Hochnebel
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Kinder

Unicef: Diese 3758 Rucksäcke sollen Politiker an tote Kinder erinnern

Diese 3758 Rucksäcke sollen Politiker an tote Kinder erinnern

09.09.2019, 14:4610.09.2019, 07:56

Mit mehr als 3700 Rucksäcken hat das Uno-Kinderhilfswerk Unicef in New York ein Mahnmal für getötete Kinder in Konfliktzonen gesetzt.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths  ...
Bild: AP

Die Rucksäcke erinnern an Grabsteine auf einem Soldatenfriedhof.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths  ...
Bild: AP

Jeder der türkisblauen Rucksäcke soll «den sinnlosen Verlust» eines jungen Menschen symbolisieren, so die Unicef.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths  ...
Bild: AP

Die Installation sei eine Mahnung vor der Uno-Generalversammlung Mitte September, teilte Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore mit.

Tausende Rucksäcke vor dem Uno-Hauptgebäude in New York als Mahnmal für getötete Kinder in Konflikten.
Bild: FR61802 AP

Nach der Aktion sollen die Rucksäcke für Ausbildungszwecke von Kindern weiter Verwendung finden.

Das Kinderhilfswerk Unicef hat am Sonntag in New York eine Installation vor dem Uno-Hauptquartier aufgestellt, dass an unsinnig getötete Kinder in Konfliktzonen erinnern soll.
Bild: FR61802 AP
Die Zahlen
Nach einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Vereinten Nationen sind im vergangenen Jahr bei gewaltsamen Konflikten weltweit 12'000 Kinder getötet oder verstümmelt worden – und damit so viele wie noch nie zuvor seit Beginn der Sammlung von Daten durch die Uno vor 20 Jahren. Insgesamt verzeichneten die Uno im Jahr 2018 mehr als 24'000 Vergehen an Kindern, darunter auch sexuelle Gewalt, Angriffe auf Schulen oder die Rekrutierung von Kindersoldaten.

(mlu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

340'000 Rohingya-Minderjährige in Chaos und Elend

1 / 11
340'000 Rohingya-Minderjährige in Chaos und Elend
quelle: ap/ap / dar yasin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Flüchtlingskinder haben oft grosses Leid hinter sich

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11
«Abscheulich und unmenschlich» – dunkelhäutiger Amerikaner stirbt nach Polizeikontrolle
Der brutale Tod eines schwarzen Autofahrers infolge einer Verkehrskontrolle wühlt die USA auf. Gegen die fünf beteiligten Polizisten ist Anklage erhoben worden.

Den inzwischen entlassenen Beamten – ebenfalls Schwarze – wird Mord, schwere Körperverletzung und Entführung vorgeworfen. «Sie haben meinen Sohn totgeschlagen», sagte die Mutter des 29 Jahre alten Tyre Nichols am Freitag im US-Fernsehen unter Tränen. US-Präsident Joe Biden rief dazu auf, dass Demonstrationen friedlich bleiben. «Empörung ist verständlich, aber Gewalt ist niemals akzeptabel.»

Zur Story