gericht indes zurück. (sda/reuters)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nik G.
17.03.2021 07:50registriert Januar 2017
Die Schweiz hat es immer noch nicht.....
695
Melden
Zum Kommentar
2
Weshalb Irans Angriff der Ukraine in die Karten spielen könnte
Die Republikaner im Repräsentantenhaus wollen nun doch eine Abstimmung über neue Milliarden-Kredite für die Ukraine zulassen. Nach der Attacke des Irans auf Israel warte die ganze Welt darauf, dass Washington den Verbündeten zu Hilfe eile, lautet die Begründung für diesen Schritt.

Und plötzlich bewegt sich Mike Johnson doch. Am Montag hat der Speaker des Repräsentantenhauses überraschend das Ende der Blockade angekündigt, die seit Wochen eine Parlamentsdebatte über neue US-Mittel für die Ukraine verhindert. In einer Fraktionssitzung gab Johnson bekannt, dass die grosse Kammer des Kongresses noch in dieser Woche über Milliarden-Hilfen an die Ukraine, Israel und Taiwan abstimmen werde. Damit könnte sich Kiew endlich wieder neue amerikanische Waffen beschaffen, um den Vorstoss der russischen Streitkräfte zu stoppen.

Zur Story