International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 3758 Rucksäcke sollen Politiker an tote Kinder erinnern



Mit mehr als 3700 Rucksäcken hat das Uno-Kinderhilfswerk Unicef in New York ein Mahnmal für getötete Kinder in Konfliktzonen gesetzt.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths in conflict zones in 2018. (AP Photo/Craig Ruttle)

Bild: AP

Die Rucksäcke erinnern an Grabsteine auf einem Soldatenfriedhof.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths in conflict zones in 2018. (AP Photo/Craig Ruttle)

Bild: AP

Jeder der türkisblauen Rucksäcke soll «den sinnlosen Verlust» eines jungen Menschen symbolisieren, so die Unicef.

Thousands of school backpacks are laid out in an installation on the North Lawn of the United Nations Sunday, Sept. 8, 2019. The installation, created by UNICEF, illustrates the scale of child deaths in conflict zones in 2018. (AP Photo/Craig Ruttle)

Bild: AP

Die Installation sei eine Mahnung vor der Uno-Generalversammlung Mitte September, teilte Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore mit.

Tausende Rucksäcke vor dem Uno-Hauptgebäude in New York als Mahnmal für getötete Kinder in Konflikten.

Bild: FR61802 AP

Nach der Aktion sollen die Rucksäcke für Ausbildungszwecke von Kindern weiter Verwendung finden.

Das Kinderhilfswerk Unicef hat am Sonntag in New York eine Installation vor dem Uno-Hauptquartier aufgestellt, dass an unsinnig getötete Kinder in Konfliktzonen erinnern soll.

Bild: FR61802 AP

Die Zahlen

Nach einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Vereinten Nationen sind im vergangenen Jahr bei gewaltsamen Konflikten weltweit 12'000 Kinder getötet oder verstümmelt worden – und damit so viele wie noch nie zuvor seit Beginn der Sammlung von Daten durch die Uno vor 20 Jahren. Insgesamt verzeichneten die Uno im Jahr 2018 mehr als 24'000 Vergehen an Kindern, darunter auch sexuelle Gewalt, Angriffe auf Schulen oder die Rekrutierung von Kindersoldaten.

(mlu/sda/dpa)

340'000 Rohingya-Minderjährige in Chaos und Elend

Flüchtlingskinder haben oft grosses Leid hinter sich

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blyad 09.09.2019 18:33
    Highlight Highlight Ich hoffe auf einen massiven Linksrutsch in diesem Herbst. Es ist Zeit, dass der Bundesrat eine Luftbrücke für Flüchtlinge einrichtet. Wir haben die moralische Pflicht diesen Menschen ein menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen!
  • Fairness 09.09.2019 15:25
    Highlight Highlight Die Uno würde gescheiter vorhanden Probleme lösen. Wieviele Kinder in unnötigen Konflikten tragischerweise sterben wissen wir auch ohne dass Geld so verschleudert wird.
    • sonwat 09.09.2019 15:52
      Highlight Highlight Hoi Fairness
      Wie unfair (oder ohnmächtig?) dein Kommentar doch gegenüber der UNO, ihren Organen und der Arbeit von vielen Menschen ist.
      Zurzeit läuft auf SRF die sehr interessante Doku "Die jungen Diplomaten" wo man einen sehr eindrücklichen Einblick in diese - zugegebenermassen selten erwähnte und deshalb oft vergessene - Arbeit erhält. Ich empfehle dir diese zu schauen, da wird einem klar, wieviel es braucht um Vorhaben zwischen 2 bis 193 verschiedenen Staaten zu verhandeln und dadurch die Welt jeden Tag ein kleines Stückchen besser zu machen!
      Faire Grüsse, sonwat :)
    • bokl 09.09.2019 17:46
      Highlight Highlight Genau. Und bitte die Probleme still und leise lösen. Ansonsten müssten sich Herrn Fairness und Co. noch Gedanken machen über ihren Anteil am Leid der Kinder. Und das stört halt schon krass beim chillen ...
    • Fairness 09.09.2019 17:54
      Highlight Highlight Sorry, aber für mich ich das Missbrauch der Unicef-Spendengelder, weil sich irgend so ein Selbstdarsteller mit seiner „grossartigen“ Idee profilieren will.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Panna cotta 09.09.2019 15:07
    Highlight Highlight @Watson: Warum "sinnloses Verlust" (auch noch falsch geschrieben) in Anführungszeichen? Ist der Verlust von Kindern sinnvoll oder kein Verlust?
    • Milan Marquard 09.09.2019 23:52
      Highlight Highlight @Panna cotta: Danke, ich habe es korrigiert. Anführungszeichen, weil es sich um ein Zitat handelt.
    • El Tirador 10.09.2019 01:23
      Highlight Highlight Zitat von...?
    • Martin Lüscher 10.09.2019 07:57
      Highlight Highlight @El Tirador: Ein Zitat aus der Medienmitteilung der Unicef.

Massencrash ist, wenn 11 (!) Autos die gleiche Kurve nicht kriegen

Ein Rennen in der dänischen Citroën-DS3-Meisterschaft in Silkeborg verwandelt sich am Wochenende in eine Rutschpartie allererster Güte. In ein und derselben Kurve verabschieden sich gleich elf Fahrer. Auf ihren profillosen Reifen können sie die Spur nicht mehr halten. Das Rennen wird nach dem Massencrash abgebrochen. Glück im Unglück: Nur ein Fahrer musste ins Krankenhaus, schwer verletzt wurde aber auch er nicht. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel